Blogheim.at Logo

PlayStation verliert eines seiner größten exklusiven Spiele im Jahr 2021

Final Fantasy 7 Remake soll angeblich bereits 2021 für den PC erscheinen. Damit ist es nicht mehr exklusiv auf den PlayStation-Konsolen erhältlich.

Artikel von

PlayStation verliert Berichten zufolge eines seiner größten exklusiven Spiele in diesem Jahr. Letztes Jahr war ein großes Jahr für exklusive PS4-Spiele. Zum Beispiel wurden Ghost of Tsushima, The Last of Us 2 und Persona 5 Royal erst letztes Jahr veröffentlicht. Final Fantasy 7 Remake – Episode 1 wurde letztes Jahr ebenfalls exklusiv für PS4 veröffentlicht. Womöglich erscheint eine PS5-Version im Jahr 2021, aber es wird nicht mehr exklusiv für die PlayStation sein. Berichte deuten auf einen PC-Release im Jahr 2021 hin.

Der Bericht stammt von einem Reset Era-Benutzer und Insider KatharsisT, der nicht viel preisgibt, aber behauptet, Square Enix werde bekannt geben, dass das Spiel irgendwann in diesem Jahr auf PS5 erscheinen wird. Und das macht Sinn. Das Gerücht hört hier jedoch nicht hier auf. Es wird darauf hingewiesen, dass die PS5-Version zusammen mit einer PC-Version angekündigt wird. Nun mag dies einige überraschen, aber Gerüchte und Leaks in der Vergangenheit haben nicht nur darauf hingewiesen, dass das von der Kritik gefeierte Rollenspiel auf den PC kommt, sondern auch auf die Xbox-Konsolen. Allerdings erwähnt der oben genannte Insider die Xbox-Systeme nicht.

Red XIII in Final Fantasy 7 Remake - (C) Square Enix

Red XIII in Final Fantasy 7 Remake – (C) Square Enix

Leider enden hier die Details, und es ist wichtig zu bedenken, dass alles, was hier preisgegeben wird, von inoffizieller Art ist und daher als Gerücht gesehen werden sollte. Während die fragliche Quelle von vielen als vertrauenswürdig eingestuft wird, gab es Fälle, in denen auch Dinge falsch kommuniziert wurden. Insider hin oder her.

PC-Version von Final Fantasy 7 Remake – Episode 1? Keine neuen Gerüchte!

Bereits 2020 wurde im Quellcode des Spiels ein Hinweis zur PC-Version gefunden, genauer gesagt in der Demo-Version des Spiels. Auch ein Trailer von Square Enix selbst gab einen bedeutenden Hinweis auf die PC-Version von Final Fantasy 7 Remake – Episode 1. Wo Rauch aufsteigt, ist normalerweise auch Feuer. Daher könnte der Insider KatharsisT seinen guten Namen als Final Fantasy-Quelle wohl weiter tragen.

Derzeit hat Square Enix die Gerüchte rund um das Spiel noch nicht kommentiert, und wird es wahrscheinlich auch nicht. In der Zwischenzeit könnt ihr die Unterschiede zwischen Final Fantasy 7 und seinem Remake kennenlernen.

Wie es mit Teil 2 des Remakes von FF7 weitergeht?

AktuelleGames News