Blogheim.at Logo

Wie viele Gamer gibt es in Österreich?

Aktuellen Zahlen bietet die Statistik von GfK und ESVÖ. Mehr als die Hälfte der Österreicher spielt mit Smartphone, Konsole, PC, Tablet oder Handheld.

Artikel von
Österreich und seine Gamer - Bildmontage: DailyGame.at

Das Wichtigste in Kürze

  • Wie oft wird gespielt?
  • Auf welchen Spielgeräten?
  • Digital oder Disc? Wer kauft was.

Eine Statistik, im Auftrag von GfK und OVUS (Österreichische Verband für Unterhaltungssoftware), zeigt wie viele Gamer es in Österreich gibt. Von aktuell 8,86 Millionen Einwohner werden 5,3 Millionen als „Gamer“ angegeben, obwohl da die Meinungen auseinander gehen könnten. Immerhin wird auch das Smartphone als Spielgerät aufgezählt.

6 von 10 Österreichern spielen mindestens einmal im Monat

Die Statistik besagt das von 5,3 Mio. „Gamern“ in Österreich 54% Männer sind und 46% Frauen. Von allen Österreichern spielen (fast) täglich 33%, also ein Drittel. Mehrmals die Woche spielen 18%, mehrmals pro Monat immerhin 11% und 7% nur seltener. 32% der Bevölkerung haben mit Videospielen gar nichts am Hut. Also noch nicht. Immerhin sind seit 2016 rund 90% aller Bürgerinnen und Bürger der Alpenrepublik im Internet unterwegs.

Die meistgenutzten Spielgeräte in Österreich:

  1. Smartphone – 44%
  2. TV-Konsole – 26%
  3. PC – 25%
  4. Tablet – 17%
  5. Handheld – 6%

Das TV-Konsolen von Xbox, PlayStation und Nintendo den PC-Sektor überholen ist nicht untypisch. Jährlich wächst die Spieleindustrie um rund 11%, vor allem dank des mobilen Sektors, also Smartphones und Tablets. Der PC-Markt wächst nur mehr sehr langsam und wurde bereits 2018 von TV-Konsolen überholt. Wenn man Browser-Games hinausrechnet, dann liegt der weltweite Umsatz für PC Games bei ca. 30 Milliarden US-Dollar und jener für Konsolen bei etwa 36 Milliarden US-Dollar.

In Österreich waren 2015 noch 31% aller Gamer am PC unterwegs, 2019 waren es nur mehr 25%. Der TV-Konsolen-Markt stieg von 19% von 2015 auf 26% im Jahr 2019. Gerade bei der Altersgruppe von 10-49 Jahren sind Smartphones und TV-Konsolen die mitbenutzen Geräte unter Gamern.

Nintendo Switch und Sony PlayStation 5 (PS5) - (C) Sony, Nintendo

Videospiele-Konsolen wie die Nintendo Switch und die Sony PlayStation 5 geben dem Konsolen-Markt einen weiteren Aufschwung. – (C) Nintendo, Sony

Wie lange spielen Herr und Frau Österreicher?

Die durchschnittliche Gaming-Zeit liegt laut GfK bei der Umfrage an über 3.000 Personen bei rund 11,8 Stunden pro Woche. Die Unter-9-Jährigen verbringen 8,1 Stunden pro Woche vor Nintendo und Smartphones, nur ganz wenige vor dem PC. Die 10 bis 15-Jährigen spielen die meiste Zeit von allen Altersgruppen, nämlich 16,6 Stunden pro Woche, vorwiegend am Smartphone und der TV-Konsole. Die 16 bis 19-Jährigen spielen 15,1 Stunden pro Woche, wobei die Aufteilung schon sehr gleichmäßig ist. In dieser Altersgruppe spielen 24% PC, 37% Smartphones und 33% TV-Konsolen, der Rest von 5% spielt auf Handhelds – wie den Nintendo 3DS.

Die 20 bis 29-Jährigen spielen am liebsten auf der TV-Konsole mit 36%, dahinter Smartphones mit 35% und 22% für den PC, bei einer Spielzeit von 14,2 Stunden pro Woche. Die 30 bis 39-Jährigen spielen vorwiegend am Smartphone mit 42%, dahinter TV-Konsolen mit 34% und 21% am PC, sie kommen nur mehr auf eine Spielzeit von 11,9 Stunden pro Woche. Wenig Beachtung schenkt die Altersgruppe ab 40 Xbox, PlayStation und Nintendo Beachtung. Mit einem Anteil von nur 16% bei TV-Konsolen sind Smartphone mit 48% und PC mit 34% klar überlegen. Ihre Spielzeit liegt unter dem Durchschnitt von 9,2 Stunden pro Woche. Übrigens zocken Frauen im Durchschnitt nur 9,5 Stunden pro Woche, Männer liegen bei 13,3 Stunden pro Woche.

Fortnite Battle Royale - (C) Epic Games

Fortnite zählt zu eines der beliebtesten Videospiele in Österreich und kann am PC, Konsole und Smartphone/Tablet gespielt werden. – (C) Epic Games

TV-Konsole wird am wenigsten täglich benutzt

Für das Spielen am Fernseher muss man sich Zeit nehmen, so zumindest die Aussage der Umfrage.

Während 47% täglich am Smartphone spielen sind es nur 16% bei TV-Konsolen. Mehr als jeder dritte PC-Gamer startet seine Kiste täglich.

Werden in Österreich mehr Videospiele digital oder als Disc gekauft?

Wer dachte die ältere Generation kauft stärker Discs als Downloads, der irrt. Gerade die Gruppe der 30 bis 39-jährigen steht mehr auf Discs. Insgesamt liegen Disc-Verkäufe in Österreich noch knapp vor Downloads. Gesamt gaben 45% der Befragten an, dass sie lieber Discs kaufen. 14% kaufen beides gleichermaßen und 40% kaufen mehrheitlich Downloads. Ausgeprägt sind Downloads bei den 14-19-jährigen, hier führt der Download vor der Disc bereits mit 52% zu 35%.

Immer mehr österreichische Streamer kommen bei Twitch & Co. auf die Bildfläche. Wir unterstützen die Kollegen aus Österreich, indem wir auf ihre Kanäle verlinken. Wenn auch ihr nach Streamern aus der Alpenrepublik sucht, dann seid ihr hier genau richtig.

DailyGame-Umfrage: Welche Konsole hast du gekauft bzw. wirst du kaufen? (Mehrfachauswahl)

AktuelleGames News