Blogheim.at Logo

Animal Crossing: New Horizons – Spieler teilt Meer wie Moses

Mit Hilfe von Terraforming teilt ein Spieler von Animal Crossing: New Horizons das Meer wie Moses aus dem Alten Testament.

Artikel von
Mit Hilfe von Terraforming gestaltet man seine Insel in Animal Crossing: New Horizons komplett um! - (C) Nintendo - Screenshot: Reddit.com

Ein Animal Crossing: New Horizons-Spieler hat das Meer wie Moses mit Hilfe stundenlanger Terraforming erfolgreich geteilt. Die Anpassung der Wassermenge auf einer Insel ist nur eine der vielen Möglichkeiten, mit denen Spieler beim Terraforming spielen können.

Das Hinzufügen von Terraforming in Animal Crossing: New Horizons hat den Weg für eine Fülle von Kreativität der Fangemeinde geöffnet. Wie in dieser Erholung zu sehen ist, haben die Spieler Inseln wie diese gebaut, die vollständig von Wasser umgeben sind. Das Ergebnis wurde in Screenshots festgehalten, wie etwa ein Dorfbewohner, der auf einer kleinen Plattform gestrandet ist und von Haien umgeben ist. Wasserfälle können auch auf viele kreative Arten verwandelt werden, um eine prächtig aussehende Landschaft zu schaffen. Manche Spieler haben auch ikonische Orte nachgebaut.

Advertisment

Redditor Dingogou nutzte die Kraft des Terraforming, um die ikonische Szene von Moses, der das Rote Meer teilt, nachzubilden. Das erste Bild zeigt den Dorfbewohner auf einer einsamen Plattform, die von Wasser umgeben ist, dann zeigt das zweite zwei Wasserfälle, die einen mit Muscheln übersäten Pfad flankieren, um den plötzlich freigelegten Meeresboden zu simulieren. Auf die Frage, wie lange dies gedauert habe, gab Dingogou an, dass es drei Stunden “gebastelt” habe. Er selbst schreibt: “Fühl die wie Poseidon.”

Twitter

Für dich von Interesse:   Tokyo Game Show 2021 findet ohne Nintendo statt

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Animal Crossing: New Horizons – Wann gibt es neuen Content?

Aktuell sind die Spieler des Nintendo Switch-Titels “durstig” nach neuen Content. Auch wenn manche Spieler noch so viele Wasser-Landschaften erschaffen, es gibt 2021 eine Dürre an neuen Content für Animal Crossing: New Horizons. In der ersten Jahreshälfte gab es Events wie Festivals oder neue Mario-Möbelstücke, mit denen man auch tatsächlich ikonische Super Mario-Welten nachbauen kann.

Nach dem einjährigen Jubiläum des Spiels fehlt es jedoch an frischem Content. Abgesehen von einigen neuen saisonalen Gegenständen und Performance-Updates gab es nicht viel. Es gibt Gerüchte, aus dem Datamining des Spiels, dass Brewster irgendwann in der Zukunft eintreffen wird, und Nintendo hat behauptet, dass mehr kostenlose Inhalte auf dem Weg sind. Doch derzeit kann man noch nicht absehen wann diese starten werden.

Animal Crossing: New Horizons verkaufte sich bisher über 30 Millionen Mal, seit seinem Release am 20. März 2020 und war vergangenes Jahr ein wahrer Verkaufsmotor für die Nintendo Switch-Konsole.

AktuelleGames News