Eine neue Podcast-Folge ist da!

Episode 24: Das Leben eines Redakteurs

Zelda: Tears of the Kingdom Spieler baut fliegende „USS Enterprise“

Zwar nicht in Original-Größe, aber sie fliegt!

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom-Spieler baut funktionierende Enterprise. - (C) Nintendo / Screenshot: Reddit.com

Es musste so kommen und ich habe wirklich nur darauf gewartet bis diese News die Runde macht. Ein Star Trek-Fan mit einem Talent für Ingenieurwesen schaffte es, eine Replik der „USS Enterprise“ in The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom zu erstellen. Diese beeindruckende Leistung ist erneut ein Zeugnis für die unglaubliche Vielseitigkeit der Bau-Mechanik von Tears of the Kingdom und der kreativen Geduld von Fans, welche sich ein Ziel in den Kopf gesetzt haben.

Das neueste Zelda-Spiel erweitert die Sandbox-Qualitäten seines Vorgängers auf vielfältige Weise, einschließlich Links neuer Fähigkeit Ultrahand, die es Spielern ermöglicht, bis zu 21 Komponenten zu einer Vielzahl von Waffen, Fahrzeugen und anderen Gerätschaften zu kombinieren. Die Fangemeinde tut dies seit dem Erscheinen des Spiels und nutzt Tears of the Kingdom, um steuerbare Vögel, laufende Mechs, Regensensoren und viele andere Arten von Erfindungen zu bauen.

Die „USS Enterprise“ in Zelda Tears of the Kingdom ist zwar kleiner aber sie fliegt!

Diese wachsende Liste von Maschinen in Zelda Tears of the Kingdom beinhaltet jetzt auch eine fliegende Replik der „USS Enterprise“ aus Star Trek, die kürzlich vom Reddit-Nutzer BewareMyStingerTail erstellt wurde. Obwohl die Begrenzung von 21 Teilen im Spiel die Größe der Kreation natürlich einschränkte, ist die Gesamtästhetik dieses Tears of the Kingdom-Flugzeugs immer noch sofort als von dem ikonischen Raumschiff inspiriert erkennbar, das erstmals in der Original-Star-Trek-Fernsehsendung der 60er Jahre vorgestellt wurde.

In Bezug auf die Komponenten integriert das Design acht Geländer aus der Konstruktionsfabrik und fünf Zonai-Fans, von denen einige direkt miteinander verbunden sind, während andere über einige sorgfältig positionierte Waffen wie Tears of the Kingdoms Cobble Crushers miteinander verbunden sind. Das Phaser-Array des ursprünglichen Raumschiffs wurde geschickt mit einem einzigen Spiegel nachgebildet, der einen Lichtstrahl reflektiert, der an den eigenen Energiebeam des USS Enterprise erinnert.

Ein einzelner Zonai Shock Emitter befindet sich direkt unter dem Deck, montiert auf einem umgedrehten Konstruktkopf, der die Waffe mit Fähigkeiten zur automatischen Zielerfassung ausstattet.

[AUG23] To boldly go where no Hylian has gone before
byu/BewareMyStingerTail inHyruleEngineering

Warp 1 ist (fast) möglich

Das Flugzeug verfügt auch über einen Zonai Steering Stick, mit dem Link es steuern kann. Ein kurzes Video, das der Schöpfer auf Reddit geteilt hat, bestätigt, dass diese Replik der „USS Enterprise“ äußerst agil ist und in der Lage ist, weite Strecken zu fliegen. Diese Qualitäten rühren größtenteils von dem Geländer her, das den Großteil des Schiffskörpers ausmacht.

Nämlich ist das Geländer aus der Konstruktionsfabrik aktuell die leichteste bekannte Komponente im Spiel, und seine Entdeckung hat eine massive Flutung von unglaublich einfallsreichen Flugzeugen ausgelöst, wie zum Beispiel eine Tears of the Kingdom-Nachbildung des ersten erfolgreichen Flugzeugs der Geschichte. Und obwohl die Konstruktionsfabrik nicht viele solcher Geländer enthält, reicht es aus, nur eines zu plündern, um so viele wie möglich beim Bau zu verwenden, da das Geländer mit der Autobuild-Fähigkeit dupliziert werden kann, genauso wie jede andere Komponente im Spiel.

The Legend of Zelda: Tears of the Kingdom ist auf der Nintendo Switch erhältlich.

Mehr zum Thema