Blogheim.at Logo

Zelda: Ocarina of Time Port fertiggestellt – Welche N64-Titel folgen als nächstes?

20 weitere Nintendo 64 Klassiker befinden sich in Arbeit!

Artikel von
Nintendo 64 Konsole - ©Nintendo - Bildquelle: Screenshot: wikipedia.com

Das Wichtigste in Kürze

  • Ocarina of Time ist schon der zweite fertiggestellte Titel.
  • Was man damit alles anstellen kann.
  • Weitere N64 Klassiker, wie Blast Corps oder Conker's Bad Fur Day sind in Arbeit.

The Legend of Zelda: Ocarina of Time wurde von Grund auf neu programmiert und ist damit schon das zweite Nintendo 64 Videospiel, welches auf allen modernen Plattformen, wie PC oder Steamdeck spielbar ist. Weitere 25 Titel sind auf dem Weg. Mit der Neuprogrammierung soll kein Copyright von Nintendo verletzt werden.

Keine Verletzung des Copyrights – wie ist das möglich?

Da die Titel komplett nachgebaut worden sind, scheint hier keine Rechtsverletzung vorzuliegen. Dabei sei kein Inhalt wie Codes oder sonstige Bausteine der Originale verwendet worden. Das ist etwas schwer zu verstehen, aber so scheint hier wohl die Rechtslage zu sein. Daher überhaupt der ganze Aufwand der Entwickler.

WERBUNG

Schon der zweite Port

Ein Nachbau von Super Mario 64 wurde bereits 2019 fertig gestellt und ist seitdem immer noch verfügbar. Dies scheint zu bestätigen, dass auf diese aufwändige Art und Weise wohl kein Copyright verletzt wird. Die Spieler müssen zum Start des Titels eine eigene Rom-Version ihrer eigenen Kopie des Spieles verwenden. Die Software übernimmt dann sämtliche Audios, Charakter Modelle, und Texturen. Dabei sorgt der neue Code für eine reibungslose PC-Version.

Super Mario 64 -©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Super Mario 64 -©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Wer tut sich das an?

Die Klassiker wurden mit mühsamer Arbeit von größeren Teams nachgebaut. Trotz vieler Rückschläge, aber aufgrund der Besonderheit der Programmierung, hatte man nie aufgegeben. So eine Entwicklung kann nämlich Jahre dauern. Aber dank der Mühe dieser Teams kann man für immer Super Mario 64 und The Legend of Zelda: Ocarina of Time auf allen jetzigen und kommenden Plattformen erleben und nach belieben modden.

Der Status Quo

Auch wenn man mit dem Port von The Legend of Zelda: Ocarina of Time das Land Hyrule schon wieder retten kann, so ist das ganze Projekt noch nicht am Ende. Der Status Quo ist der originale Nintendo 64 Zustand. Allerdings ist eine Ultra-Widescreen Ansicht möglich, die Unterstützung von Keyboards, sowie Gyroscop-Zielen.

Für dich von Interesse:   Zelda: Breath of the Wild - Kurzfilm "Shield Bash" als Universitätsprojekt

Was kann man damit anstellen?

Ab jetzt kann, für die Entwickler des Ports und jeden Hobby Programmierer da draußen, das große Modden beginnen. Vermutlich werden die Fans noch mehr als bei dem Port von Super Mario 64 herausholen. Beispielsweise realistische Lichteffekte je nach Tageszeit durch Ray Tracing, hochauflösende Modelle und Texturen, Animationen mit 60 Bildern pro Sekunde, realistisches Wasser, lästigen Nebel entfernen und eine weitere Sicht über große Distanzen zu haben. Auch Kamerasteuerung mit zwei Sticks, sowie Mac und Linux Supports werden folgen. Nach 25 Jahren, kann man aus dem Videospielklassiker also einiges rausholen ohne den Kern des Spieles zu verändern.

The Legend of Zelda: Ocarina of Time - ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

The Legend of Zelda: Ocarina of Time – ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Um die 20 weiteren Titel in Arbeit

Weitere Nintendo 64 Perlen wie Blast Corps oder Conker’s Bad Fur Day in Arbeit. Vor allem Blast Corps hat man leider viel zu lange nicht mehr gesehen. Da sich hinter den jeweiligen Projekten verschiedene Teams befinden, wird der Fortschritt bei jedem Projekt unterschiedlich von statten gehen. Schließlich hat nicht jedes Team schon die selbe Erfahrung mit anderen Ports gesammelt. Zumindest teilen alle miteinander die selben Ambitionen.

Folgende Nintendo 64 Klassiker in Arbeit sind, aufgrund ihres Fortschrittes, nennenswert:

  • Banjo-Kazooie
  • Blast Corps
  • Body Harvest
  • Bomberman 64
  • Conker’s Bad Fur Day
  • Dinosaur Planet
  • Kirby 64: The Crystal Shards
  • Mario Party 3
  • Mischief Makers
  • Mystical Ninja
  • Paper Mario
  • Perfect Dark
  • Pokémon Snap
  • Pokémon Stadium
  • Snowboard Kids
  • The Legend of Zelda: Majora’s Mask
  • Turok 3
  • Yoshi’s Story
Mystical Ninja starring Goemon - © Konami - Bildquelle, Screenshot: xtremeretro.com

Mystical Ninja starring Goemon – © Konami – Bildquelle, Screenshot: xtremeretro.com

Von der Auflistung scheint, mit satten 70 Prozent, Perfect Dark am weitesten fortgeschritten zu sein. Dahinter folgt Banjo-Kazooie mit 55 Prozent. Space Station Sililcon liegt bei etwa 30 Prozent und Mario Kart 64 bei etwas über 25 Prozent. Der nächste The Legend of Zelda Titel, der in Angriff genommen wurde, ist Majora’s Mask. Tatsächlich befindet sich dessen Entwicklung gerade bei 45 Prozent.

Für dich von Interesse:   Zelda: Ocarina of Time - Fan-Remake in UE5 zeigt beeindruckende Wassereffekte

Noch ein weiterer Zelda Titel in Arbeit

Ein weiterer The Legend of Zelda Favorit ist schon in Arbeit. Es wird bereits auch schon fleißig an The Legend of Zelda: The Minish Cap gearbeitet.

Ansonsten bleibt The Legend of Zelda: Ocarina of Time weiterhin auf Nintendo Konsolen erhältlich. Wer seinen Nintendo 64 nicht abstauben möchte, der holt sich entweder das Remaster von The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3D oder spielt The Legend of Zelda: Ocarina of Time auf der Nintendo Switch mittels dem Erweiterungspaket von Nintendo Switch Online.

Mehr zu The Legend of Zelda

Ein gewisser “RwanLink” veröffentlichte in relativ kurzem Abstand ein Fan-Video eines möglichen Remakes zu Ocarina of Time. Leider wird das Spiel so nie erscheinen, da es Nintendo nicht zulassen würde. Allerdings wäre das verschleudertes Talent. Vielleicht sollte sich das Videospiele-Unternehmen die “Künste” zu Nutze machen.

Quellen: twitter.com via AndyPlaytonic, videogameschronicle.com

AktuelleGames News