Blogheim.at Logo

The Elder Scrolls V: Skyrim als “Fan-Arbeit” in der Unreal Engine 5

Christian Gomm, Environment Artist bei Myrkur Games, hat Riverwood aus The Elder Scrolls V: Skyrim in Unreal Engine 5 nachgebaut.

Artikel von
The Elder Scrolls Skyrim - (C) Bethesda

Erst kürzlich konnten sich PS5- und Xbox Series X/S-Spieler mit der Unreal Engine 5 in einer Matrix-Demo “anfreunden”. Und immer wieder präsentieren uns Fans ihre Werke ihrer Lieblingsspiele, so auch Christian Gomm, der Riverwood aus The Elder Scrolls V: Skyrim in Unreal Engine 5 nachgebaut hat.

Gleich vorweg: Das YouTube-Video zeigt nicht ganz die wahre Pracht, wie ein “modernes Skyrim” aussehen könnte. Die Komprimierung auf YouTube trübt ein wenig das Bild auf das wunderschön gestaltete Riverwood in der Unreal Engine 5.

WERBUNG

Wie Gomm feststellte, reicht die Polygonzahl seiner “Assets Ranges” von 100.000 bis 15 Millionen “Triangles”. Darüber hinaus hat Gomm “Photogrammetry” und “Nanite” verwendet, um eine bessere Bildqualität zu bieten.

Fotorealistische Arbeit eines Skyrim-Fans

Auf Artstation.com schreibt er: „Dies ist eine Umgebung, die ich verwendet habe, um an meinem Photogrammetry-Workflow zu arbeiten. Es enthält eine Mischung aus meinen eigenen fotogescannten Assets und Materialien, Megascans und meinen eigenen Substanzmaterialien. Die Kiefern wurden von mir mit ‘Speed ​​Tree’ hergestellt und die Fichten stammten aus einem unwirklichen Marktpaket.

Ich brauchte ein paar Tage, um den Großteil der Umgebung zu erstellen. Aber ich habe es langsam erweitert, während ich neue Fotoscans erstelle, darunter viele der Baumstümpfe und Baumstämme, alle bis auf eine der Steinoberflächen, einige Rindenmaterialien und Laubstücke. Fast alle Assets in der Szene haben Nanite aktiviert und reichen in Polycount von 100.000 bis 15 Millionen Triangles.“

Für dich von Interesse:   Superman-Mod in der Unreal Engine 5 gibt Hoffnung auf ein neues Spiel

Riverwood aus Skyrim in der Unreal Engine 5 nachgebaut, so sieht das Video dazu aus

Es handelt sich dabei natürlich um kein Fan-Remake, sonst hätten wir nicht “Fan-Arbeit” in der Überschrift gewählt. Wir werden Riverwood also so nie in einen Spiel sehen, aber dennoch ist es erstaunlich, was Fans in ein paar Tagen zusammenbekommen.

Ehrlich gesagt beeindruckte mich schon das “komprimierte 4K-Video” auf YouTube. Screenshots findet man auf Artstation.com.

YouTube video

Vielleicht würde sich ein Unreal Engine 5-Remake irgendwann einmal in die offizielle Liste der Skyrim-Versionen einreihen. Immerhin gibt es schon ein paar Ausgaben.

TitelPlattform
The Elder Scrolls V: SkyrimPC
The Elder Scrolls V: SkyrimXbox 360
The Elder Scrolls V: SkyrimPlayStation 3
The Elder Scrolls V: SkyrimNintendo Switch
The Elder Scrolls V: Skyrim Special EditionPC (kostenlos)
The Elder Scrolls V: Skyrim Special EditionXbox One
The Elder Scrolls V: Skyrim Special EditionPlayStation 4
The Elder Scrolls V: Skyrim Anniversary EditionPC (Upgrade)
The Elder Scrolls V: Skyrim Anniversary EditionXbox One
The Elder Scrolls V: Skyrim Anniversary EditionPlayStation 4
The Elder Scrolls V: Skyrim Anniversary EditionXbox Series X/S
The Elder Scrolls V: Skyrim Anniversary EditionPlayStation 5
The Elder Scrolls V: Skyrim VRPlayStation VR
The Elder Scrolls V: Skyrim VRPC (VR)
The Elder Scrolls V: SkyrimAlexa
Für dich von Interesse:   "The Day Before" wird noch schöner mit der Unreal Engine 5

The Elder Scrolls V: Skyrim erschien erstmals am 11. November 2011. Bethesda bringt übrigens am selben Tag, nur 11 Jahre später, Starfield auf den Markt. Ob der neueste Franchise (seit 25 Jahren) von Bethesda auch so lange begeistern wird, wie The Elder Scrolls? Wir sind gespannt, mehr darüber 2022 zu sehen. Immerhin soll es wie Skyrim sein, nur eben im Weltraum.

Der Nachfolger, The Elder Scrolls 6, wird wohl erst zur Hälfte dieses Jahrzehnts veröffentlicht werden, so zwischen 2024-2026. Release-Termin hat Bethesda bisher keinen genannt. Bis dahin könnten gewisse Versionen von Skyrim weiterhin als “Wertanlage” herhalten.

AktuelleGames News