Blogheim.at Logo

Dailygame.at

Super Mario Bros. 35 (Nintendo Switch) – Review

Die Tribute von Super Mario Bros.

Review von
Super Mario Bros. 35 - ©Nintendo

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Änderungen im Gameplay des Klassikers
  • Was kostet das Spiel?
  • Was ist denn der große Haken an dem Titel?

Super Mario Bros. 35 ist eine Battle Royale Version des Arcade-Jump-’n’-Run-Klassikers von Nintendo. Es wurde von Arika entwickelt und von Nintendo am 01.10.2020 veröffentlicht. Wir haben die alten Pixel mit modernem Gameplay für euch ausgiebig getestet.

Dass Super Mario sich durch’s gesamte Pilzkönigreich kämpfen muss um dieses, sowie die entführte Prinzessin zu retten ist ein alter Klempnerhut, da der ganze Planet dieses Spiel schon gespielt hat. Nun ist die Story komplett nebensächlich geworden, da es hier nur um’s nackte Überleben geht.

Super Mario Bros. 35 - ©Nintendo

Super Mario Bros. 35 – Noch nie ist Mario so vielen Gegner in Welt 1-2 begegnet – ©Nintendo

Running out of time

Wer hätte sich früher jemals träumen lassen, dass das originale Super Mario Bros. jemals ein Online-Titel werden könnte an welchem sich 35 (!) Spieler gleichzeitig gegeneinander messen lassen müssen. Nach Tetris 99 hat man Akira an einen weiteren Klassiker arbeiten lassen. Dieser Titel bringt viele neue Gefahren mit sich. Allen voran die Zeit von der man Anfangs nur 35 Sekunden zur Verfügung hat. Jeder erledigte Gegner oder geschaffte Level schenkt uns extra Sekunden. Statt in jedem neuen Level wieder mit genügend Zeit zu starten, muss man mit der laufenden Zeit weiter machen. Die verschiedenen Welten bestreitet man in gewohnter oder gar zufälliger Reihenfolge.

Super Mario Bros. 35 - ©Nintendo

Super Mario Bros. 35 – Mario kämpft sich auch unermüdlich Nachts durch die Welten –  ©Nintendo

Bowser on the road

Durch das sammeln von Münzen, welche man in den Welten oder durch ausknocken eines Mitstreiters bekommt. Kann man sich selber mit 20 Coins ein Power-Up holen. Neben den gewohnten Power-Ups wie Super Mushrooms, Fire Flower, Super Stars, Fire Flowers, gibt es auch POW Blocks, mit welchen alle Gegner auf einmal vom Bild gefegt werden können.

Während dem Spielen greift man indirekt die einzelnen Mitstreiter an. Man kann diese zufällig attackieren oder gar aussuchen. Gleichzeitig wird man natürlich so ebenfalls attackiert. Das zeigt sich in Form von ganzen Scharen von Widersachern, die plötzlich an Stellen ihr Unwesen treiben, wo sie eigentlich nicht sein sollten. Dabei sind alle Sorten von Gegnern vertreten. Deshalb darf man sich nicht wundern wenn man unterwegs auch Mal auf den König der Koopas höchstpersönlich treffen sollte. Bowser hat sich nämlich nicht verlaufen und will euch auch nicht nach dem Weg fragen.

Last one standing

Neben dem normalen Modus gibt es noch den Special Battle. Darin müssen die Spieler ein Set an Kursen unter besonderen Bedingungen, wie extra Power-Ups oder mehr Zeit, absolvieren. Das eigene Gameplay kann mittels verschiedenen Statistiken über gesammelte Münzen, Platzierungen, Knock-Outs und bezwungene Gegner analysiert werden.

Richtig nervenaufreibend und spannend werden die Duelle wenn man nur noch 5 oder weniger geworden ist. Gewinnen kann nur einer und das ist der letzte Überlebende von 35 Spielern rund um den Globus.

Super Mario Bros. 35 - ©Nintendo

Super Mario Bros. 35 – Seit wann können Hammer Bros schwimmen? – ©Nintendo

Under Control

Die Steuerung ist an den modernen Super Mario Spieler angepasst, so springt Mario höher, wenn man einen Gegner platt macht und dabei auf dem Sprungknopf bleibt. Auch schrumpft Fire Mario nicht sofort zu Mario wie es im Klassiker der Fall gewesen ist. Er verliert zwar die Fire Flower, aber bleibt noch Super, also groß. Was uns natürlich weniger Frust bei den dramatischen Matches bereitet. Laufen tut das Online Spiel im Vergleich zum Online Modus von Super Mario Maker 2 wie Butter auf Toast. So ist das Scheitern im Spiel voll und ganz auf den Spieler zurückzuführen.

Super Mario Bros. 35 - ©Nintendo

Super Mario Bros. 35 – I’ma Super Mario, number one! – ©Nintendo

Klassische Musik

Die Grafik ist so wie sie in den 80ern gewesen ist und wir sie sehen wollen: Detailliert, aber in Pixeln gehalten. Das Menü spielt für uns typisch akihabarischen Spielhallensound. Für die kultivierten Gamer gibt es natürlich in den Levels wie gewohnt die klassischen Musikstücke aus der Feder des Nintendo-Maestros Koji Kondo auf die Ohren.

Too good to be true

Mit jedem Nintendo Switch Online Account ist das Spiel GRATIS verfügbar. Leider müssen wir das Ganze auch mit einer Hiobsbotschaft trüben: Das Game ist nur bis zum 31. März 2021 verfügbar und kann im April nächsten Jahres nicht mehr gespielt werden. So erfahren wir wie Mario sich fühlt, wenn ihm im Spiel die Zeit abläuft.

Fazit

Neben Super Mario 3D All-Stars und Mario Kart Live für die Nintendo Switch und Super Mario All-Stars unter den SNES Titeln auf Nintendo Switch Online, ist das klassische Super Mario Bros. mit modernem Online Modus ein weiteres schönes Geschenk zu Super Marios 35. Geburtstag. Wortwörtlich ein Geschenk, da es nichts kostet. Leider nicht für immer. Nintendo ist eine Naturgewalt: Grausam aber schön.

Lest auch unser Review zu Game&Watch: Super Mario Bros.!

ReviewWertung

8SCORE

Ein Geschenk in Form eines einzigartigen Titels! Leider mit Ablaufdatum

Gameplay

8

Motivation

8

Steuerung

9

Multiplayer

7

    Artikel zum Thema