Blogheim.at Logo

Dailygame.at

Sollte Microsoft die Xbox Series X zum Preis von 600 Euro bringen?

Nicht in diesem Universum!

Microsoft überraschte diese Woche alle, als sie The Game Awards als Austragungsort für das Debüt der neuen Xbox Series X auswählten, der Konsole der nächsten Generation, über die gesprochen wurde, die man aber zuvor nie gesehen hatte.

Wir haben einen Blick auf die Box geworfen, bei der es sich im Wesentlichen um einen PC-Tower handelt, und der Name „Serie X“ impliziert, dass wir in Zukunft weitere Serien sehen werden, modifizierte Versionen der Konsole, die noch leistungsstärker (oder schwächer) sind. Was wir aber beim Debüt nicht bekamen, war der Preis.

Advertisment

Und jetzt, da wir die Spezifikationen der Sache fast haben, versuchen die Leute herauszufinden, wie viel dies tatsächlich kosten wird. Bo Moore von IGN hat genau die Leistung ermittelt, die man mit einem Gaming-PC erzielen kann, wenn man die Teile einzeln kauft, unabhängig davon, ob es sich um Speicher, Prozessor oder SSD handelt.

Am Ende hatte er eine Summe. Er sagt, es sind nur 450 US-Dollar für die Kernkomponenten des Systems, die GPU, die CPU und die SSD. Am Ende schätzt er, dass die Xbox Series X mit der Xbox One X, die immer noch auf dem Markt ist, bei der Markteinführung im nächsten Herbst und Herbst 600 US-Dollar (also umgerechnet knappe 600 Euro) kosten könnte das kann nicht einmal einen Controller enthalten. Doch das wird nicht passieren.

PC-Architekturen waren schon für PS4 und Xbox One nicht neu

Ich verstehe, dass die Xbox Series X so leistungsstark ist, dass es sich im Wesentlichen um einen Gaming-PC handelt. Und doch verstehe ich auch den Markt und wie er angesichts einer 600-Dollar-Konsole lachen würde, wie es vor über einem Jahrzehnt der Fall war, als PS3 das Gleiche versuchte (selbst wenn inflationsbereinigt, entspricht das heute eher 750 Dollar). Wir wissen wie stark die PlayStation 3 hinter der Xbox 360 hinterher war. Eine lange Zeit. Bis man die Konsole unter Wert verkauft hatte. Sony möchte diesen Fehler nicht noch einmal machen.

Einer der größten Fehler, den Microsoft zu Beginn der letzten Konsolengeneration gemacht hat, bestand darin, die ursprüngliche Xbox One mit 500 Euro (samt Kinect) gegenüber der PS4 von Sony mit 400 Euro zu „überbieten“. Ein Teil dieser Preiserhöhung war auf die Einbeziehung von Kinect zurückzuführen, das zum Zeitpunkt der Einführung als „wesentlich“ für das System eingestuft wurde. Kinect war ein eklatanter Fehler, aber auch die ursprüngliche Xbox One war zu schwach zum Booten, und das alles sorgte für einen katastrophalen Start. Wie das „Rennen“ ausgegangen ist, wissen wir. Mittlerweile hat sogar die Nintendo Switch, die Hybrid-Konsole zwischen TV- und Handheld-Konsole, die Xbox One (also die gesamte Geräte-Familie) überholt.

Ich glaube nicht, dass Microsoft diese Art des Starts hier wiederholen möchte.

Was soll die Xbox Series X kosten?

Theoretisch könnte Microsoft die Xbox Series X mit 500 Euro bewerten, da die Xbox One X (die für einen großen Preisverfall vorgesehen ist) dies zumindest als Standard für einen hohen Konsolenpreis auf dem aktuellen Markt festgelegt hat. Und Microsoft scheint zu planen, irgendwann eine Art Xbox Series S herauszubringen, eine Version der Konsole mit niedrigeren technischen Daten, obwohl sie anscheinend nicht direkt beim Start verfügbar ist. Zumindest aus heutiger Sicht. DailyGame-Veteranen wissen: Microsoft hat immer an zwei Konsolen-Typen gebaut, die die Nachfolgerschaft der Xbox One bilden sollten. Eine „Series S“ würde ich daher zum Start sehr wohl sehen, die aber nur wesentlich besser wäre als die heutige Xbox One X. Immerhin erschien die derzeit „leistungsstärkste“ Videospiele-Konsole der Welt erst Ende 2017.

In einer perfekten Welt könnte Microsoft den Preis für die Series X bei 400 Euro festsetzen, um den Fehler von 2013 auszugleichen, aber der „Verlust“ auf der Hardwareseite könnte zu groß ausfallen.

Was PlayStation plant, ist ein Rätsel. Während die Series X leistungsstark ist, soll die PS5 auch extrem leistungsstark sein und ähnliche Kosten verursachen. Natürlich würde Sony gerne den Preis von 400 Euro wie für die PS4 wiederholen, um Microsoft von Anfang an wieder zu unterbieten, aber Sony benötigt den Gewinn aus Konsolenverkäufen mehr als Microsoft. Immerhin ist Sony stark auf PlayStation angewiesen. Theoretisch werden beide Konsolen den gleichen Preis haben: 500 Euro. Vielleicht überrascht uns Microsoft mit einer Series S wirklich, die quasi dann „nur“ 4K kann, aber sonst alles abspielt wie auch der große X-Bruder. Mal sehen.

