Blogheim.at Logo

Advertisment

Facebook bekommt neuen Namen – “Metaverse statt Skandale”

Facebook soll bald anders heißen und bereitet gerade ein großes "Rebranding" vor. Mark Zuckerberg plant das Metaverse aufzubauen.

Artikel von
Facebook: Die App wird ihren Namen behalten, aber die Holding wird umgetauft. - (C) Facebook

Facebook wird schon nächste Woche anders heißen! Um das schlechte Image, nach einer Reihe von Whistleblower-Vorwürfen und Nachrichtenberichten, loszuwerden. Ein drastischer Schritt den der Social-Media-Riese hier begeht.

Geplant ist eine Umfirmierung der Holdinggesellschaft des Unternehmens. Die Social-Media-Gründungsplattform, die intern als „Big Blue App“ bekannt ist, würde demnach ihren Facebook-Namen behalten.

Advertisment

Der Name könnte laut einem Bericht von The Verge nächste Woche bei einer Firmenveranstaltung enthüllt wird. Dieses Rebranding soll den Wunsch des Unternehmens zeigen, nicht nur für soziale Medien bekannt zu sein. Angeblich soll der neue Name irgendetwas mit “Horizon” zu tun haben, einem Wort, das mit mehreren Virtual Reality-Dingen verbunden ist, die das Unternehmen entwickelt. Mark Zuckerberg interessiert sich sehr für das “Metaverse”, ein Begriff der ursprünglich von Neal Stephenson im Roman “Snow Crash” vorgekommen ist.

Facebook-Unternehmen richtet sich neu aus

Das Metaverse bezieht sich auf einen Raum der virtuellen Realität, in dem Benutzer mit anderen Menschen und einer computergenerierten Umgebung interagieren können. Der Film Ready Player One von Steven Spielberg aus dem Jahr 2018 (basierend auf einem Roman von Ernest Cline) zeigte ein Beispiel für ein Metaverse. Anscheinend spielt Facebook (oder wie auch immer der neue Name ist) darauf ab, so etwas in der Art zu erschaffen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Der neue Name könnte auch eine Reaktion auf Whistleblower sein, die interne Dokumente durchsickern ließen, da das Unternehmen wusste, dass seine Produkte die psychische Gesundheit von Kindern schädigen und zur sozialen Spaltung beitragen.

Das Wall Street Journal veröffentlichte im September, dass die eigene interne Forschung von Facebook zu dem Schluss gekommen war, dass seine neuen Algorithmen zu politischer Böswilligkeit und psychischen Gesundheitsproblemen bei Teenagern, insbesondere Mädchen, beitragen. In der Öffentlichkeit wurden Kritiken von Facebook abgewiesen.

Größtes Social-Media-Netzwerk der Welt

Facebook hat laut Statista knapp 2,9 Milliarden monatlich aktive Nutzer (2. Quartal 2021), die es zum weltweit größten Social-Media-Netzwerk machen. Mark Zuckerberg befürchtet, dass jederzeit ein anderes Start-Up an die Stelle des Unternehmens treten könnte. Erst jüngst überraschte das Internet mit einer neuen Statistik vom Aufschwung von TikTok, dass bekanntlich nicht aus den USA kommt. Immerhin wird das Video-Netzwerk häufiger genutzt aus YouTube – immerhin nach Google die zweitgrößte Suchmaschine.

Rebranding in Mode: Bereits 2015 taufte Google seine Holding in Alphabet, um die Entwicklung neuer Produkte wie selbst fahrende Autos zusätzlich zu seinem Kernprodukt der Suchmaschine hervorzuheben.

AktuelleGames News