Blogheim.at Logo

Sony lässt neue Thumb-Sticks für PS5-Controller patentieren

Ein neues Patent von Sony zeigt, dass das Unternehmen nicht davor zurückschreckt, ein gutes Design zu verbessern.

Artikel von
PlayStation 5: DualSense-Controller (PS5) - (C) Sony

Die PS5 ist nun schon mehr als ein Jahr alt. Aber Dank einer anhaltenden Pandemie und großen Lieferkettenproblemen, ist sie immer noch eine Mangelware. Obwohl das zu einer Verlängerung der Lebensdauer der PS4 geführt hat, gibt es dennoch einige wenige Glückliche, die die ,,neue” Konsole ihr eigen nenn können.

Bereits vor dem Release der neuen Konsole, wurde dabei ein besonderes Merkmal der Next-Gen-Hardware hervorgehoben: Nämlich der Dualsense-Controller. Mit seinem adaptiven Triggern liefert der Controller haptische Feedback bei viele Spielen. Die Möglichkeiten durch den neuen Controller sind nahezu grenzenlos.

WERBUNG

Doch Sony ist offenbar noch nicht fertig, obwohl der Controller durchgehend Lobpreisungen erhielt. So tauchte ein neues Patent auf, das auf mögliche neue Funktionen des DualSense hindeutet. Das besondere an dieser neuen Idee für den Controller ist, dass sie vorsieht einfahrbare Thumb-Sticks einzuführen.

Es soll also möglich sein, dass die mit R3 und L3 beschrifteten Schalter, in den Körper des Controllers gedrückt werden können. Für welche Verwendungszwecke diese potentiellen Funktionen im Endeffekt herhalten können, kann nur spekuliert werden. Einleuchtend klingt allerdings durchaus, dass Sony damit mögliche Bruchstellen entschärfen kann. Auch für den Transport wäre es dienlich.

Und natürlich gäbe es auch einen wirtschaftlichen Grund. So könnte der Controller durch das Fehlen von herausstehenden Sticks, in der Verpackung weniger Platz einnehmen. Was dann wiederum in der Masse zu geringeren Produktionskosten führen könnte.

Für dich von Interesse:   Neues PS5-Modell angemeldet: Ist es die "PS5 PRO"?

YouTube video

Mehr von Sony:

Während also vorerst noch abgewartet werden muss, was denn die neuen Möglichkeiten bringen, hat Sony in der Zwischenzeit andere Pläne. So hat sich in der Vergangenheit der Drang des Unternehmens verstärkt ehemalige Playstation-Exklusivspiele auch auf den PC zu bringen. Ein neues Interview mit dem ,,God of War”-Entwickler, hat nun aber offenbart, dass die hauseigenen Entwicklerstudios für diese Veränderung verantwortlich sind.

Doch es ist nicht alles gut im Lager der Playstation. Denn böse Mächte machen sich die Knappheit der Konsolen zu Nutzen und bieten auf dubiösen Seiten vermeidliche PS5-Konsolen an. Aus diesem Anlass haben wir für euch Tipps zusammengestellt, wie ihr solche Tricks erkennt und den Gaunern entkommen könnt.

AktuelleGames News