Blogheim.at Logo

Zelda: Ocarina of Time – N64-Klassiker bekommt besondere Auszeichnung

Der Titel wurde erst jetzt in der World Video Game Hall of Fame aufgenommen.

Artikel von
The Legend of Zelda: Ocarina of Time - ©Nintendo

The Legend of Zelda: Ocarina of Time wurde nun in die World Video Game Hall of Fame in New York aufgenommen. Eine überfällige und mehr als berechtigte Aufnahme.

New York, New York

Mitten in New York befindet sich das Videospielmuseum The National Museum of Play mit dem The Strong Museum’s Video Game Hall of Fame. Es wurde erst im Jahr 2015 gegründet. Aufgrund des jungen Alters sind bis heute noch gar nicht so viele Videospiele dort vertreten. Es kann jederzeit von der Öffentlichkeit besucht werden. Weiters können Videospiele zur künftigen Aufnahme vorgeschlagen werden. So hat es nun auch endlich The Legend of Zelda: Ocarina of Time in die glorreiche Halle geschafft.

WERBUNG

Konsolenübergreifend führend

Die Videospielbranche muss sich immer wieder neu erfinden. Dies spiegelt sich vor allem in den vielen, zeitlosen Titel wieder, welche alle paar Jahre einen Meilenstein darstellen. Einer davon war ohne Frage im Jahr 1998: The Legend of Zelda: Ocarina of Time. Das epische Abenteuer von Link über die Zeiten kann heute, wie damals noch immer alle mitreißen und gilt als eines der besten Videospiele aller Zeiten. Beispielsweise führt der Titel die Besten-Liste aller Konsolen auf metacritic.com an. Eine Seite, dessen Scores sich aus zahlreichen Kritiken ergeben.

Weitere Aufnahmen in der World Video Game Hall of Fame

Weitere Aufnahmen in der World Video Game Hall of Fame, aufgrund von “Einfluss auf die Videospielindustrie oder Ausübung auf die Populärkultur und Gesellschaft im Allgemeinen”, sind in diesem Jahr:

  • Dance Dance Revolution (1998)
  • Ms. Pac-Man (1980)
  • Sid Meier’s Civilization (1980)
Für dich von Interesse:   Star Wars: Originalmacher setzt sich für unveröffentlichten Rogue Squadron Titel ein [UPDATE]

Ocarina of Time vs. Candy Crush

Natürlich sind wir gleich schockiert wie ihr, dass ein Monster-Titel wie The Legend of Zelda: Ocarina of Time nicht schon viel früher aufgenommen worden ist. Die Konkurrenten der gepriesenen Titel waren übrigens Assassin’s Creed (2007), Candy Crush Saga (2012), Minesweeper (1990), NBA Jam (1993), PaRappa the Rapper (1996), Resident Evil (1996), Rogue (2007), and Words with Friends (2009).

Nintendo und die Hall of Fame

Zwar finden sich schon lange Videospielklassiker wie Doom (1993), Mortal Kombat (1992), Street Fighter II (1991) oder gar Microsoft’s Solitaire (1990) ebenfalls in dieser Halle. Allerdings ist die Auswahl der Titel in der Halle noch gar nicht umfangreich. Momentan sind erst 36 Videospiele vertreten. Dafür ist Nintendo bereits sehr präsent. Folgende Nintendo Titel befinden sich aktuell in der World Video Game Hall of Fame:

  • Animal Crossing (2001)
  • Donkey Kong (1981)
  • Pokémon Rot und Blau (in Japan Rot und Grün) (1996)
  • Super Mario Bros. (1985)
  • Super Mario Kart (1992)
  • The Legend of Zelda (1986)
  • The Legend of Zelda: Ocarina of Time (1998)

Schon zwei mal Zelda

Es ist offensichtlich, dass The Legend of Zelda: Ocarina of Time hier nicht fehlen darf. Zumindest ist The Legend of Zelda der erste Nintendo Titel, welcher im selben Genre doppelt vertreten ist. Schließlich unterscheidet sich Ocarina of Time, vom allerersten The Legend of Zelda, vor allem in dem geglückten Sprung in die Dreidimensionalität.

Für dich von Interesse:   Zelda: Breath of the Wild 2 - Schon wieder ein neues Patent angemeldet?

Weiters ist die Auswahl von Nintendo ein Beleg dafür, wie wichtig das japanische Unternehmen für die Videospielbranche bisher gewesen war und noch immer ist.

Quellen: twitter.com via museumofplay, museumofplay.org

AktuelleGames News