Blogheim.at Logo

Advertisment

Battlefield 2042: Cheats & Hacks werden Spielern bereits jetzt angeboten

Der neue DICE-Shooter Battlefield 2042 erscheint erst im Oktober, aber das hält Spieler nicht davon ab Cheats und Hacks bereits jetzt zu kaufen!

Artikel von
Battlefield 2042 - (C) EA, DICE

Das Wichtigste in Kürze

  • Bereits seit Juli 2021 werden Cheats und Hacks für den kommenden Shooter angeboten!
  • Betrüger-Software-Entwickler rühmt sich seit 2006 mit Battlefield-Spielen
  • Auch Konsolenspieler können mit notwendiger Hardware schummeln

Battlefield 2042 scheint eine echte Bereicherung im Ego-Shooter-Genre zu werden. Viele Fans haben sich auf die vielen neuen Inhalte und Gameplay-Verbesserungen gefreut, die der nächste Titel von DICE mit sich bringen wird. Das Fanservice scheint unendlich zu sein und die Aufregung der Spieler ist groß! Was viele potenzielle Spieler von Battlefield 2042 jedoch nicht begeistern wird: Bereits jetzt, 2 Monate vor Release, werden Cheats und Hacks für den Titel verkauft.

Eine Geschichte, so alt wie Online-Spiele selbst. Wo immer eine kompetitive Komponente mitspielt, wird es immer jemanden geben, der zu unfairen Mitteln greift, um sich Vorteile zu verschaffen. Insbesondere Shooter die kostenlos angeboten werden leiden darunter, wie Call of Duty: Warzone oder auch PUBG. Man hätte meinen können, dass Battlefield 2042 einen kleinen Vorsprung gegenüber Cheatern und Hackern hätte, da der Releasetermin noch entfernt ist. Dem ist anscheinend nicht so. Bereits Wochen vor der Veröffentlichung werden Cheats und Hacks für Battlefield 2042 den Spielern angeboten.

Advertisment

Battlefield 2042: Cheats und Hacks bereits am Markt – Spieler sind verwundert!

Im Regelfall werden sogenannte Aimbots, Wallhacks oder andere betrügerische Elemente erst nach dem Release eines Spiels verkauft. Die Webseite “I****Cheats” behauptet, Cheats für Battlefield 2042 zum Kauf anzubieten. Auf der Liste stehen bereits Aimbots, die es Spielern ermöglichen, Gegner sofort zu töten, da sie selbstständig zielen. Es gibt auch ESP-Hacks im Angebot, die Entfernungen zu anderen Spielern samt ihren Namen am Bildschirm anzeigen.

Die offensichtlichen Betrügereien rühmen sich sogar damit, dass sie von DICE nie entdeckt werden. Denn die Webseite (die absichtlich nicht verlinkt wird) behauptet, dass “seine Cheats” spätestens dann aktualisiert werden, wenn ein neuer Patch herauskommt. Die Hacks sollen vor den Anti-Cheat-Maßnahmen von DICE nicht entdeckt werden. Daran sollte gezweifelt werden, genauso wie die Tatsache, dass man diese unerlaubten Mittel überhaupt einsetzt.

Battlefield 2042 verwendet anscheinend Easy Anti Cheat Software. - (C) EA, DICE, Epic Games

Battlefield 2042 verwendet Easy Anti Cheat Software, dass auch für Fortnite und Apex Legends im Einsatz ist. – (C) EA, DICE, Epic Games

1,2 Millionen registrierte Spieler

Was stutzig macht ist die behauptete Zahl von 1,2 Millionen registrierten Spielern auf der Webseite. Auch wenn nicht alle diese “Spieler” Cheats und Hacks für Battlefield 2042 der Webseite kaufen, so würde auch schon ein kleiner Teil für beträchtlichen Schaden am Multiplayer-Shooter sorgen!

Die fragliche Webseite ist kein unbekannter am Markt: Seit 2006 werden Cheats für Battlefield-Spiele verkauft, so zumindest der Beschreibungstext für die Battlefield 2042 Hacks. Offensichtlich haben die Entwickler der Betrüger-Software ausreichend Kenntnis über die Spiel-Engine der Shooter-Serie, um zu wissen, welchen Schritt DICE als nächstes setzt. Das klingt auf jeden Fall besorgniserregend für das nächste Battlfield-Spiel. Der Entwickler des “BF2042 Cheats” verspricht den “besten Aimbot”, sowie 20 weitere Funktionen – die angeblich unentdeckt bleiben sollen. (An dieser Stelle hoffe ich dem ist nicht so!)

Der "Robo-Hund" in Battlefield 2042 heißt Ranger und ist an keine Spezialisten gebunden! - (C) DICE, EA

Der “Robo-Hund” in Battlefield 2042 heißt Ranger und ist an keine Spezialisten gebunden! – (C) DICE, EA

Battlefield 2042: Können Cheats und Hacks den Hype brechen?

Der neueste Shooter von DICE bringt einen Multiplayer-Modus mit viel Zerstörung sowie dem Portal-Sandbox-Modus, der es Spielern ermöglicht, ihre eigenen “Battlefield-Bedingungen” zu erstellen. Alles klingt viel zu gut, dass man es mit Betrügern bereits vor Release überschwemmen müsste. Derzeit wird nur für die PC-Version geworben, für Konsolen gibt es eine eigene Hardware als “Zielhilfe” – aktuell für alle Systeme, bis auf Xbox Series X/S (zumindest wird diese Plattform nicht angegeben).

Battlefield 2042 setzt auf die selbe Anti-Cheat-Software wie Fortnite und Apex Legends, was an und für sich vielversprechend klingt. Hoffentlich kann DICE dagegen halten, damit Spieler ein “cheat- und hackfreies Videospiel” vorfinden!

Der Ego-Shooter ohne Singleplayer-Kampagne, Battlefield 2042, erscheint am 22. Oktober 2021 für Windows PC, Xbox Series X/S, Xbox One, PS5 und PS4.

Zuletzt gab es Probleme mit den PlayStation-Versionen des Spiels bei einem Testversuch. Eine offene Beta soll bereits nächstem Monat stattfinden.

AktuelleGames News