Blogheim.at Logo

Playstation-Entwickler überzeugten Sony Spiele auf den PC zu bringen

Anscheinend redet Sony mit viele Playstation-Entwicklern über die Möglichkeit ihre Exklusivspiele auf den PC zu bringen.

Artikel von
God of War (PS4) - ©Sony

Laut eines neuen Interviews mit dem ,,God of War”-Entwickler Cory Barlog, kam der Impuls hauseigene Spiele auf den PC zu bringen nicht vom Unternehmen selbst. So gab der Entwickler preis, dass die Playstation-Studios tatkräftig dafür engagierten, Sony von der Idee des Cross-Plattform zu überzeugen.

Im Gespräch mit Game Informer gab der als Game Director für God of War (2018) fungierende Entwickler dazu nähere Informationen preis. Und wenn jemand solche Dinge weiß, dann Cory Barlog. Immerhin erschien erst vor kurzem die PC-Version des Playstation-Klassikers. Für die Gründe, warum seit kurzem so viele Exklusivspiele die Plattform wechseln, gab er an:

WERBUNG

Ich denke es war die Gesamtheit aller Studios, die gesagt hat, dass es eine echt gute Idee wäre […] Wir sollten uns das ansehen. Und irgendwann, denke ich, hat es den Wendepunkt erreicht. Als wir so viele Vorschläge geschickt haben, dass sie sich gedacht haben: ,,Ich hab’s satt das alles zu hören. Na gut, wir machen es.” Es ist ein Prozess. Wir versuchen es immer noch, als Unternehmen, aber auch als einzelne Studios, das auf die Reihe zu kriegen und den Prozess und die Strategie herauszufinden.”

Es scheint also so, dass die Sony-Entwickler der Exklusivspiele ihre Games einer breiteren Masse zugänglich machen wollten. Eine löbliche Einstellung, bei der zwar sicherlich dennoch auch der finanziellen Standpunkt eine Rolle spielte. Nichtsdestotrotz ist es immer ein gutes Zeichen, wenn hervorragende Spiele von so vielen Spielern wie möglich genossen werden können.

Für dich von Interesse:   God of War: Ragnarök: Cory Barlog gibt aktuellen Überblick zu Entwicklung

Mehr von Sony:

Während God of War bereits vor kurzem für den PC erschien, sieht das für die Fortsetzung Ragnarök noch nicht so aus. Und das ärgert sicher so einige. Immerhin verspricht Ragnarök der epische Abschluss der nordischen Saga zu sein. Und das Ende soll dabei dennoch die Spieler mehr als nur überraschen.

Doch Sony hat auch noch andere hochgradige Veröffentlichungen für das Jahr geplant. Allen voran wohl die erste Fortsetzung des Open-World-Hits von 2017. Mit Horizon: Forbidden West wollen die Entwickler nämlich die Heldin Aloy völlig neu gestalten. Und Spieler müssen dabei noch nicht einmal lange warten. Denn Forbidden West kommt bereits am 18. Februar exklusiv für Playstation-Konsolen. Und wer weiß, vielleicht irgendwann auch für den PC.

AktuelleGames News