Nintendo Direct: Super Mario Bros. Wonder – Sämtliche Infos zusammengefasst!

Im Oktober werden wir eine Reizüberflutung erfahren!

Super Mario Bros. Wonder - ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Das Wichtigste in Kürze

  • Super Mario Bros. Wonder erscheint schon am 20.10.2023!
  • Es wird leider das erste Super Mario ohne die Stimme von Charles Martinet sein!
  • Eine neue Edition der Nintendo Switch OLED wird ab dem 06.10.2023 erhältlich sein!

Bald werden wir ein weiteres Super Mario Bros. in den Händen halten. Super Mario Bros. Wonder wird das erste zweidimensionale Super Mario seiner Art seit 2012 sein. Nach dem letzten Trailer haben wir nun in Form einer Nintendo Direct eine komplette 15 minütige Präsentation bekommen, welche uns die zahlreichen Neuerungen und vielen Inhalte näher bringt. Es gibt viel zu berichten! Auch eine neue Edition der Nintendo Switch OLED!

Die Super Mario Bros. Wonder Direct Präsentation

Hier kurz und knapp: die 15 minütige Super Mario Bros. Wonder Direct Präsentation, welche uns zahlreiche Überraschungen des nächsten großen Super Mario Abenteuer vorstellt:

Ein neues Königreich wird bedroht

Prinz Florian, eine süße Raupe, ist der König des Blumenkönigreichs, welches nicht weit entfernt vom Pilzkönigreich liegt. Allerdings trübt die bösartige Schildkröte Bowser das Blumenreich indem er mit Hilfe einer Wunderblume die Burg des Prinzen erobert und gestohlen hat. Wie so oft liegt es wieder einmal an Super Mario dem Schurken der Schurken einen Strich durch die Rechnung zu machen. Diesmal bekommt er aber wieder Hilfe von seinem Bruder und seinen Freunden.

Super Mario Bros. Wonder - ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Super Mario Bros. Wonder- ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Sieben neue Gebiete

In dem neuen Blumenkönigreich gibt es insgesamt sieben Gebiete: die grüne Röhrenfelsen-Wiese, das fluffige Wölkchen-Gebirge, das steile Güldenfälle, eine trockene Wüste, ein geheimnisvoller Pilz-Wald und eine Lava-Welt, welche allesamt um das letzte Gebiet: den Blüteninseln liegen.

Die Röhrenfelsen-Wiese

Das erste Gebiet, welches Super Mario betritt ähnelt sehr dem Startpunkt der meisten Super Mario Titel. So findet man zwischen Bergen und Hügeln, Dinosaurier und Pflanzen, welche sich Super Mario und seinen Freunden in den Weg stellen.

Das Wölkchen-Gebirge

Ein winterliches Gebiet, welches sich auf Schneebergen zwischen fluffigen Wolken befindet. Auch hier werden sich Super Mario und seine Freunde leicht zurecht finden.

Die Güldenfälle

Die Gefälle beherbergen hinter Wasserfällen und in den Höhlen riesige Schnecken und Feinde im Wasser.

Die Blüteninseln

Viel ist über die Blüteninseln noch nicht bekannt. Nicht zu übersehen ist das von Bowser besetzte Schloss, welches sich im Zentrum befindet. Im Umkreis der Inseln befinden sich die sechs neuen Gebiete. Vermutlich ist es möglich diese in einer beliebigen Reihenfolge zu besuchen. Die Namen der anderen drei Gebiete (Wüste, Wald und Lava) sind noch nicht bekannt.

Super Mario Bros. Wonder, ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Super Mario Bros. Wonder – ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Sprechende Blumen

Was machen diese Blumen, welche sehr vorlaut scheinen. Schließlich hat man schon einige Sätze von Ihnen gehört. Welche sehr humorvoll und auch vor Ort sehr hilfreich gewesen sind. Manchmal drücken sie auch Münzen ab. Die sprechenden Blumen sind eine sehr interessante Neuerung!

12 spielbare Charaktere

In Super Mario Bros. Wonder gibt es ganze 12 spielbare Charaktere: Mario, Luigi, Peach, Daisy, gelber Toad, blauer Toad, Toadette, grüner Yoshi, roter Yoshi, gelber Yoshi, blauer Yoshi und Mopsie. Einziger Haken: die ersten 7 Helden spielen sich alle gleich. Das ist eine Wendung, die niemand kommen sehen hat. Seit der westlichen Version von Super Mario Bros. 2 (1988) auf dem NES haben sich die Charaktere alle jedes Mal unterschiedlich gespielt. Beispielsweise konnte Luigi höher springen oder Peach konnte eine Zeit lang schweben (allerdings können diverse Eigenschaften wie ein Duck-Hochsprung mittels verschiedenen Abzeichen aktiviert werden – dazu später mehr.)

