Blogheim.at Logo

Advertisment

The Legend of Zelda-Modder bringt “Randomizer” für Breath of the Wild

Der Modder Waikuteru bringt einen "Randomizer-Mod" für The Legend of Zelda: Breath of the Wild (Switch, Wii U) zu Weihnachten heraus.

Artikel von
Der BOTW-Randomizer für Switch und Wii U soll zu Weihnachten 2021 veröffentlicht werden. Screenshot: YouTube / Waikuteru

Eine große Ankündigung hatte der deutsche Modder Waikuteru für uns. Der The Legend of Zelda: Breath of the Wild-Randomizer wurde von ihm die letzten Monate entwickelt, was aus Hunderten von Stunden resultiert. Nun hat ihr ihn auf YouTube vorgestellt sowie genaue Eckdaten für den Release mitgeteilt.

Der Randomizer-Mod wird für die Switch- und die Wii U-Version verfügbar sein. Außerdem kündigte Waikuteru mehrere Sprachen für die Mod an, wie Englisch, Deutsch, Französisch und Japanisch.

Advertisment

Der neue Mod soll ganz ohne Frame-Drops noch “Panik-Blutmonde” auskommen und zu Weihnachten 2021 zugänglich sein. Aber seht selbst, der Modder hat einiges an Filmmaterial zu einem Trailer zusammengetragen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

BOTW-Randomizer: Was steckt dahinter?

Beginnend am 25. November, wird es verschiedene Präsentatoren aus aller Herren Länder geben, die neben Waikuteru den Randomizer auf verschiedenen Kanälen vorstellen. In dieser Zeit können Optimierungen, Ergänzungen und Feedback getätigt werden! Zusätzlich kann das Projekt für die tonnenweise Arbeit und die weitere Optimierung bis und nach Weihnachten sowohl auf Patreon als auch GoFundMe unterstützt werden.

Wie Randomizer so sind, werden Spieler sowohl zufällige Items finden, als auch von NPCs verliehen bekommen. Zufällige Gegner-Drops sind mit inbegriffen. Zusätzlich hat das Teleportieren eine Chance, zufällig zu sein (sowohl via Map, als auch beim Ein- und Austreten der Schreine).

Für dich von Interesse:   Nintendo wird sich nicht nur auf das Switch OLED-Modell konzentrieren

Aber das ist noch nicht alles, wie uns Waikuteru erklärt hat: “Ich habe darauf abgezielt, die Definition von einem “Randomizer” für dieses legendäre Spiel zu erweitern… Daher habe ich ein neues System eingebaut, welches in den “Randomizer-Zyklus” getauft haben. Dieser Zyklus erscheint zufällig und wählt eine von vielen, vielen Optionen aus, die das Spiel in Echtzeit verändern.”

Informationen über die Trigger-Rate des Randomizer-Zyklus:

Je länger der Zyklus nicht triggert / eine Option wählt, desto höher wird diese Chance, was letztendlich in eine 100%ige Chance resultiert.

Des Weiteren gibt es einen “Ziel-Modus” geben, bei dem gewisse Ziele erfüllt werden müssen, z.B. Master-Schwert erlangen, alle Recken-Fähigkeiten, 50 Äpfel, 20 Hinoxe töten, usw., um in der Lage zu sein, den Ganon-Bosskampf triggern zu können. Dies wird für spannende Randomizer-Rennen (zwischen Streamern) sorgen.

Der Randomizer-Zyklus (Mögliche Optionen via Kategorie)

Randomizer – Spawn:
Dies wird Gegner überall in Hyrule spawnen – diese Gegner haben auch zufällige Waffen ausgerüstet. Diese Option kann wieder zurückgesetzt werden.

Randomizer – Verbot:
Setzt Verbote wie Speichern, Teleportieren, Schreine benutzen, Essen, Trinken, Zeit verstreichen lassen via Lagerfeuer oder Bett, etc. Diese Option kann wieder zurückgesetzt werden.

Randomizer – Zeit:
Die Zeit wird spontan verändert, was in Änderungen des Wetters, Licht und Gegner-Verhalten (z.B. Schlafen) und Zeitpläne der NPCs sorgt.

Für dich von Interesse:   Animal Crossing: New Horizons - Gegenstände könnten nach Update verschwinden

Randomizer – Umwelt:
Verändert die Umwelt. Z.B. alles verbrennt (Vulkan Eldin), eisige Kälte (Hebra-berge), oder total heiße Wüstenluft (Gerudo-Wüste). Ebenso können Effekte wie der Nebel (und Musik) von den Verlorenen Wäldern, totale Finsternis, oder Sandstürme, etc. eintreten.

Randomizer – Ausrüstung wegnehmen:
Nimmt einen zufälligen Ausrüstungsgegenstand vom Inventar des Spielers weg. Dies kann für brenzliche und spannende Situationen sorgen, z.B. wenn man sich im Kampf befindet.

Randomizer – Geld:
Eine zufällige Anzahl von Rubinen wird entweder dem Spieler abgezogen oder gutgeschrieben.

Randomizer – Schaden und Heilung:
Kann den Spieler entweder schaden oder heilen.

Randomizer – Item erhalten:
Der Spieler erhält ein zufällig Item. Dies kann alles wie Schwerter, Zweihänder, Speere, Schilde, Bögen, Rüstungsteile, Obst, Fleisch, Insekten, Pflanzen, etc. enthalten.

Randomizer – Teleportation:
Teleportiert den Spieler zu different Spawn-Punkte. Dies kann sogar eine Teleportation zwischen verschiedenen Welten hervorrufen wie z.B. von der normalen Oberwelt zu einem Titanen.

The Legend of Zelda: Breath of the Wild ist für Nintendo Switch und Wii U verfügbar.

AktuelleGames News