Blogheim.at Logo

Advertisment

Resident Evil 4 Remake: Shinji Mikami wurde nicht engagiert!

Shinji Mikami, Director des ursprünglichen Resident Evil 4, erläutert in einem Interview die Zukunft des Franchise und bestätigt, dass Capcom nicht mit ihm Kontakt aufgenommen hat.

Artikel von
Resident Evil 4 - Remake - (C) Capcom

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Game-Direktor des ursprünglichen Resident Evil 4 ist an der Entwicklung des Remakes nicht beteiligt
  • Capcom war bisher äußerst erfolgreich mit seinen Remakes zu klassischen RE-Spielen
  • Resident Evil 4 war das erste Spiel der Serie das außerhalb von Raccoon City spielte

Ein Remake von Resident Evil 4 soll sich schon seit einiger Zeit in der Entwicklung befinden. Angesichts der jüngsten Zunahme klassischer Resident Evil-Remakes scheint Resident Evil 4 der logischste nächste Schritt zu sein. Allerdings dürfte Capcom bei dieser Entscheidung Shinji Mikami dabei vergessen haben, der Resident Evil 4 als Direktor geprägt hat. Für viele Fans eines der besten Spiele der Serie!

Resident Evil 4 ist wohl der Übergang zum modernen Gameplay. Das Spiel beseitigte die Panzerkontrolle und anstatt zwischen den Kamerawinkeln zu wechseln, gab es eine feste Kameraperspektive hinter dem Spieler. Es war auch der erste Titel der Serie, die außerhalb von Raccoon City stattfand.

Advertisment

Shinji Mikami ist nicht nur der Game-Direktor des ursprünglichen Resident Evil 4, sondern auch der Game Director hinter dem allerersten Resident Evil. Seit dieser Zeit hat arbeitete Mikami als prominente Figur an den meisten Resident Evil-Spielen, aber für das bevorstehende Resident Evil 4 Remake hat ihn Capcom wohl außen vor gelassen, wie er Variety erzählte.

Wie weit ist Resident Evil 4 Remake in der Entwicklung voran?

Um ehrlich zu sein, ist es unmöglich zu wissen, wo sich Capcom im Hinblick auf den Entwicklungsprozess befindet. Daher ist es möglich, dass sich das Studio in Zukunft an Mikami wendet. Mikami hat jedoch auch in seinem eigenen Studio, Tango Gameworks, zu kämpfen. Es wäre interessant zu sehen, welche Auswirkungen er auf das Remake haben könnte, wenn man bedenkt, dass er eine Schlüsselrolle dabei gespielt hat, das vierte Hauptspiel zu dem zu machen, was sie ist.

Für dich von Interesse:   Videospiele-Charts: Das sind die besten Games 2010-2019

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Andererseits ist es angesichts der extrem schnellen Abwicklung des Resident Evil 3 Remake, das etwas mehr als ein Jahr nach dem Start des Resident Evil 2 Remake veröffentlicht wird, möglich, dass Shinji Mikami von Capcom gar nicht eingebunden wird. Mikami erwähnte im Interview mit Variety, wie beeindruckt er war, wie gut Capcom mit den Remakes seiner klassischen Games umgeht.

Fans sollten auf Capcom vertrauen

In jedem Fall wird es interessant sein zu sehen, wie sich das Remake von RE4 entwickelt. Wenn die vorherigen Remakes Anzeichen dafür sind, ist es möglich, dass Capcom die Geschichte von Resident Evil 4 in irgendeiner Weise ändert, wenn man die Menge an fehlenden Inhalten in Resident Evil 2 berücksichtigt. Einige erzählerische Änderungen könnten dem Remake jedoch helfen, sich vom ursprünglichen Spiel abzuheben.

Resident Evil 4 Remake befindet sich angeblich in der Entwicklung. Es soll möglicherweise 2022 erscheinen. Nächstes Jahr wird Resident Evil 8: Village für PS5, Xbox Series X/S und Windows 10 PC erscheinen.

Mehr zu Resident Evil und Capcom

Capcom leitete mit einer großen Änderungen ihrer Video Policy das Ende der Spoiler zu Resident Evil 8: Village und anderen ihrer Spiele ein.

AktuelleGames News