Super Mario Bros. Wonder - ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Super Mario Bros. Wonder – ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Mopsie ist auch wieder zurück und wird weiterhin unbesiegbar durch die Gegnerhorden laufen können. Mopsie halt. Aber auch die Yoshis verfügen über diese wundersame Eigenschaft. Ebenso können die Dinos kurze Zeit einen Flatterflug absolvieren, welcher uns Spielern höhere Plattformen erreichen lässt.

Neue Gegnertypen

Gumbas, Koopas, Cheeps-Cheeps, Wigglers, Knochentrocken und Lakitu dürfen selbstverständlich in keinem Super Mario Abenteuer fehlen. Da wir uns allerdings in einem neuen Königreich befinden, gibt es auch zahlreiche neue Gegner, von welchen uns noch nicht einmal alle vorgestellt worden sind!

Hüpfer

Die Hüpfer sehen sehr harmlos aus. Allerdings kopieren sie die Bewegungen unserer Helden. Das bedeutet sie springen wenn wir springen. Es wird also eine Herausforderung an ihnen vorbeizukommen.

Melonen-Piranha-Pflanzen

Piranha-Pflanzen sind uns schon aus dem Pilzkönigreich bekannt, diese allerdings sehen wie leckere Melonen aus, was besonders für Yoshi eine Gefahr darstellt. Anstatt von Feuerbällen spucken diese Melonenkerne auf uns.

Spießeriche

In den neuen Gebieten gibt es auch eine neue Vogelart: die Spießeriche. Sie greifen im Sturzflug an und bleiben mit ihrem Schnabel im Boden oder Wänden stecken.

Super Mario Bros. Wonder, ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Super Mario Bros. Wonder – ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Sturzblöcke

Die Sturzblöcke müssen die Cousins und Cousinen der miesepetrigen Steinblöcke aus dem Pilzkönigreich sein. Diese neuen Widersacher können sich auch durch Gallert stampfen.

Wickel

Wickel sind Mumien, welche nicht nur schief gewickelt sind, sondern auch dessen Schwachstelle es ist, sie von dessen Bandagen zu trennen. Dabei schaut die eine oder andere Münze heraus.

Sagaaahs

Sagaaahs haben nicht nur einen seltsamen Namen, sehen wie ein plattgedrücktes Schnabeltier aus und haben einen ordentlichen Appetit. Sie fressen mit ihrem riesigen Maul aber nicht nur uns, sondern auch unsere Gegner. Ihr alberner Blick sagt alles.

Weitere Gegnertypen

Zwar wurden uns hier bereits einige der neuen Gegner präsentiert. Allerdings wartet Super Mario Bros. Wonder mit vielen weiteren Gegnern auf. Erblickt haben wir schon diese seltsamen Streifenhörnchen, die große Schnecken mit Panzer und die korpulenten, lila Flusspferde.

Super Mario Bros. Wonder, ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Super Mario Bros. Wonder – ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Neue Power-Ups

Insgesamt wurden uns 3 neue Power-Ups vorgestellt: Elefant, Blase und Bohrer.

Elefant

Super Mario war schon ein Waschbär und auch eine Katze. Nun wird er zum Elefanten! Aber auch seine Freunde können sich in einen starken Elefanten verwandeln. Mit diesem Power-Up ist man nicht nur größer und stärker, sondern kann auch größere Abgründe überrennen. Der Rüssel dient als Waffe.

Seifenblasen

Aber es muss nicht immer mit Gewalt gearbeitet werden. Auch Seifenblasen sind ein Schreck für die Gegner. Allerdings kann man sie auch als Plattform benutzen und somit höhere Plattformen erreichen.

Bohrer

Einen Bohrer als Power-Up haben wir schon in Super Mario Galaxy 2 gesehen. Diesmal feiert der Bohrer sein Comeback in einem 2D-Super Mario Abenteuer. Damit kann man sich durch die Decke, den Boden oder sonstige Hindernisse bohren.

