Blogheim.at Logo

Elder Scrolls 6 soll verbesserte Version von Skyrim werden

Bethesda-Chef Todd Howard hat in einem Interview klargemacht, dass The Elder Scrolls 6 eine verbesserte Version von Skyrim sein soll.

Artikel von
The Elder Scrolls 6 - (C) Bethesda

Lang, lange ist es her, seit wir The Elder Scrolls V: Skyrim das erste mal in den Handel kam. Seitdem sind zwar 10 Jahre vergangen, aber das Erfolgsrollenspiel kommt immer noch in den Handel. Mit der Anniversary Edition feiert das RPG neben der Special Edition, die nunmehr dritte offizielle Version. Doch von der Fortsetzung, die Gerüchten zufolge entweder auf High Rock oder den Summerset-Inseln spielen soll, fehlt jede Spur.

Neben kleinere Teasern und Easter Eggs in anderen Spiele, gibt es bislang kaum Informationen zur heißerwarteten Fortsetzung der Rollenspiel-Reihe. So soll es gar erst 2026 erscheinen, wodurch es eine der spätesten Fortsetzungen der Videospielgeschichte werden könnte. Im Zuge der Veröffentlichung der Elder Scrolls 5: Skyrim Anniversary Edition hat sich nun allerdings Todd Howard, Chef von Bethesda, zu Wort gemeldet.

Advertisment

Elder Scrolls 6 – Skyrim 2.0

In einem Interview verrät er zwar keine grundlegenden Infos zur Fortsetzung, geht allerdings auf einige Verbesserungen gegenüber Skyrim ein. So betont Howard, dass der neuste Teil einen besonderen Fokus auf Interaktivität legen möchte. Dabei soll es bestimmte Aspekte von Skyrim geben, die weiter ausgebaut und verbessert werden sollen. So meint er:

Es gibt [bei Skyrim] eine gewisse Anzahl an Stellen, bei denen wir nicht tief genug gehen, wo es nur sehr oberflächliche Interaktivität gibt.”

In The Elder Scrolls 6 soll es daher an vielen Stellen verbesserte künstliche Intelligenz geben, die sich vor allem im Umgang mit NPC zeigt. Wer Skyrim allerdings schon einmal gespielt hat, der weiß, dass es sich dabei nicht um ein Armutszeugnis handelt. Für viele gilt das Rollenspiel von 2011 als das beste seiner Art. Eine komplett freie Fläche, in der man genau so spielen kann, wie man es selbst möchte. Wo es schier keine Grenzen in der Gestaltung des eigenen Characters gibt und jede Handlung frei entschieden werden kann.

The Elder Scrolls: Skyrim © Bethesda

The Elder Scrolls: Skyrim © Bethesda

Bis wir allerdings in den Genuss dieser neuen Systeme kommen können, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Denn vorerst liegt Bethesdas Hauptfokus auf dem nicht weniger erwarteten Starfield. Ein Rollenspiel, das übrigens auch das ein oder andere von Skyrim lernt.

Für dich von Interesse:   Deathloop: Xbox-Release-Datum bekannt - 14. September 2022

Kennt ihr alle Versionen von Skyrim?

TitelPlattform
The Elder Scrolls V: SkyrimPC
The Elder Scrolls V: SkyrimXbox 360
The Elder Scrolls V: SkyrimPlayStation 3
The Elder Scrolls V: SkyrimNintendo Switch
The Elder Scrolls V: Skyrim Special EditionPC (kostenlos)
The Elder Scrolls V: Skyrim Special EditionXbox One
The Elder Scrolls V: Skyrim Special EditionPlayStation 4
The Elder Scrolls V: Skyrim Anniversary EditionPC (Upgrade)
The Elder Scrolls V: Skyrim Anniversary EditionXbox One
The Elder Scrolls V: Skyrim Anniversary EditionPlayStation 4
The Elder Scrolls V: Skyrim Anniversary EditionXbox Series X/S
The Elder Scrolls V: Skyrim Anniversary EditionPlayStation 5
The Elder Scrolls V: Skyrim VRPlayStation VR
The Elder Scrolls V: Skyrim VRPC (VR)
The Elder Scrolls V: SkyrimAlexa

AktuelleGames News