Blogheim.at Logo

Steam Deck und Xbox Game Pass sind wie füreinander gemacht, so Phil Spencer

Xbox-Chef Phil Spencer hat seit einer Woche das Steam-Deck und hat bereits Halo und Age of Empires via xCloud / Xbox Game Pass darauf gespielt.

Artikel von
Den Xbox Game Pass Ultimate kann man möglicherweise über zwei Wege am Steam Deck zum Laufen bringen! - (C) Valve, Microsoft - Bildmontage: DailyGame

Das Steam Deck von Valve könnte auch – irgendwie – der Xbox-Handheld werden, den wir wohl nie bekommen werden. Im Wesentlichen handelt es sich um einen leistungsstarken Handheld-Gaming-PC, der eine offene Plattform sein wird. Das heißt man kann neben Steam OS auch Windows installieren. Oder auch ein anderes Betriebssystem seiner Wahl. Und man kann das Steam Deck auch zum Streamen von Xbox-Spielen via xCloud verwenden, wie das Phil Spencer ausprobiert hat.

Xbox-Chef Phil Spencer hat bereits ein Steam Deck daheim. Auf Twitter sagt er, dass es tatsächlich sehr gut läuft. Er habe bereits Age of Empires und Halo gespielt und es hat sich “gut angefühlt”.

Advertisment

Laut Spencer “funktioniert” xCloud gut auf dem Steam Deck.

Phil Spencer nutzte xCloud bereits am Steam Deck

Wie der Xbox-Chef auf Twitter berichtet war er diese Woche mit “Scott [Lynch], Erik [Johnson] und Gabe [Newell] dabei über das Steam Deck zu sprechen”. Er hatte die “Valve-Konsole” die meiste Zeit der Woche bei sich und meint, dass es “ein wirklich schönes Gerät ist”.

Spielen unterwegs, die Bildschirmgröße und auch die Steuerung haben Phil Spencer begeistert.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Für dich von Interesse:   Xbox Game Pass: Laut Insider mit rund 23 Millionen Spielern

Steam Deck wird ab diesen Dezember auch bei uns starten, jedoch im begrenztem Umfang. Die leistungsstärkeren Modelle erscheinen überhaupt erst im 3. Quartal 2022.

Mehr zum Steam Deck

Bisher haben wir schon einiges über das Steam Deck in Erfahrung bringen können. So soll das “Versagen beim Bau der Steam Machines” in die Entwicklung eingeflossen sein. Valve hat also dazugelernt und das PC-Gaming-Handheld sollte länger anhalten, als bisherige Hardware-Versuche der US-Amerikaner.

Auch wenn Phil Spencer über die neue Valve-Hardware glücklich ist, es gibt auch Spieler die daran zweifeln. Jemand hat sich die Mühe gemacht und ein Steam Deck in einem 3D-Drucker ausgearbeitet um es auf Ergonomie zu prüfen.

Übrigens soll die Akkulaufzeit des Steam Decks zwischen 2 bis 8 Stunden variieren.

AktuelleGames News