The Last of Us Part 1: Tess ist im PS5-Remake gealtert

In einem kurzen Szenenvergleich offenbart Naughty Dog, wie Tess in The Last of Us Part 1 aussieht.

Artikel von
Neben Joel und Ellie wirkt Tess in The Last of Us Part 1 wie ein anderer Mensch. - (C) Sony Interactive Entertainment / Naughty Dog

Auf dem Summer Game Fest hat Naughty Dog den ersten Trailer zu The Last of Us Part 1 vorgestellt. Darin wurden überwiegend Zwischensequenzen aus dem Original mit dem kommenden PS5-Remake verglichen. Besonders auffallend ist, dass mit dem realistischeren Look die Figuren teilweise älter aussehen.

WERBUNG

Das sorgt nun erneut für Diskussionsstoff auf Twitter. Anders als Joel und Ellie wirkt die Nebenfigur Tess auf viele Fans befremdlich, denn sie war nicht Teil von The Last of Us Part 2 und somit ist der Sprung vom Original auf das PS5-Remake größer. Obwohl sie im ersten Trailer bereits in einigen Szenen zu sehen war, ist es dieser Szenenvergleich, den Naughty Dog auf Twitter geteilt hat, der die Community derzeit spaltet:

Tess' glow up ✨@Wersching

9 years ago vs. September 2, 2022 — #TheLastofUs Part I pic.twitter.com/jDoT9bMmL1

— Naughty Dog (@Naughty_Dog) June 14, 2022

Auf der linken Seite ist Tess aus dem Originalspiel zu sehen, auf der rechten Seite Tess aus dem Remake.

The Last of Us Part 1: Fans streiten über Tess’ Aussehen

Viele Spieler sind begeistert von der enormen Entwicklung und heben insbesondere die feineren Gesichtszüge und deutlicheren Emotionen hervor, die im Remake stärker überzeugen. Es findet sich aber auch einiges an negativer Kritik unter Naughty Dogs Tweet.

That's a whole different person wtf!?

— luna la lunatic  (@RabbitWithAxe) June 14, 2022

„Das ist eine völlig andere Person wtf!?“

Die kritischen Meinungen beziehen sich überwiegend auf das Alter, was bei Tess bisher am offensichtlichsten sei.

Are these models being updated to make them more in line age wise to the story? I get a remake but why we making everyone look older?

— Dylan Andrews (@Dyyrin) June 14, 2022

„Werden diese Modelle aktualisiert, damit sie altersmäßig besser in die Geschichte passen? Ich verstehe ein Remake, aber warum lassen wir alle älter aussehen?“

Das PS5-Remake wird näher an die ursprünglichen Performances herankommen

Das hat Neil Druckmann, Co-Präsident von Naughty Dog, auf dem Summer Game Fest bestätigt. Durch die PS5-Technologie sei es dem Team möglich, die eigentlichen Mocap-Performances der Schauspieler darzustellen. Deshalb scheinen einige Figuren, unter anderem die gerade viel diskutierte Tess, gealtert zu sein.

Einige Mocap-Aufnahmen von Tess-Darstellerin Annie Wersching von vor 10 Jahren könnt ihr im folgenden Video sehen:

Das PS5-Remake bietet nicht nur modernisiertes Gameplay, eine überarbeitete Steuerung und mehr Barrierefreiheit, sondern ermöglicht auch reibungslose Übergänge zwischen Zwischensequenzen und Gameplay.

The Last of Us Part 1 wird die Hauptgeschichte und Left Behind beinhalten; einen Multiplayer wie im Original wird es nicht geben. Das PS5-Remake erscheint voraussichtlich am 2. September 2022. Eine PC-Version soll folgen.

Mehr zum Thema

mehrgaming news