Eine neue Podcast-Folge ist da!

Episode 24: Das Leben eines Redakteurs
Egal?

PS5: Den meisten Spielern sind die DualSense-Funktionen „wurscht“

Jede PlayStation-Generation hatte ihre Besonderheit. Jedoch scheinen sich die PS5-Spieler um DualSense wenig zu scherren.

PlayStation 5: DualSense-Controller (PS5) - © Sony

Die erste PlayStation-Konsole überzeugte mit 3D-Fähigkeiten. Das DVD-Laufwerk war zu PS2-Zeiten das Maß der Dinge, samt Eye Toy. Die PS3 hatte ein Blu-ray-Laufwerk. Die PS4 konnte fliegen, wenn sie manchmal laut wurde wie ein Düsenjet. Mit der PlayStation 5 „fühlen“ sich Videospiele dank haptischen Feedback und adaptiven Triggern im DualSense-Controller der PS5 einzigartig und neu an. Funktionen die den meisten Spielern anscheinend wurscht sind.

Laut einer kürzlich durchgeführten Umfrage auf ResetEra gaben bisher 1.715 ihre Stimmen ab zur Frage: „Wie viel tragen die Unterscheidungsmerkmale von PS5 zu Ihrer Freude an Spielen auf der Plattform bei?“

Umfrage zur PS5 mit interessanten Ergebnissen

Die DualSense-Haptik, adaptive Trigger und 3D-Audio wurden zur Abstimmung gestellt. Optionen waren „erhöhen mein Vergnügen“, „nett aber unbedeutend“, „gleichgültig“ und „mag sie nicht“.

Die meisten Spieler scheinen die DualSense-Funktionen der Sony PlayStation 5 (PS5) nicht zu mögen, so das Ergebnis einer Umfrage mit (zum aktuellen Zeitpunkt) 1.715 Teilnehmern.

So gaben „nur“ 36,1% an, dass DualSense-Haptik, adaptive Trigger und räumliches Audio ihr Spielvergnügen „erheblich“ verbesserten. 27,5% der Teilnehmer sagten, dass sie „ganz nett“ sind, aber nach einer Weile nicht mehr bemerkt werden. 23,3% geben an, dass ihnen die DualSense-Funktionen „gleichgültig“ sind. Sogar 13,1% der Umfrage-Teilnehmer geben an, dass sie die Funktionen sogar (teilweise) deaktiviert haben.

PS5 DualSense Edge Controller - (C) SIE

Wer mit dem Standard-DualSense-Controller noch nicht zufrieden ist, kann sich mit dem nötigen Kleingeld einen PS5 DualSense Edge Controller holen. – (C) SIE

Natürlich handelt es sich hier um keine vollständig repräsentativ Umfrage für alle PS5-Besitzer. Andererseits kann es auch daran liegen, dass viele Multiplattform-Spiele die Funktionen der PS5 kaum bis gar nicht richtig unterstützen. Astro’s Playroom, dass mit der PS5 zum Release mit ausgeliefert wurde, war die „perfekte Demo“ für die neuen PlayStation-Funktionen. Seitdem muss ich selbst zugeben, dass ich sie „kaum bemerke“. Exklusivtitel, wie Gran Turismo 7 nutzen die DualSense-Controller-Eigenschaften viel besser, als es zum Beispiel ein FIFA 23 macht.

Kommentare sind größtenteils anders als das Umfrage-Ergebnis

Liest man sich die Kommentare zur Umfrage auf Resetera.com durch, dann kann man eigentlich kaum glauben, dass so vielen PS5-Spielern die DualSense-Funktionen wurscht sind. So schreibt „Diogo Arez“, dass durch das haptische Feedback „das Spielen komplett verändert hat“. „Jetzt fühlt es sich jedes Mal, wenn ich ein Spiel ohne [DualSense-Funktionen] spiele, falsch an, besonders auf anderen Plattformen“, so der Kommentator weiter.

Andererseits gibt es auch Zeilen wie von „Sumach“: „Habe es nach Astro [Astro’s Playroom] für immer ausgeschaltet und bemerke nicht einmal räumliches Audio.“

Meine Meinung: Wer Gran Turismo 7 mit DualSense-Controller „gefahren“ ist, der wird dieses Gefühl einfach vermissen. Aber Meinungen können natürlich auseinander gehen. Manchen Spielern ist es eben wichtiger, dass die Akkulaufzeit des PlayStation-Controllers lange anhält.

Die PlayStation 5 ist nach fast 3 Jahren nach Release jetzt (fast) überall verfügbar, sogar im stationären Handel.

Mehr zum Thema