Blogheim.at Logo

Ghost of Tsushima: Director’s Cut kommt am 20. August für PS5 und PS4 [UPDATE]

Während sich die Gerüchte über Ghost of Ikishima weiter verbreiten, sickert eine neue Version des Originalspiels namens Ghost of Tsushima: Director's Cut durch.

Artikel von
Ghost of Tsushima

Das Wichtigste in Kürze

  • Das sind die Unterschiede zwischen Director's Cut und der normalen Version
  • Bisherige Besitzer des Titels erhalten ebenfalls ein Update am 20. August 2021
  • Die Vorteile der PS5- gegenüber der PS4-Version

Gestern noch ein Leak – heute bereits offiziell: Ghost of Tsushima: Director’s Cut erscheint am 20. August 2021 für PlayStation 5 (PS5) und PlayStation 4 (PS4). Diese Version wird auch einige brandneue DLCs enthalten.

Ghost of Tsushima Director’s Cut enthält das Basisspiel, alle derzeit verfügbaren DLCs und den neuen Iki Island DLC. Sucker Punch sagt, dies sei ein “ganz neues Kapitel in Jins Geschichte” und er werde die Insel nach Anzeichen einer mongolischen Invasion untersuchen. Unterwegs wird er von mysteriösen Kräften eingeholt und muss einige “traumatische Momente aus seiner Vergangenheit” noch einmal erleben.

WERBUNG

“Wir werden bald mehr über die Geschichte von Iki zu erzählen haben, aber heute können wir bestätigen, dass diese neue Insel neben einer ganz neuen Geschichte und neuen Charakteren auch jede Menge neue Inhalte bietet, darunter brandneue Umgebungen zum Erkunden, neue Rüstungen für Jin sowie sein Pferd, neue Minispiele, neue Techniken, neue Feindtypen und vieles mehr”, kündigte Sucker Punch an. “Es gibt sogar neue Tiere zum Streicheln!”

Ghost of Tsushima: Director’s Cut – PlayStation 5-Besitzer bekommen folgende Verbesserungen gegenüber der PS4-Version:

  • Zwischensequenzen in Ghost of Tsushima und auf Iki Island bieten eine Lippensynchronisation für japanisches Voice-Over.
  • Neues haptisches Feedback und adaptive Triggerreaktionen für den DualSense-Controller.
  • 3D-Audio-Verbesserungen
  • Verbesserte Ladezeiten (dank der eingebauten SSD der PS5)
  • 4K-Auflösung und 60fps-Optionen

Selbst wenn Spieler den Director’s Cut nicht in Anspruch nehmen, profitieren alle Spieler von einem neuen Patch, der Updates für den Fotomodus, neue Optionen für die Barrierefreiheit und die Option “Aktivieren einer Zielerfassung während des Kampfes” enthält. Sucker Punch erwähnte auch, dass in den kommenden Wochen ein neuer Spielmodus angekündigt wird – allerdings ist darüber noch nichts bekannt.

Nach der Übernahme eines bekannten PC-Port-Entwicklers könnte Ghost of Tsushima auch bald bei Steam verfügbar sein.

Für dich von Interesse:   Star Wars: Jedi Survivor mit erstem Trailer offiziell angekündigt

Ursprüngliche Leak-Meldung vom 30. Juni 2021:

Ghost of Tsushima ist seit fast einem ganzen Jahr auf dem Markt und Sucker Punch könnte sich zu seinem Jubiläum etwas Besonderes einfallen lassen. Der ESRB scheint paar Körner für eine potenzielle Überraschung ausgestreut zu haben, da ein Director’s Cut von Ghost of Tsushima von der Website bewertet wurde.

Da der ESRB erst vor wenigen Wochen einen potenziellen Nahkampffokus in Death Stranding: Director’s Cut leakte, ist dieser Ausrutscher nicht allzu unerwartet. Allerdings bekommen Fans in dieser Beschreibung nicht viel an neuen Informationen mit. Wort für Wort aus dem Original kopiert, gibt der ESRB keine Auskunft darüber, was an dieser aktualisierten Version anders sein wird. Stattdessen können die Spieler nur davon ausgehen, dass es überhaupt existiert, wobei der Titel der interessanteste Teil der Bewertung ist.

Der Untertitel „Director’s Cut“ deutet darauf hin, dass in dieser Version mehr Inhalte enthalten sein werden oder dass alle Post-Launch-Inhalte in einem Paket zusammengefasst werden. Alle zusätzlichen Inhalte von Ghost of Tsushima waren jedoch kostenlos, selbst der Koop-Modus Ghost of Tsushima: Legends nach dem Start war kostenlos. Daher müsste der Ghost of Tsushima: Director’s Cut brandneue Inhalte enthalten, damit der Name Sinn macht. Glücklicherweise gibt es bereits einen perfekten Anwärter, da die Leaks für Ghost of Ikishima perfekt zu einem Director’s Cut passen würden.

Ghost of Tsushima von Sucker Punch ist unheimlich schnell auf der PS4.

Ghost of Tsushima von Sucker Punch ist unheimlich schnell auf der PS4. Die Director’s Cut-Version soll nochmals für die PS5 optimiert sein. – (C) Sucker Punch, PlayStation Studios

Kommt auch eine Erweiterung von Ghost of Tsushima?

Die Ghost of Ikishima-Gerüchte haben das Spiel als eigenständige Erweiterung beschrieben, bei der die Spieler diesmal ein viel kürzeres Abenteuer erleben werden. Ähnlich wie Uncharted: Lost Legacy und Spider-Man: Miles Morales würde dieses Spin-off zum Stil der PlayStation Studios passen. Da die echte Insel Ikishima direkt neben Tsushima liegt und ungefähr 1/4 ihrer Größe hat, dient sie als glaubwürdige Kulisse für diese vermeintliche Mini-Fortsetzung. Es wäre auch ein viel glaubwürdigeres Szenario für Sucker Punch, da eine vollständige Fortsetzung in weniger als einem Jahr unrealistisch wäre.

Für dich von Interesse:   Spider-Man hätte exklusiv für die Xbox erscheinen können

Während Gerüchte besagen, dass Ghost of Ikishima als eigenständiges Spiel käuflich und spielbar sein wird, könnte Ghost of Tsushima: Director’s Cut es mit dem Original bündeln. Ähnlich wie die Ultimate Edition von Spider-Man: Miles Morales den Zugriff auf Spider-Man: Remastered ermöglichte, könnte der Director’s Cut ein vollständiges Paket erstellen. Auf diese Weise können diejenigen, die das Original verpasst haben, Zugang zu beiden Spielen zu einem Preis erhalten. Während Schnittmechanik und Inhalt mögliche Ergänzungen sind, würde das wahrscheinlichste Szenario sein, dass das ursprüngliche Spiel und das Spin-off gebündelt werden.

Mit der ESRB-Auflistung von Ghost of Tsushima: Director’s Cut für PS4 und PS5 ist es unwahrscheinlich, dass sich die Grafik signifikant verbessern wird. Wenn die vielversprechende Erweiterung Ghost of Ikishima enthalten ist, könnte dies jedoch eine perfekte Möglichkeit für Spieler sein, Ghost of Tsushima auszuprobieren.

AktuelleGames News