Blogheim.at Logo

Super Mario Bros. wurde bei Auktion für Wahnsinnspreis verkauft

Bei einer Auktion brachte eine ungeöffnete Version von Super Mario Bros. ein kleines Vermögen ein und stellte einen neuen Rekord auf.

Artikel von

Dass Gaming und damit verbundene Items und Gegenstände schon mal gewaltige Summen einbringen können, ist schon länger bekannt. Unlängst entstand sogar ein neuer Hype um die auf der Pokémon-Reihe basierenden Sammelkarten. Einige Fans davon konnten sogar mehrere hunderttausend Euro damit verdienen. Doch auch manche Spiele selbst können haushohe Summen aufstellen. Das ist auch der Fall bei Super Mario Bros. der Fall gewesen.

In Dallas, USA fand am 2. März eine Auktion statt, bei der das Nintendo-Spiel in einer ungeöffneten Version für sage und schreibe 600.000 US-Dollar den Besitzer wechselte.  Das Spiel, aus dem Jahr 1986, das bei der Veröffentlichung nur ungefähr 40$ gekostet hat, war für den ehemaligen Besitzer also eine perfekte Wertanlage. Die Betreiber des Auktionshaus vermeldeten im Anschluss an das Wettbieten, dass sie mit dieser immensen Summe einen neuen Rekord aufgestellt hätten.

Somit gilt Super Mario Bros., das ursprünglich für das Nintendo Entertainment System veröffentlicht wurde, als das teuerste Spiel der Geschichte. Doch wie konnte das 35-jährige Spiel so einen hohen Wert erzielen?

Super Mario Bros. – Schatz in der Schublade

Zum einen liegt der Grund für die Kostbarkeit am unversehrter Zustand der Verpackung des Spiels. So handelte es sich bei der Kopie von Super Mario Bros. ursprünglich um ein Weihnachtsgeschenk, dass jahrzehntelang in einer Schreibtischschublade gelegen ist. Dort lies es der Besitzer, bis er es bis vor kurzem verkaufte. Dadurch konnte das Spiel einen nahezu originalen Zustand bewahren.

Dazu kommt noch, dass der erste Teil der Mario-Reihe seinerzeit in einer geringen Auflage erschienen ist. Eine Vorgehensweise, die sich Nintendo übrigens nicht abgewöhnt hat.  In der Zeit der Veröffentlichung wurde das Spiel nämlich noch mit einer Plastikschrumpffolie verpackt. Und nicht mit einem Aufkleber, wie es in den Jahren danach der Fall war. Dadurch gilt diese Version von Super Mario Bros.  als besonders selten. Die Betreiberin des Auktionshauses betont, dass es nahezu unmöglich ist, noch eine weitere Version in diesem Zustand zu finden.

Doch keine Angst, falls auch ihr an das Spiel kommen wollt. Der neue Besitzer des Spiels hat sich nämlich bereiterklärt seine Version von Super Mario Bros. auch wieder verkaufen zu wollen. Er hat die Untergrenze dafür auf 990.000 US-Dollar angesetzt.

AktuelleGames News