Dailygame.at

Sony fährt den PlayStation Vue-TV-Dienst in den USA herunter

PlayStation Vue

Während die meisten Unternehmen versuchen, in den Video-Streaming-Bereich einzusteigen, versucht ein Unternehmen nun, diesen Bereich zu verlassen. Sony hat kürzlich bekannt gegeben, dass der PlayStation Vue TV-Streaming-Dienst per 30. Januar 2020 eingestellt wird.

Als Sony den Dienst 2014 erstmals vorstellte, pries Sony PlayStation Vue als einen Dienst, der „das Fernseherlebnis neu erfindet“. Bei seiner Einführung wurden Live-Feeds von über 75 Kanälen aus verschiedenen Netzen sowie On-Demand-Videos angeboten. Darüber hinaus konnten Kunden im Gegensatz zu anderen Diensten einzelne Kanäle abonnieren, anstatt für alle zusammen zu bezahlen.

Eine der Stärken von Vue war die Partnerschaft mit einer Reihe von großen Netzwerken, die die Ausstrahlung ihrer Kanäle ermöglichten. Es scheint jedoch, dass die Kosten für den Erwerb und die Pflege dieser Inhalte zusammen mit dem Wachstum anderer Streaming-Dienste Sony dazu veranlasst haben, den Stecker zu ziehen.

“Leider hat sich die hart umkämpfte Pay-TV-Branche mit teuren Content- und Netzwerkdeals langsamer verändert als erwartet”, erklärte das Unternehmen kürzlich in einem PlayStation-Blogbeitrag. “Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, uns weiterhin auf unser Kerngeschäft mit Videospielen zu konzentrieren.”

Zuvor hatte Sony eigentlich versucht, PlayStation Vue zu verkaufen. Das Unternehmen arbeitete mit der “Bank of America Merrill Lynch” zusammen, um nach einem möglichen Käufer sowohl für die Technologie von Vue als auch für die Abonnentenliste zu suchen. Mit der Bekanntgabe der Schließung kann man annehmen das die Suche nach einen Käufer vergebens war.

Disney+ App - (C) Disney

Disney+ App – (C) Disney

In Bezug auf diejenigen, die weiterhin Videos auf ihrer PlayStation 4 in den USA streamen möchten, verwies der Blog-Beitrag von Sony stattdessen auf die „Partnerschaften mit Top-Entertainment-Apps“. Angesichts einer Reihe neuer Dienste wie Disney Plus, die den Wettbewerb auf den Markt bringen sollen, ist Sony wahrscheinlich der Ansicht, dass dies mehr Vorteile bringt, wenn der eigene Dienst eingestellt und die anderen einfach in die Hardware integriert werden.

AktuelleGames-News

Marvels Avengers - (C) Square Enix

MARVEL’S AVENGERS bekommt diverse vorbestellbare Editionen

Games

Square Enix hat bekannt gegeben, dass die MARVEL’S AVENGERS: Earth’s Mightiest Edition und die Deluxe Edition neben der Standard Edition des Spiels am 4. September 2020 verfügbar sein werden. Außerdem erhalten Spieler, die eine beliebige Version des Spiels vorbestellen, garantierten Zugang zur Beta (bei teilnehmenden Händlern) sowie ein “Marvel Legacy Outfit-Pack” und ein exklusives Namensschild….

Atelier Ryza könnte das bisher erfolgreichste Spiel der Reihe werden

Games

Der Verkauf von Atelier Ryza könnte bald einen neuen Rekord für die Atelier-Serie aufstellen. Über ihren offiziellen Twitter-Account gab das Studio der Atelier-Serie Gust am 14. Februar offiziell bekannt, dass Atelier Ryza: Ever Darkness & the Secret Hideout weltweit über 350.000 Exemplare verkauft habe. Zu diesem Anlass wurde eine Illustration des Atelier Ryza-Charakterdesigners Toridamono veröffentlicht:…

Sonic the Hedgehog - Film

Sonic the Hedgehog bekommt eine bessere Bewertung als Star Wars Episode 9

Movies

Nach einem Trailer, der online für Furore gesorgt hat, und einer kompletten Neugestaltung der Charaktere, die zu einer Verzögerung des Films führte, waren alle neugierig, wie sich der Film Sonic the Hedgehog behauptet. Während viele erwarteten, dass der Film eine absolute Katastrophe sein würde, zeigen aktuelle Bewertungen auf Rotten Tomatoes eine andere Geschichte als erwartet….

PS5 Preis

Der Preis der PS5 wird 399 Euro betragen, aber Sony wird Geld dabei verlieren

Playstation

Wie wir gestern berichtet haben kostet die PlayStation 5 in der Herstellung aktuell 450 US-Dollar. Wenn Sony also die PS5-Konsole unter 400 Euro/US-Dollar verkauft, fährt das Unternehmen pro verkaufter Konsole einen Verlust ein. Das japanische Unternehmen hat den Preis bisher noch nicht bekanntgegeben, aber die Chancen stehen gut, dass wir die PS5 für 399 Euro…