• Filtern nach:
  • /
  • PlayStation
  • Nintendo
  • Xbox
  • PC Gaming

Starfield: Das sind die besten Planeten für einen Außenposten

Wie man sich bettet so liegt man.

Artikel von
Starfield - (C) Bethesda

Das Errichten von Außenposten ist eine der größten Funktionen in Starfield. Spieler können die Vielzahl der Planeten im Spiel erkunden und in einem beliebigen von ihnen Anspruch erheben, indem sie alles von einem gemütlichen Zuhause bis hin zu einem Handelsposten oder sogar einer vollwertigen Forschungsbasis bauen. Natürlich gibt es einige Dinge zu beachten, wenn man einen Ort zum Siedeln wählt, und nicht jeder Planet ist so gut geeignet wie einige andere.

Die besten Orte zum Bau von Außenposten in Starfield sind nicht fest vorgegeben. Da die prozedurale Generierung eine große Rolle im Spiel spielt, wird die Erfahrung jedes Spielers von anderen abweichen, sodass es möglicherweise keinen bestimmten Außenpostenort gibt, der besser ist als alle anderen. Anstatt spezifische Orte festzulegen, wird dieser Leitfaden behandeln, wie man die besten Planeten zum Bauen findet.

Starfield - (C) Bethesda

Wo baue ich nur meinen Außenposten in Starfield? © Bethesda

Wo man in Starfield Außenposten baut

Es gibt einfach viel zu viele Planeten und zu viel Zufallsprinzip in Starfield, was bedeutet, dass der perfekte Ort um einen Außenposten zu bauen von dem abhängen wird, was die Spieler wollen oder brauchen. Folgendes ist eine allgemeine Richtlinie, wonach man suchen sollte, wenn man nach einem Ort zum Bauen sucht.

Ressourcen

Bei der Planung eines Außenpostens müssen die Spieler zuerst die Verfügbarkeit von Ressourcen berücksichtigen. Die automatische Ressourcengewinnung ist einer der Hauptreize des Außenpostenbaus, und es gibt keinen Grund, keine Basis über einem beliebigen Mineralvorkommen auf einem Planeten zu errichten. Darüber hinaus verbraucht der eigentliche Bauvorgang viele Rohstoffe. In diesem Sinne sollte man in Betracht ziehen, einen Planeten mit einem (oder mehreren) der folgenden häufig verwendeten Baumaterialien zu finden:

Immer zuerst einen Planeten scannen, bevor man auf ihm landet, um zu sehen, welche Regionen welche Ressourcen haben. Dann einen individuellen Marker auf dem Planeten platzieren, um eine Landezone zu erstellen, die alle auf der Karte gezeigten Mineralien in ihrer Nähe enthält.

Berücksichtigen Sie auch die einheimische Flora und Fauna, wenn Sie nach einem Planeten suchen. Pflanzen und Tiere können für Rohstoffe geerntet werden, die für Handwerk und Forschung verwendet werden können. So ein Außenposten will in Starfield gut versorgt sein.

Umweltbedingungen

Einige Planeten sind weitaus feindlicher als andere, und die Spieler werden sich nicht auf ihnen niederlassen können, bis sie Fähigkeitspunkte in die Fähigkeit zur planetaren Besiedlung investieren. Meidet Orte mit Bedingungen wie giftigen Atmosphären oder extremer Schwerkraft. Es könnte euch euren Außenposten in Starfield kosten.

Schließt diese jedoch nicht vollständig aus, da einige dieser Planeten großzügige Vorkommen seltener Ressourcen haben können, die Spieler anderswo möglicherweise schwer finden.

Planetare Lage

Es kann am besten sein, einen Außenposten in einem Sternensystem zu errichten, das in der Nähe einer der großen Städte in Starfield liegt. Das Bauen an einem Ort, der zu weit entfernt ist, könnte die Fähigkeit zur schnellen Reise einschränken, da Schiffe begrenzte Schwerkraftantriebs-Treibstoffe haben. Dies ist jedoch kein großes Problem, da kein Bedarf besteht, Schiffstreibstoff zu kaufen, aber es wird das Springen zwischen den Orten länger machen.

Stellt außerdem sicher, dass ihr alle Planeten innerhalb eines Sonnensystems überprüft und nachgesehen habt, ob sie die benötigten Ressourcen und Bedingungen für den besten Außenposten haben. Ein Netzwerk von Außenposten, die nah beieinander liegen, kann eine sehr bequeme Möglichkeit sein, den Fluss von Handel und Logistik zu verwalten.

Starfield ist jetzt auf dem PC und der Xbox Series X/S erhältlich.

mehrgaming news