Matrix Resurrections: Déjà-vu Trailer

Die Wachowski Schwestern zeigen endlich was wir im neuen Matrix Film wirklich erwarten können.

Matrix 4 - ©Warner Bros.

Der neue Matrix: Resurrections Trailer ist heute erschienen und er ist ein reines Déjà-vu. Es scheint als würden wir endlich einen Einblick bekommen in den Zusammenhang der Story und auch Hinweise darauf, warum Neo wieder in der Matrix ist. Diese 2 Minuten und 48 Sekunden sind viel klarer als Alles was wir bisher zu Matrix 4 gesehen haben. Und es sieht wirklich so aus, als würde das ein ziemlich genialer Film werden.

Matrix: Resurrections Trailer voller Callbacks und Erinnerungen

Zum ersten Mal fällt das Wort Loop klipp und klar in diesem Trailer. Damit wird also erklärt, warum Neo wieder in der Matrix ist. Er sitzt in einer Schleife fest. Sein Code ist noch immer in der Matrix gefangen und er scheint nicht der einzige zu sein. Trinity, Morpheus und sogar Agent Smith sind in der Codierung der Scheinwelt noch immer gefangen. Und mit großartigen Callbacks gespickt, lässt der Trailer zu Matrix: Resurrections auf einen genialen Film hoffen.

„Mr. Anderson…“ wird vermutlich nie ein Schauspieler so abliefern können wie einst Hugo Weaving, welcher sich unter die Haut der Fans spielte mit seiner Performance als Agent Smith. Aber diese Sequenzen die direkte Parallelen zum ersten Matrix Teil sind, sind einfach großartig. Wo die ersten Teaser zu Matrix 4 eher verwirrend schienen, bauen sie jetzt ein solides Konstrukt auf und locken mit Fan-Favourite Szenen und Zitaten.

Es heißt nun also einfach nur hoffen und wünschen, dass dies nicht einfach nur geschicktes Marketing ist. Sondern dass der Film tatsächlich abliefern kann. Das Internet liebt seinen Dauer-Crush Keanu Reeves, aber leider zeigte unter anderem Cyberpunk 2077 dass seine Anwesenheit alleine, ein Projekt nicht retten kann.

Mehr zum Thema