Super Mario Bros. Wonder, ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Super Mario Bros. Wonder – ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Die Wunderblume

Wir sind uns sicher, dass das Wonder im Tiel von Super Mario Bros. Wonder von der Wunderblume abstammt. Diese Blume verwandelt die reale Welt in eine seltsame, aber wundervolle Zone voller Überraschungen und Wunder. Kein Wunder, dass Bowser so besessen von dieser Blüte ist. Diese Blumen müssen immer wieder aktiviert werden um im Spiel weiterzukommen. Dabei geschehen lauter unerwartete Dinge. Dessen verschiedene Farben deuten auf verschiedene Folgen hin.

Super Mario Bros. Wonder, ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Super Mario Bros. Wonder – ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Beispielsweiße erwachen die grünen Röhren zum Leben, ganze Gegnerhorden greifen. Der Boden kann kippen oder die Perspektive sogar wechseln. Super Mario kann sich in eine Stachelkugel oder einen Gumba verwandeln. Gumba-Mario kennen wir schon aus Super Mario Odyssey. Er kann sich auch plötzlich im All wiederfinden oder Blasen fluten den Bildschirm. Um aus dem wundersamen Blumen-Trip wieder herauszukommen muss man einen Wundersamen finden, sodass man wieder in die normale Welt zurückkehren kann. Auch können mit den Samen geheime Levels entdeckt werden.

Super Mario Bros. Wonder, ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Super Mario Bros. Wonder – ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Die Abzeichen

Man kann diverse Abzeichen sammeln, welche einem neue Spieleigenschaften verliehen. Wie die Fallschirm-Mütze, Klimmsprung, Delfin-Kick, Duck-Hochsprung, Rankenschuss, Rettungssprung, Fühler, Münzmagnet, Unsichtbarkeit, Jet-Antrieb und noch viele weitere.

Lokaler Mehrspielermodus

In Super Mario Bros. Wonder kann wieder mit bis zu vier Spielern lokal gespielt werden. Daran hat sich zum Glück nichts geändert. Was neu ist, ist, dass wenn man stirbt, kann man als Geist von einem Mitspieler wiederbelebt werden. Sollte jemand als Yoshi spielen, kann man einen Mitspieler auf seinen Sattel setzen. Auch als Elefant!

Super Mario Bros. Wonder, ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Super Mario Bros. Wonder – ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Online Mehrspielermodus

Der online Mehrspielermodus unterscheidet sich vom lokalen Mehrspielermodus. Dabei sieht man sich live und wo sich die Freunde auf der Karte befinden. Man kann sich grüßen oder Items teilen. Man kann auch in den Levels Rennen veranstalten, welche man mit dem Erreichen der Fahnenstange, dem sammeln eines Wundersamens oder dem Besiegen eines Bosses beendet.

Die Nintendo Switch OLED Mario-Edition

Am Ende der Super Mario Bros. Wonder Direct Präsentation wurde noch kurz eine neue Variante der Nintendo Switch Konsole vorgestellt: die Nintendo Switch OLED Mario-Edition, welche rot sein wird und auf charmehafte Art und Weise ein paar Münzen hinten versteckt hat. Erscheinen wird diese Version der Konsole am 06.10.2023.

Super Mario Bros. Wonder - ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Super Mario Bros. Wonder – ©Nintendo; Bildquelle: nintendo.at

Endlich ein zweidimensionales Super Mario für die Nintendo Switch!

Nachdem wir mit New Super Mario Bros. Wii U bisher nur einen Port für die aktuelle Nintendo Konsole erhalten haben, bekommen wir jetzt endlich mit  Super Mario Bros. Wonder einen ersten zweidimensionalen Super Mario Bros. Titel, welcher eigens für die Nintendo Switch entwickelt worden ist. Bei der ersten Präsentation in Form eines Trailers ist uns sofort der frische Stil aufgefallen.

Aufmerksamen Spielern ist allerdings auch eine Veränderung in der Stimme von Super Mario aufgefallen. Dieser Verdacht hat sich leider bestätigt, sodass wir nun offiziell wissen, dass Charles Martinet im neuesten Super Mario Abenteuer und auch in Zukunft nicht mehr seine Stimme den Charakteren leihen wird. Das war es dann aber schon mit den schlechten Nachrichten. Alles andere an dem Titel, wie die Aufmachung, das Design, die Mechanik, die Musik und auch Effekte scheinen eine absolute Neuerung und Wegweiser für künftige zweidimensionale Super Mario Titel zu sein. Super Mario Bros. Wonder wird in wenigen Wochen, genauer gesagt am 20.10.2023 erscheinen.

Quelle: youtube.com via Nintendo DE

Fakten
Mehr zum Thema