Blogheim.at Logo

Dailygame.at

Assassins Creed Ragnarok: Leaks, Leaks, Leaks + erste Bilder!

Tonnenweise neue Details sowie Off-Screen-Gameplay-Bilder sind für den nächsten Assassins Creed-Ableger aufgetaucht

Artikel von
Assassin's Creed zur Zeit der Wikinger? - (Bildquelle: History TV, Ubisoft, Bearbeitung DailyGame)

Leaks und Assasssins Creed-Games, dass passt zusammen. Und der nächste Teil der Serie, der im nächsten Jahr erscheinen wird, macht keine Ausnahme mit frühzeitiger Aufklärung.

Vor nicht allzu langer Zeit deutete ein in The Division 2 entdecktes Easter-Egg auf das Wikinger-Setting für das nächste Assassin’s Creed-Spiel, während Folgeberichte bestätigten, dass dies tatsächlich der Fall sein würde, und das Spiel, das sich derzeit in der Entwicklung befindet Codename Kingdom trägt. Release: 2020.

Nun hat ein neues Leck auf 4Chan (via ResetEra) weitere Details zum Spiel enthüllt. So soll der Assassinen-Ableger den Beinamen „Ragnarok“ bekommen. Man spielt als Verbündeter des legendären Wikinger-Kriegers und Eroberers Ragnar Lodbrok und muss dem skandinavischen König bei der Bildung der Großen Heidenischen Armee helfen.

Schwing ‚Mjolnir‘

Der Protagonist wird irgendwann ein Attentäter und nutzt die verborgene Klinge. Das Leck behauptet jedoch, dass sich die Geschichte des Spiels weniger auf die Erste Zivilisation konzentrieren wird, als in Assassins Creed Odyssey – obwohl es immer noch einige übernatürliche Elemente geben wird. Zum Beispiel wird man als Spieler an einem Punkt ein altes verborgenes Gewölbe finden, in dem man Mjolnir, den Hammer von Thor, finden wird.

Die Welt von Ragnorok wird ziemlich umfangreich sein und die Karte wird in mehrere Königreiche aufgeteilt sein. Diese bilden Großbritannien, Schweden, Finnland, Norwegen und Dänemark. Diese Königreiche werden weiter in verschiedene Regionen aufgeteilt, wobei sich in jeder Region möglicherweise Siedlungen befinden. Siedlungen wiederum sind anpassbar und haben Spielvorteile, die man verwalten kann.

Ein Breath of the Wild vermischt mit Assassins Creed-Genen?

Es scheint auch, als würden die großen Eroberungskämpfe, die man in Assassins Creed Odyssey gesehen hat, ein Wiedersehen erfahren. Der Schwerpunkt des Spiels soll jedoch mehr auf Erkundung liegen, dass bedeutet Fragezeichen auf der Karte verschwinden, wenn man dort war (und die Beute gefunden hat). Ein weiterer Begleiter aus den beiden vorherigen Teilen, Origins und Odyssey, wird ebenfalls wieder an Bord sein: Der Adler.

Etwas das sehr schnellen gehen wird, in Ragnorok, wird das Wechseln von Outfits sein. Damit wird man sich an die unterschiedlichen Königreiche anpassen können und wenn man auf der „Flucht“ ist, auch dementsprechend tarnen. Es scheint vor allem, dass es wie ein Koop-Gameplay-Spiel aussieht, das zuletzt in Assassins Creed Unity zu sehen war.

Für PS4, PS5, Xbox One und Xbox Scarlett

Das Spiel wird angeblich von Ubisoft Montreal entwickelt, dem gleichen Team, das zuvor an Assassins Creed 4: Black Flag und Assassins Creed Origins gearbeitet hat. Ashraf Ismail, der Direktor dieser beiden Spiele, soll in derselben Rolle zurückkehren. In der Zwischenzeit fungiert Darby McDevit, der unter anderem Black Flag und Revelations geschrieben hat, als Narrative Director. Ubisoft Sofia hilft auch bei der Entwicklung, arbeitet aber angeblich auch an einer Erweiterung des Spiels, die in Island stattfinden wird, und wird Spieler mit Yggdrasil durch die neun Realms reisen lassen.

Am interessantesten von allen ist die Behauptung, dass Assassin’s Creed Ragnarok ein plattform-übergreifender Titel sein wird, sprich auf der aktuellen Konsolen-Generation und auf PS5 und der nächsten Xbox. Die Off-Screen-Bilder seht ihr unterhalb der Meldung.

View post on imgur.com