Blogheim.at Logo

Red Dead Online: Entwicklung von GTA 6 hat Updates beeinträchtigt

Red Dead Online muss ohne weitere Inhalts-Updates auskommen: Rockstar Games verlagert seinen Fokus auf die Entwicklung von GTA 6.

Artikel von
Red Dead Online am Friedhof von Van Horn in Red Dead Redemption 2. - (C) Rockstar Games - Bildmontage

Rockstar Games wird seinen Fokus auf GTA 6 richten, dafür bleibt Red Dead Online außen vor. Es wird für den Multiplayer-Part von Red Dead Redemption 2 (Release 2018) also keine weiteren großen Updates mehr geben. Nach jahrelangen Spekulationen bestätigte der Entwickler, das GTA 6 voranschreitet. Bisher gibt es keine konkreten Details – nur Vermutungen, wann das neue Grand Theft Auto auf dem Markt kommen wird und wie weit die Entwicklung vorangeschritten ist.

Red Dead Online, die Multiplayer-Komponente von RDR2, wurde 2018 als Beta veröffentlicht und entwickelte sich anders als sein “Bruder” GTA Online. Das Gameplay ist wesentlich langsamer und von mehr Rollenspiel-Elementen geprägt. Obwohl es anfangs relativ wenig neuen Content gab, wurden 2019 und 2020 die Inhalts-Updates hochgefahren und Frontier Pursuits eingeführt, mit denen du neue Rollen als Kopfgeldjäger, Sammler oder Händler annehmen konntest. Es gab immer wieder neue Kleidungsstücke, Waffen und Pferde, aber nie so große Neuerungen wie in GTA Online.

WERBUNG

Red Dead Online: Das Ende kam rasch!

Wir wussten es schon länger: Bereits 2020 schrieb unser Redakteur Sinan in einem Gaming Blog “Wo der Wilde Westen unterging” wo der Schuh bei Red Dead Online drückt:

“Monate vergingen in denen sich Spieler aus der ganzen Welt, flehend an Rockstar wendeten. Über Twitter, Reddit und Facebook wurde der Aufschrei nach Content immer größer. Die Server wurden leerer. Die Community wendete sich ab von Red Dead Online. Denn während sie warten und warten, sieht man für GTA Online nahezu jedes Monat neues Material erscheinen. Man sieht wo die Prioritäten liegen.”

Nun ist es eben offiziell: Der Multiplayer-Part von Red Dead Redemption 2 ist tot.

Ein neuer Beitrag auf dem Newswire von Rockstar Games hat bestätigt, dass “keine größeren thematischen Inhaltsaktualisierungen” für Red Dead Online erscheinen werden.

Red Dead Online

Bei all der Detailgenauigkeit in Red Dead Redemption 2 kann man es eigentlich gar nicht glauben, dass man dem Multiplayer-Part so wenig Beachtung geschenkt hat. – (C) Rockstar Games

Red Dead Online: Was erwartet bestehende Spieler in der Zukunft?

Auch wenn es keine Inhaltsupdates gibt, wird es in RDO einige Veränderungen geben. So soll es neue Telegram-Missionen und Änderungen an bestimmten Multiplayer-Modis geben. So etwas wie Frontier Pursuits, Moonshiners oder Blood Money wird es aber nicht mehr geben.

Die Erwartungen an GTA 6 sind groß, deswegen zieht Rockstar alle Kräfte in diese Richtung.

“In den letzten Jahren haben wir stetig mehr Entwicklungsressourcen für den nächsten Eintrag in der Grand Theft Auto-Reihe eingesetzt – wir verstehen mehr denn je die Notwendigkeit, die Erwartungen der Spieler zu übertreffen und diesen nächsten Eintrag so gut wie möglich zu machen”, so Rockstar.

GTA 6

Wann steigt die wilde Party zur GTA 6-Ankündigung? Möglicherweise in GTA Online. – (C) Rockstar Games; Bildmontage: DailyGame

Rockstar verlagert Fokus auf GTA 6

Es gibt widersprüchliche Gerüchte darüber, wie lange die Entwicklung von Grand Theft Auto 6 bereits andauert. Nächstes Jahr, 2023, wird GTA 5 (und GTA Online) zehn Jahre alt, was die bisher größte Lücke zwischen Spielen des Franchises darstellt. Fans warten daher mit großen Erwartungen auf einen Ankündigungs-Trailer von GTA 6, der laut Gerüchten noch dieses Jahr vorgestellt werden soll.

Zwei Live-Service-Spiele sind für Rockstar Games anscheinend zu viel, aber das hätte man früher wissen müssen. Red Dead Online hat sein Versprechen einfach nie erfüllt. Red Dead Redemption 2 hingegen ist eines der besten Einzelspieler-Erfahrungen, die du dir für Geld kaufen kannst. Zwei Gegensätze in einer Spielewelt.

Red Dead Redemption 2 ist aktuell für PC, PS4 und Xbox One verfügbar. Eine Nintendo Switch-Version wurde oft gemunkelt, aber nie realisiert.

Update im August 2022: Red Dead Online ist mittlerweile schon so kaputt, dass sogar NPCs das Spielfeld räumen.

Passend zum Thema

AktuelleGames News