Quelle: Forbes, IGN

AktuelleGames News

Fortnite: Jetzt sind die Ghostbusters unterwegs in der Battle Royale-Welt. - (C) Epic Games

Fortnite zu Halloween: Das Ghostbusters-Crossover ist online!

Games

Fortnite v14.40 führte das mit Spannung erwartete Fortnitemares-Ereignis in das Spiel ein. Unter den wichtigsten Änderungen, die mit dem Patch einhergingen, kehrte Midas von den Toten zurück und forderte The Authority zurück – und benannte es in The Ruins um. Dies war nicht die einzige Figur, die mit Halloween zu tun hatte und die Fortnite-Map…

Final Fantasy 7 Remake: Großes Update für die PS5? - (C) Sqaure Enix, Sony

Final Fantasy 7 Remake und God of War sollen umfangreiche PS5-Updates erhalten

Playstation

Die PS5 wird in knapp drei Wochen gestartet. Und während die neue Sony-Konsole eine aufregende Reihe neuer Spiele bietet, sind viele potenzielle Käufer interessiert, wie ihre aktuelle PS4-Spielbibliothek auf einer PlayStation 5 aussieht. Nun gibt es einen Leak, der behauptet, dass Spiele wie God of War und Final Fantasy 7 Remake einen zusätzlichen PS5-Support erhalten….

Gears 5 - (C) Microsoft

Gears 5 bekommt umfangreichen Story-DLC für die Xbox Series X/S

Xbox

Microsoft hat eine Reihe neuer Inhalte für Gears 5 angekündigt, die am 10. November beginnen, wenn die neue Xbox Series X/S erscheint.  Sämtliche Versionen, also auch PC und Xbox One, erhalten alle einen neuen Game Plus-Modus, in dem Jack-Upgrades übertragen werden. Es wird zwei zusätzliche Schwierigkeitsstufen geben, frische Waffen- und Charakter-Skins sowie neue Erfolge, wie…

PS5 DualSense-Controller erkennt möglicherweise seine Spieler selbst. (C) Sony

PS5: Ab Tag 1 kann man auf YouTube und Twitch streamen

Playstation

Die PlayStation 5 wird eine große Auswahl an Medien-Apps bieten, von Tag 1 an. Außer Amazon Prime sind alle großen Streaming-Dienste verfügbar. Die Medienfernbedienung mit speziellen Tasten sind beim Launch verfügbar. Aber auch selbst Content zu erstellen und zu streamen wird auf Twitch und YouTube ab Tag 1 auf der PS5 verfügbar sein. Zum Start…

Call of Duty: Black Ops Cold War - Zombies - (C) Activision, Treyarch

Black Ops Cold War: Exklusiver Zombie-Modus für PS4 und PS5

Playstation

Call of Duty: Black Ops Cold War wird einen exklusiven Zombies-Modus für PlayStation (PS4 und PS5) namens Onslaught enthalten. Während der breitere Zombies-Modus beim Start für alle Plattformen verfügbar sein wird, können Xbox- und PC- Spieler Onslaught erst am 1. November 2021 spielen. Wahrscheinlich erst dann, wenn bereits das nächste Call of Duty auf dem…

Sony PlayStation 5 (PS5) - (C) Sony

PS5 DualSense Unboxing Video zeigt alles über den neuen Controller

Playstation

Nur noch drei Wochen bis zum Start der PlayStation 5. Eine Reihe von Prominenten haben bereits „ihre PS5“ erhalten, wie man auf verschiedenen sozialen Kanälen sehen konnte. Während Sony eine PS5-Konsole zerlegte, die für alle sichtbar war, wurde dem neuen DualSense-Controller nicht so viel Aufmerksamkeit geschenkt. Hier setzt Tech YouTuber Austin Evans an, der gerade…

Xbox Game Pass

Xbox Game Pass direkt auf den Fernseher streamen, ohne Xbox-Konsole? – Bald möglich!

Xbox

Streaming-Dienste haben den Film- und Serien-Markt bereits zum größten Teil eingenommen. Auch die Gaming-Szene wird immer mehr von Streaming-Diensten eingenommen. Irgendwann wird man auch keine Xbox-Konsole mehr benötigen, um den Xbox Game Pass (Ultimate) zu nutzen. Phil Spencer erklärt wie. Angesichts der vielen verschiedenen Streaming-Dienste, nicht nur von Videospielherstellern wie Sony und Xbox, sondern auch…

PUBG-Website erklärt die Überlieferungen des Spiels

Games

Eine Geschichte für ein Battle Royale-Spiel? Das klingt etwas albern. Schließlich steht das Gameplay in einem Battle Royale an erster Stelle. Aber bei der Betrachtung spielen sowohl Überlieferung als auch Geschichte eine entscheidende Rolle. Fortnite und Call of Duty: Warzone verlassen sich beide stark auf das Erzählen von Geschichten und Überlieferungen, um die Spielzeiten des…

Twitch: Der größte Gaming-Streaming-Dienst der Welt

Streamer sollten Spielentwicklern Lizenzgebühren zahlen, wenn es nach Alex Hutchinson geht

Streaming

Alex Hutchinson, Creative Director bei Google Stadia, hat argumentiert, dass Content-Ersteller Entwicklern und Publisher Lizenzgebühren für das Streaming ihrer Spiele zahlen sollten. Hat er damit eine heftige Debatte ausgelöst? Hutchinson argumentierte, dass Videospiele die einzige Unterhaltungsbranche sind, die es den Erstellern von Inhalten ermöglicht, ihre Inhalte ohne Gewinnrendite zu streamen. Sein in Montreal ansässiges Studio…