Blogheim.at Logo

Sensation in Japan: Xbox Series S verkauft sich besser als PS5

Markiert Xbox einen Meilenstein im "Konsolenkrieg" gegen PlayStation? Oder gab es einfach gar keine PS5-Konsolen für Japan?

Artikel von
Xbox Series S: So sieht die Verkaufs-Verpackung aus. - (C) Microsoft

Die Xbox Series S hat sich in Japan besser verkauft als die PlayStation 5 – eine kleine (Zufalls-)Sensation. Die günstigere, 1080p-orientierte Konsole verkaufte sich zwischen dem 9. und 15. Mai tatsächlich besser als das neueste Flaggschiff von Sony. Doch wie kam es dazu?

Famitsu erstellt wöchentlich die geschätzten Hardware-Verkäufe für Japan. Mit der aktuellen Meldung sorgt man aber für Furore. Während sich PlayStation-Konsolen die letzten Jahrzehnte in Millionen verkaufen, schaffte es nur die Xbox 360-Konsole in den Millionen-Bereich. Die Xbox One verkaufte sich nicht einmal mehr über 100.000 Mal.

WERBUNG

Xbox und Japan: Keine enge Beziehung

Xbox hatte es in Japan schwer. Richtig schwer. Die erste Xbox-Konsole konnte 472.992 Einheiten absetzen. Die Xbox 360 war wesentlich erfolgreicher, ja sogar die “erfolgreichste Xbox in Japan” mit 1,61 Millionen verkauften Stück. Die Xbox One war ein “Einbruch”. Nur 142.024 Stück wurden am japanischen Videospielemarkt an die Spieler gebracht. Kein Wunder also, dass sich Xbox über die letzten Jahre immer mehr aus dem japanischen Markt zurückgezogen hat. Bei Microsoft versprach man mit der Xbox Series-Generation “Besserung” in dieser Angelegenheit.

Die Xbox Series X und S verkaufte sich seit dem Release laut Famitsu über 200.000 Mal. Die PS5-Konsolen kommen gemeinsam über 1,6 Mio. verkaufte Einheiten. Ein Faktor 1:8. Vielleicht ist genau deswegen diese eine Woche so spannend.

Sony kämpft weltweit mit Lieferverzögerungen bei der PS5 – natürlich auch in Japan. Die Xbox Series S könnte aufgrund ihres kompakten Designs und des günstigen Preises natürlich auch eine gewisse Beliebtheit erfahren. Und was ganz wichtig ist: Sie ist öfters verfügbar, weil sie auch günstiger zu produzieren ist.

Laut den Angaben des japanischen Videospiele-Magazins verkauften sich die Konsolen wie folgt:

  1. Switch OLED: 35.868 Einheiten
  2. Nintendo Switch: 20.443 Einheiten
  3. Switch Lite: 9.011 Einheiten
  4. Xbox Series S: 6.120 Einheiten
  5. PlayStation 5 (Disk): 2.240 Einheiten
  6. PlayStation 5 Digital Edition: 453 Einheiten
  7. New Nintendo 2DS LL: 235 Einheiten
  8. Xbox Series X: 105 Einheiten
  9. PlayStation 4: 22 Einheiten

Wir werden sehen wie die nächsten Wochen die Xbox Series S (und X) in Japan “performt”. Vielleicht war es auch nur ein Zufall, dass mit der PS5-Verfügbarkeit zusammenhängt und auch mehr nicht. Die Meldung das Halo Infinite im Multiplayer jetzt mit 120 Hz auf der Xbox Series S funktioniert wird es wohl nicht gewesen sein. Den “Monitoraufsatz” für die Xbox Series S finden wir auch etwas zu klobig für den japanischen Markt.

AktuelleGames News