Blogheim.at Logo

Mini-PC-Casemodding: Sieht aus wie eine Dreamcast, ist aber viel mehr!

So sieht es aus, wenn man einen Gaming-Computer in eine Sega Dreamcast stopft. Die "Dreamcast Pro" ist geboren.

Artikel von
Ein Hardware-Modder zeigt wie man einen Gaming PC in ein Dreamcast-Gehäuse bekommt! - Quelle: YouTube

Für Retro-Gaming-Fans der alten Schule gibt es nicht viel besseres als die Sega Dreamcast. Die letzte Videospielkonsole von Sega war für ihre Zeit voraus und hatte einige wahnsinnig gute Spiele. Leider war ihre Zeit viel zu schnell um, aber Kinder der 80er und 90er haben sie nicht vergessen. So auch nicht ein PC-Modder.

Stell dir vor, man könnte den klassischen Dreamcast-Look vor einem stehen haben, darin aber die volle Power eines Gaming-PCs. Genau das hat der PC-Modder Temujin123 getan. Und das nicht nur einmal.

WERBUNG

Im ComputerBase-Forum stellte er 2021 sein “Dreamcast One Project (PC)” vor. Der PC-Modder baute einen kompletten Gaming-Computer in einer klassischen Sega Dreamcast-Konsole. Und es scheint keine einfache Aufgabe zu sein.

Im YouTube-Video zeigt er wie er eine alte Sega Dreamcast-Konsole zuerst einmal innerlich ausgeräumt hat. Dann bekam die Hülle einen weißen Lack spendiert. Und wie man im Video sieht, reicht der Platz für den Gaming-PC in der kleinen Dreamcast fast nicht aus. Der übergroße Lüfter wird also an der Bodenseite des Dreamcast-Gehäuses montiert, zuvor noch dementsprechend Platz ausgefräst.

2022: Jetzt kommt die Dreamcast Pro

Das PC-Casemodding-Modell wurde nun in Form einer “Dreamcast Pro” erweitert. Aufgrund unseres Beitrages hatten wir Kontakt mit dem PC-Modder Temujin123.

Natürlich war eine der brennendsten Fragen: Warum hat er seine Dreamcast überhaupt zerlegt und zum “PC” umgebaut. Nun, die Sache ist eigentlich ganz einfach: Die SEGA-Konsole funktioniert seit über 10 Jahren leider nicht mehr. Nachdem er selbst sagt, dass er keine anspruchsvollen Videospiele mehr spielt, holte er sich einen Ryzen 4650 Pro APU – einen der mit Abstand besten Desktop-APUs – und verbaute diesen in einen Deskmini X300, um Platz zu sparen.

Für dich von Interesse:   Zelda: Ocarina of Time - N64-Klassiker bekommt besondere Auszeichnung

Als der Deskmini ins Haus flatterte, dachte sich Burhan, so sein richtiger Name, dass er das kleine Board auch in seine alte Dreamcast bekommen würde.

“Wenn meine Dreamcast schon nicht mehr funktioniert, kann ich ihr auf diesem Wege wenigsten neues Leben einhauchen”, so der Casemodder. Immerhin war die Dreamcast für ihn “die beste Konsole aller Zeiten und auch die schönste!”

YouTube video

Warum eine “Pro”-Variante mit 3D-Druck?

“Mithilfe meines Anycubic I3 Mega S, hatte ich zwischenzeitlich unzählige Dinge gedruckt und angefangen Teile für eine verbesserte Dreamcast Version zu erstellen, die den Namen “Dreamcast ONE Pro” erhalten sollte. In erster Linie wollte ich die Frontpartie neu gestalten, habe dann aber sehr viele andere Teile ebenfalls gedruckt und zuvor die 3D Modelle selbst erstellt. Wenn ich alle Kleinteile mit berücksichtige, sind es 25 Druckteile. Insgesamt sollte das ein Optik und Qualitätsupgrade darstellen.”

Das der Casemodder am 3D-Druck gefallen gefunden hat, hat er uns übrigens auch schon verraten. Als nächstes möchte er einen weiteren Dreamcast-Casemod auf Basis eines AMD Rembrandt erstellen. Dazu überlegt er, hierfür das Dreamcast-Gehäuse komplett selbst im 3D-Drucker nachzubauen. Zuvor steht jedoch noch ein “Obelisk des Lichts”-DIY-Beamer-Projekt an, denn er ist auch großer Command and Conquer-Fan.

Das steckt im Sega Dreamcast-PC

Der PC basiert auf einem AMD Ryzen 4650G Prozessor, sodass der Dreamcast-PC keine dedizierte Grafikkarte benötigt. Dies ermöglicht mehr Platz im PC für die 2 x 8GB RAM und 2 TB SSD-Festplattenspeicher.

Für dich von Interesse:   Heartshot – das neue "Tinder für Gamer", aber auch zum Finden neuer Mitspieler

Einer der coolsten Teile dieses PC-Builds ist das neue DVD-Laufwerk, das der PC-Modder installiert hat. Er verwendete einen Magnetschalter, der das Laufwerk dreht, wenn es sich schließt. Dadurch funktioniert der PC ähnlich wie die ursprüngliche Dreamcast-Konsole.

Auch wenn es kein wahnsinnig leistungsstarker PC ist: Mit der Ryzen 4650G-Plattform kann diese umgebaute Dreamcast Spiele mit 720P bei etwa 30 bis 60 FPS ausführen. Immerhin sprechen wir von einer Konsole die 1998 auf den Markt gekommen ist. Eine PS5 ist ein wahrerer Riese gegen die letzte SEGA-Konsole.

Ursprünglich erschien dieser Artikel am 11. Juli 2021, nachdem der Casemodder Burhan uns kontaktiert hat und sein neuestes Dreamcast-Projekt vorgestellt hat, haben wir den Artikel inhaltlich erweitert.

AktuelleGames News