Blogheim.at Logo

Uwe Boll extrem: Der „Filmemacher“ möchte nun Warner Bros. verklagen

Grund ist der neue Rampage-Film

Artikel von

Videospiel-Verfilmer und Regisseur Uwe Boll hat angekündigt, dass er die Movie-Konzerne Warner Bros. und New Line verklagen möchte. Grund sei die kommende Verfilmung von „Rampage“ mit Dwayne „The Rock“ Johnson in der Hauptrolle.

Im Mai 2018 erscheint der neue Kinofilm „Rampage“, welcher auf dem Videospiel aus dem Jahr 1986 basiert. Uwe ist ein großer Fan des Spiels und veröffentlichte die Rampage-Triologie (2009, 2014, 2017), welche genauso heißt wie der neue Film mit Johnson in der Hauptrolle. Er verfilmte außerdem Videospiele wie Alone in the Dark, BloodRayne, House of the Dead und Far Cry, mit mäßigen Erfolgen.

[amazon_link asins=’B01GH7SV64′ template=’DailyGame-ProductLink‘ store=’newconsole-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’dea7d000-37c3-11e8-8512-17613823203c‘]

In einem Statement beschwert sich Boll über den Schaden, den der neue Rampage-Film seiner Trilogie zufügen würde. Ob der deutsche Regisseur damit nur „Aufmerksamkeit erhaschen möchte“ sei dahingestellt. Er beschwert sich außerdem darüber, dass der neue Rampage-Film nichts mit dem Videospiel von damals zu tun habe und mehr einer Neuauflage des Popcorn-Kinos „Jumanji 2“ gleicht…

Quelle: Uwebollraw.com

AktuelleGames News