Blogheim.at Logo

Ghost of Tsushima könnte ein PlayStation 5 Upgrade erhalten

In einer LinkedIn-Liste eines Kreativdirektors von Ghost of Tsushima spekulieren Fans darüber, ob sich eine PS5-Vollversion in der Entwicklung befindet.

Artikel von

Ghost of Tsushima war einer der größten Erfolge des Jahres 202, wurde zu einem der meistverkauften Spiele des Jahres und zur erfolgreichsten exklusiven neuen IP der PlayStation 4-Generation. Da das Spiel nur vier Monate vor der PS5 auf den Markt kam, ist es keine Überraschung, dass das Game einige Vorteile beim Spielen auf der neuesten Hardware von Sony vorzuweisen hat.

Eine LinkedIn-Liste von einem der Creative Directors des Spiels könnte jedoch bedeuten, dass Ghost of Tsushima möglicherweise ein vollständiges PlayStation 5-Upgrade erhält. Das spiel wurde am 17. Juli 2020 auf PlayStation 4 veröffentlicht, weniger als einen Monat nach Naughty Dogs The Last of Us Part 2. PS5-Besitzer stellten allerdings freudig fest, dass die Leistung des Spiels auf der aktuelle Konsolengeneration erheblich gesteigert werden konnte, wodurch sich die Framerate des Spiels sowohl im Leistungsmodus als auch im visuellen Filmmodus verdoppelte.

Während dieser Anstieg der Fluidität möglicherweise ausreichte, um die meisten Fans zufrieden zu stellen, insbesondere angesichts der Tatsache, dass das Game bereits ein wunderschönes Spiel für die PS4 war, ist Sucker Punch möglicherweise noch nicht damit fertig.  Fans von Sucker Punch sahen, dass Dave Molloys LinkedIn-Seite impliziert, dass Sucker Punch immer noch an Ghost of Tsushima für die PS5 arbeitet. Auf seiner Seite heißt es: „Derzeit wird am Ghost of Tsushima-Spiel für PS5 gearbeitet“.

Die PS5 könnte noch mehr aus dem Spiel herausholen

Es gibt jede Menge Potenzial, wie Ghost of Tsushima die PS5 auf eine Weise nutzen kann, die durch Abwärtskompatibilität unerforscht ist. Zum einen kann die Auflösung des Spiels im Filmmodus über 1800p erhöht werden, indem die PS5-Funktionen verwendet werden, um ein vollständiges 2160p-Bild zu liefern, möglicherweise sogar mit 60 FPS. Diese Version könnte auch die Raytracing-Funktionen der PlayStation 5 für die Beleuchtung nutzen. Eine PS5-Version des Spiels könnte sogar das haptische Feedback und die adaptiven Trigger des DualSense-Controllers nutzen, die auf aufregende Weise in den Kampf des Spiels einfließen könnten.

Um Sucker Punch allerdings wirklich an einem PlayStation 5 Upgrade arbeitet, hat das Unternehmen noch nicht offiziell bestätigt. Daher ist der Post von Mollyos LinkdIn-Profil mit vorsicht zu genießen.

Ghost of Tsushima ist jetzt exklusiv für PS4 verfügbar.

AktuelleGames News