Blogheim.at Logo

Videospiele: Ausgaben der Spieler auf dem höchsten Stand seit 10 Jahren (USA)

Die NPD Group berichtet, dass die Ausgaben für Hardware, Software, Zubehör und Spiele im Juni 2020 höher sind als die letzten 10 Jahre.

Artikel von

Das Marktforschungsunternehmen NPD Group veröffentlicht jeden Monat Statistiken über Verkaufszahlen zu Videospielen, die häufig zu interessanten Erkenntnissen führen. Beispielsweise stellte die NPD Group fest, dass die Konsolen-Verkäufe zum ersten Mal, seit Beginn der Coronavirus-Pandemie, in ihrer Analyse für Juni 2020 erheblich zurückgegangen sind. Die Gesamtausgaben für Hardware, Software, Zubehör und Spiele haben jedoch ihren höchsten Stand seit über 10 Jahren erreicht.

Laut Mat Piscatella, Analyst der NPD Group, wurden im vergangenen Monat in den USA über 1,2 Milliarden US-Dollar für diese Artikel ausgegeben. Diese Zahl ist um 26 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen und ist das Jahr, das dem Rekord von 1,3 Milliarden US-Dollar im Juni 2009 am nächsten kommt. Die 10 meistverkauften Spiele im Juni 2020 wurden von The Last of Us 2. Dahinter folgen Call of Duty Modern Warfare und Animal Crossing: New Horizons.

WERBUNG
Captain Price in Modern Warfare 2019

Call of Duty Modern Warfare (2019): Auch nach Monaten nach dem Release noch ganz vorne dabei.

Videospiele-Fortsetzungen sind hoch im Kurs

Die lang erwartete Fortsetzung von Naughty Dog ist laut Piscatella und der NPD Group der zweitgrößte Start für ein von Sony veröffentlichtes Spiel seit Marvel’s Spider-Man im Jahr 2018 und wird sofort zum drittbesten Spiel des Jahres. Diese Fortsetzung des anhaltenden Erfolgs von New Horizons, einem der am schnellsten verkauften Nintendo-Spiele aller Zeiten, zeichnet ein gutes Bild, warum der letzte Monat so erfolgreich war.

Die zusätzliche Freizeit, die vielen aufgrund der Pandemie “gewährt” wurde, hat wahrscheinlich zu einem Umsatzanstieg in den letzten Monaten beigetragen. Verschiedene Dienste und Spiele feierten die letzten Wochen neue Rekorde.

Die Pandemie kann jedoch längerfristige Konsequenzen für die zukünftigen neuen Spiele haben. Laut einer kürzlich veröffentlichten Umfrage gibt ein Drittel der 2.500 Videospiele-Entwickler an, dass sie Spiele verschieben müssen (via Techweb.com), seit COVID-19 zu einem weit verbreiteten Problem geworden ist. “Home Office” zahlt sich also nicht immer aus.

Laut Piscatella waren die Software-Verkäufe im Juni 2020 um 49 Prozent höher als im Juni 2019, daher sollte es interessant sein zu sehen, wie sich dies auf Spiele wie Paper Mario: The Origami King im Juli auswirkt. Unser Spieltest dazu dauert noch, weil auch die Versanddienstleister mit COVID-19 anscheinend zu kämpfen haben.

Passend zum Thema

AktuelleGames News