PS5 soll laut Sony 2024 regulär erhältlich sein

Schlechte Nachrichten für all jene, die sehnlichst auf ihre PS5 warten. Sony rechnet erst 2024 mit einer regulären Verfügbarkeit.

Artikel von
PlayStation 5: Die aktuelle Konsolen-Generation wird wohl noch bis 2023 Lieferengpässe haben. Grund ist der weltweite Mangel an Halbleiterchips. - (C) Sony

2020 war retrospektiv wohl nicht das beste Jahr, um eine völlig neue Konsolengeneration auf den Markt zu bringen. Denn zwei Jahre später plagt uns immer noch die Covid-19-Pandemie und ihrer Auswirkungen auf die Lieferketten. Dennoch entschieden sich die beiden Branchengiganten Sony und Microsoft ihre jeweiligen Next-Gens zu veröffentlichen. Es kam also wie es kommen musste und die PS5 ist bis heute (stand 31.5.2022) nicht im regulären Handel erhältlich.

Auch wenn die Scalper-Szene floriert, müssen Playstation-Fans in Leere schauen. Doch das soll sich laut Sony ändern. Allerdings leider nicht in nächster Zeit. So hat das japanische Unternehmen in seinem letzten Finanzbericht zugegeben, dass ihnen die Lieferprobleme durchaus bewusst sind. Das Unternehmen glaubt allerdings daran, dass sich das in Zukunft deutlich ändert.

WERBUNG

In ihrer Präsentation geht hervor, dass sich die alternde PS4 bislang im vergangenen Jahr deutlich besser als die neue PS5 verkauft hätte. Ein Umstand, der auf die mangelnde Verfügbarkeit der wichtigen Chip-Bauteile zurückzuführen ist. Dennoch glaubt Sony daran, dass das dritte Verkaufsjahr der neuen Konsolengeneration den Abstand zur Playstation 4 verringern wird. In dem Finanzbericht geht hervor, dass Sony der Meinung ist, 2024 schlussendlich vollends die PS4 eingeholt und übertroffen zu haben.

Es kann vermutet werden, dass Sony plant, ab diesem Jahr die PS5 regulär an lokale Vertreiber beliefern zu können. Dieser Umstand würde der Playstation 5 natürlich deutlich beim Wachstum helfen. Auch wenn es für verzweifelte Spieler sicher nicht beruhigend ist, noch bis 2024 warten zu müssen.

PS5 Pro schon 2023

Fasst schon hämisch wirkt es daher, dass momentan die Gerüchteküche zu einer verbesserten Version der neuen Konsolen brodelt. So präsentierte das Technikunternehmen TCL vor kurzem bei einer Konferenz scheinbar den Releasezeitraum neuer Konsolen. Sowohl Microsoft, als auch Sony planen Pro-Versionen ihrer aktuellen Next-Gen-Vertreter auf den Markt zu bringen.

Dies soll bereits in dem Quartal 2023/24 der Fall sein. Ob die beiden Hersteller es bis dahin schaffen, eine kontinuierliche Lieferkette der PS5 und Xbox Series X herzustellen und die Verfügbarkeit zu garantieren, ist zum jetzigen Zeitpunkt allerdings nicht sicher.

Mehr zum Thema

mehrgaming news