Eine neue Podcast-Folge ist da!

Episode 25: Halo

Nintendo: Wie der N64 Controller für die Nintendo Switch entwickelt und geheim gehalten werden konnte

Am Ende hat Nintendo die Welt überrascht!

Nintendo 64 Konsole - ©Nintendo - Bildquelle: Screenshot: wikipedia.com

Dass die Nintendo Switch spielbare Nintendo 64 (N64) Titel anbieten kann ist die eine Sache. Eine andere Sache ist, dass ebenso ein passender N64 bei Nintendo wieder in Produktion ging . Ein Mitarbeiter des technischer Entwicklungsabteilung erinnert sich wie das Ganze von statten ging, ohne, dass etwas davon vorab an die neugierige Öffentlichkeit durchsickerte.

Nintendo Switch Online+

Natürlich hielten sich damals die Gerüchte hartnäckig, dass die Nintendo Switch nach der Emulation von NES und SNES Spielen, nicht irgendwann auch ein N64 Emulator auf der aktuellen Konsole folgen könnte. Takemoto Hayto war als Projektmanager an dieser geheimen Umsetzung beteiligt. Es ging hier nicht nur darum einen neuen Emulator für die Nintendo Switch Konsole zu starten, sondern auch den originalen und ikonischen N64 Controller nachzubauen. Hier musste genau auf die Termine geachtet werden und auch welche Informationen den Lieferanten und Herstellern gegeben werden.

Plan B

So war Hayto dafür zuständig die komplette Hardware von der Entwicklung bis zur Veröffentlichung zu planen. Er dachte zuerst an alle möglichen Gefahren, welche zu einem Leak führen könnten, um die notwendigen Vorkehrungen zu treffen oder falls nicht anders möglich auch einen Plan zu haben um den Schaden gering zu halten. Bei dem N64 Controller hatte er bereits Erfahrung. Schließlich war er schon für die Produktentwicklung des New Nintendo 3DS und anderen Geräten zuständig. Die Herstellung des N64 Controllers gestaltete sich aber besonders schwierig, da dieser bei Ankündigung des Emulators bereits lieferbar in den Lagern liegen musste.

Das Ausland

Das größte Hindernis war eine Erlaubnis für den N64 Controller für sämtliche Länder zu einzuholen. Beispielsweise hat jedes Land eine eigene Regelung mit den Spannungswerten, weshalb es einiges an Abklärung im Voraus bedurfte. Aber auch der Verkauf aus dem Ausland ist in jedem Land anders geregelt. Da also gewisse Informationen vorab in alle Länder gegeben werden mussten, hat man sich entschieden gewisse Informationen, die den N64 Controller verraten hätten, so lange wie möglich zurückzuhalten und nur die notwendigsten Informationen preiszugeben. Dies natürlich so lange bis es nicht mehr anders ging.

Am Tag der Ankündigung hatte alles geklappt. Die Welt wurde am selben Tag vom N64 Emulator, dem SEGA MegaDrive Emulator und lieferbaren originalen N64 Controllern überrascht, die extra für die Nintendo Switch entwickelt worden sind. Brave Nintendo!

Quelle: nintendo.co.jp

Mehr zum Thema