Blogheim.at Logo

Lost Judgment (PS4) – Game Review

Lost Judgment möchte ein humorvoller Thriller sein, der ernste Themen behandelt ohne sich selbst all zu oft ernst zu nehmen. Ob das gut geht?

Review von
Lost Judgment für PlayStation 4 bei uns im Test (C) Sega

Das Wichtigste in Kürze

  • Story beginnt zäh, entpuppt sich jedoch als spannender Ausflug mit vielen Wendungen und Überraschungen
  • Welt ist gefüllt mit Nebentätigkeiten die nichts von ihrem Humor und Charme verloren hat
  • An hellen Orten schwächelt die Grafik zunehmend, da die fehlenden Schatten die Tiefe vermissen lässt

Mit der Yakuza-Reihe hat Publisher Sega 2005 ein Franchise ins Leben gerufen, dass bunter und vielseitiger nicht sein könnte. Wer Yakuza hört der weiß sofort dass ihn eine spannende Geschichte mit enorm viel Witz durch die Nebentätigkeiten erwartet. Daher richteten sich alle Augen im Jahr 2018 auf Judgment, welches als Spin-Off der Yakuza-Reihe an den Start gegangen ist. Hierbei schlüpften wir in die Rolle des Detektivs Takayuki Yagami, der sich ebenfalls in Kamurocho rumtreibt, jedoch gegen die Yakuza agiert. Bei dem Spiel wurde eine Geschichte aus einer anderen Perspektive, bei dem dennoch der bekannte Yakuza-Flair eingefangen wurde, erzählt. Daher konnte Judgment allen Widrigkeiten zum Trotz Kritiker als auch die Spielgemeinde von seinen Qualitäten überzeugen. Doch wie steht es um den Sequel Lost Judgment? Ob dieser ebenfalls begeistern konnte erfahrt ihr in unserem Review!

Geschichte mit Anlaufschwierigkeiten

Lost Judgment ist drei Jahre nach den Ereignissen des Vorgängers angesiedelt, bei dem wir wieder in die Rolle von Takayuki Yagami schlüpfen. Takayuki wird von der Anwältin Saori Shirosaki beauftragt einen Fall zu bearbeiten der skurriler und merkwürdiger nicht sein könnte. Denn sie war im Begriff den ehemaligen Polizisten Akihiro Ehara in einem Straffprozess zu verteidigen bei dem er wegen sexueller Belästigung angeklagt wurde.

Advertisment

Der Prozess (C) Sega

Der Prozess (C) Sega

Während der Verhandlung wurde in einem Stadtteil von Ijincho ein toter Körper gefunden der Verbindungen zu Akihiro aufweist. Es liegt nun an Takayuki die Mysterien hinter diesem Fall aufzudecken und zu ergründen ob und wie der ehemalige Polizist in das Szenario verwickelt ist. Dabei müssen wir die Gefahr auf uns nehmen in ein Wespennest zu stechen und Leute zu verärgern die über unserem Niveau liegen.

Ernster Anruf (C) Sega

Ernster Anruf (C) Sega

Der Anfang der Geschichte ist etwas zäh und nimmt kaum an Fahrt auf. Wenn wir jedoch einmal den Schritt überwunden haben eröffnet sich uns ein komplexer Handlungsstrang, der einem Thriller mit Humor gleicht. Umso weiter wir in die Geschichte eintauchen umso deutlicher macht es uns der Entwickler wie verworren und verzweigt Lost Judgment wirklich ist. Mit den zahlreichen geschichtlichen Wendungen und Überraschungen hat es der Entwickler sogar mehrmals geschafft uns mit einem offenem Mund in der schwebe hängen zu lassen.

Das Nachtleben (C) Sega

Das Nachtleben (C) Sega

Kamurocho, Ijincho und Seiryo-High-School

Um den Fall zu ergründen pendeln Takayuki und sein Partner Masaharu Kaito zwischen Kamurocho und Ijincho hin und her, bei dem sie auch Unterstützung von zwei alten Bekannten erhalten. In Ijincho angekommen werden sie Zeuge eines Mobbing-Falls, der sie später auch an die Seiryo-High-School führt. Somit schließt sich der Kreis denn in Kamurocho ist unser Hauptsitz, sowie die Anwaltskanzlei Genda bei dem Saori angestellt ist. In Ijincho wurde der tote Körper gefunden, der in Verbindung mit Akihiro steht, sowie die Seiryo-High-School, die durch Mobbing-Fälle auffällt.

Schillernde Minispiele (C) Sega

Schillernde Minispiele (C) Sega

Uns stehen somit drei große Areale zur freien Erkundung zur Verfügung, bei dem sich hinter jeder Ecke etwas anderes verstecken kann. Sei es eine Nebenquest um einen Unterwäschendieb auf die Schliche zu kommen, die Promotion eines VR-Spiels voran zu treiben oder ein Phantom-Ramenstand zu finden. Neben widerkehrenden Detektivutensilien wie einem Abhörgerät oder einer gehackten Social-Media-App existieren nun auch Stealth-Missionen.

Gehackte Social-Media-App (C) Sega

Gehackte Social-Media-App (C) Sega

In den Schleichpassagen müssen wir ungehindert an unseren Widersachern vorbei kommen und dürfen dabei alle Nützlichkeiten anwenden die möglich sind. Sei es drum die Drohne als Ablenkung zu verwenden oder den Leuten ein Stein an den Kopf zu werfen. Je weiter wir in der Geschichte eintauchen, umso mehr Nebentätigkeiten und Minispiele ergeben sich. Denn die zwei Städte allein platzen bereits beinahe aus allen Nähten und die Seiryo-Schule ist dabei keine Ausnahme.

Mit dem Skateboard von A nach B (C) Sega

Mit dem Skateboard von A nach B (C) Sega

Denn einmal in der Schule angekommen habt ihr die Möglichkeiten in die verschiedenen Klubaktivitäten einzutauchen und an den Schulgeschichten teilzunehmen. Jeder Klub besitzt ein eigenes Minispiel, wodurch ihr schnell mal paar Rhythmuseinlagen aufs Tanzparkett hinlegen müsst oder eure Können in einem Beat’em-Up-Spiel unter Beweis stellt. Die Entwickler haben sich bei der Gestaltung der Aufgaben viel Zeit genommen, da die schiere Menge davon bereits ein eigenes Spiel füllen könnte.

Minispiele im Park (C) Sega

Minispiele im Park (C) Sega

 

Für dich von Interesse:   Sonic Frontiers - Alles was ihr über das neue Spiel wissen müsst

Das Kampfsystem mit drei Stilen

In Judgment standen uns nur zwei Kampfstile zur Verfügung. Dieses Repertoire wurde mit Lost Judgment jedoch auf drei aufgewertet, wodurch für jeden etwas dabei ist. Zum einen hätten wir den Kranich-Kampfstil der auf leichte und schnelle Attacken spezialisiert ist und den Tigerkampfstil, bei dem wir auf schwere und langsame Attacken setzen. Der Schlangenstil ist nun die Erweiterung und hierbei hat sich Takayuki auf das parieren, verängstigen und entwaffnen der Gegner spezialisiert. Ein wichtiger Aspekt wenn wir es mit den Schatten aus Kamurocho und Ijincho aufnehmen möchten.

Straßenschlägerei im Park (C) Sega

Straßenschlägerei im Park (C) Sega

Die Kämpfe sind ähnlich flüssig und intuitiv wie sie es schon im Vorgänger waren. Mit dem zusätzlichen Kampfstil wird uns die Möglichkeit gegeben nochmal vielseitiger auf Gegner zu reagieren, die uns andernfalls überwältigen könnten. Nichtsdestotrotz fallen die Kämpfe recht Eintönig aus, da die kleinen Ganoven von der Straße in den meisten Fällen nichts zu bieten haben.

Boxtraining für Takayuki (C) Sega

Boxtraining für Takayuki (C) Sega

Bei den Bosskämpfen sieht das schon etwas anders aus und da macht sich die Erfahrung aus den Straßenkämpfen deutlich bemerkbar. Mit den vier unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden besitzt ihr darüber hinaus die Chance Lost Judgment euren Fähigkeiten anzupassen, wodurch für jeden etwas dabei ist. Um nicht komplett unvorbereitet zu sein solltet ihr immer ein oder zwei Heilgegenstände mehr im Gepäck haben, um auf alle Eventualitäten vorbereitet zu sein.

Effektreiche Kämpfe (C) Sega

Effektreiche Kämpfe (C) Sega

Im Fähigkeitenbaum haben wir nun mehrere Reiter die wir anwählen können. Neben den drei Kampfstilen können wir die allgemeinen Werte wie Gesundheit und Angriffsstärke von Takayuki aufwerten sowie Kombos verbessern und die restlichen Aktivitäten verbessern. Wodurch wir nach Kampfgefechten in Geschäften noch immer einkaufen können oder unsere Essensboni länger anhalten.

Prügelpassagen mit Kameraden (C) Sega

Prügelpassagen mit Kameraden (C) Sega

Gute Figur trotz technischer Schwächen

Aus technischer Sicht macht Kamurocho und Ijincho eine sehr gute Figur. Speziell wenn es Nacht ist und die beleuchteten Werbetafeln uns den Weg weisen. Doch sobald die Tageszeit anbricht wird schnell klar welche Schwächen Lost Judgment wirklich hat. Denn durch mangelnde Schatten an hellen Ortschaften fehlt die nötige Tiefe die eine schöne Spielwelt ausmacht. Auch wenn die PlayStation 4-Version verwaschene Texturen mit sich bringt, hatten wir ein stabiles Spielerlebnis, ohne mit großartigen Frameeinbrüchen kämpfen zu müssen.

Fehlende grafische Tiefe (C) Sega

Fehlende grafische Tiefe (C) Sega

Von der Synchronisation steht uns die japanische und englische zur Verfügung. Wirklich authentisch ist das Spiel wenn die japanische Vertonung gewählt wird, da glänzt das Spiel deutlich. Die englischen Sprecher haben sich dennoch enorm bemüht und einen sehr gute Arbeit geliefert. Bei der deutsche Übersetzung sind uns ebenfalls keinerlei Fehler aufgefallen.

Humor ist an jeder Ecke zu finden (C) Sega

Humor ist an jeder Ecke zu finden (C) Sega

Leider überzeugt Lost Judgment nicht auf der musikalischen Ebene, da der Soundtrack recht steril gehalten ist. Der Soundtrack beinhaltet kaum Highlights und das umherwandern in den Städten ist nur von menschlichen Geräuschen ausgeschmückt. Hierbei hätten die Entwickler wirkliche Ear-Catcher einbauen können, damit das Spielerlebnis selbst an der Stelle ein wirklich rundes Ergebnis liefert.

Für dich von Interesse:   Gran Turismo 7 wird kleiner als GT Sport - Speicherplatz für PS5/PS4 bekannt

YouTube video

Fazit zu Lost Judgment

Lost Judgment ist wie eine Wundertüte die kurz vor dem platzen steht. Sie ist gefüllt mit unglaublich vielen Dingen die uns das Spielerlebnis versüßen. Aber in jeder Wundertüte haben wir Dinge die uns nicht zusagen und so hat Lost Judgment auch neben vielen Stärken auch manche Schwächen. Die Nebentätigkeiten wissen zu überzeugen und begeistern, auch wenn manche Mechaniken recht vereinfacht dargestellt sind. Wohingegen die Hauptgeschichte unter Startschwierigkeiten leidet. Wenn die jedoch einmal ihren Aufwind hat, so überzeugt sie auf klarer Linie und zeigt das unbestreitbare Storytelling-Talent des Entwicklers.

Die Kämpfe fallen intuitiv aus und machen enorm viel Spaß. Denn neben Fäusten fliegen hier auch mal ganze Körper und Spezialfähigkeiten sind auch was fürs Auge. Trotz matschiger Texturen hatten wir ein rundes Spielerlebnis, bei dem die Synchronisation einen Teil dazu beigetragen hat. Die musikalische Darbietung schwächelt dahingegen deutlich, da andere Aspekte so brillant sind. Mit allen Inhalten einbezogen kommen wir auf eine Spieldauer von über 100h, bei dem die Hauptgeschichte ca. 30h benötigt um sich zu entfalten.

ReviewWertung

8SCORE

Thriller mit Tiefgang trifft auf skurrilen und witzigen japanischen Humor, bei dem der Spagat geglückt ist und ein Spannungsgarant geliefert wurde.

Detail-Wertung

Grafik

8

Sound

6

Gameplay

10

Story

10

Motivation

9

Steuerung

8

Hinweis in eigener Sache*: Hol Dir diesen Titel, Merchandise oder Zubehör bei Amazon.de oder bei GOG.com (PC-Spiele günstig kaufen).

* Unterstützte uns mit DEINEM Klick auf einen der Werbelinks.
Wir verdienen damit eine kleine Provision, für DICH entstehen dadurch keine Kosten. Vielen Dank!

AktuelleGames News