“Mr. Battlefield” kündigt neues Studio namens TTK Games an

Ehemaliger Kreativ-Chef von DICE und andere Veteranen gründeten ein neues Studio, um an einem Online-Shooter zu arbeiten.

TTK Games - "Time to Kill" - Ein brandneues Entwicklerstudio aus Stockholm (Schweden). - Screenshot: ttkgames.com

Der ehemalige Kreativdirektor von Battlefield, Lars Gustavsson, hat die Gründung eines aufregenden neuen Studios angekündigt: TTK Games, was für “Time To Kill Games” steht. Alleine schon der Name sagt aus, was wir erwarten dürfen: Einen neuen Online-Shooter!

Das schwedische Studio mit Sitz in Stockholm wurde von vier Veteranen des renommierten EA DICE-Teams gegründet. Sie geben an, sowohl beträchtliche finanzielle Unterstützung als auch kreative Freiheit gesichert zu haben. Aktuell arbeiten sie mit vollem Einsatz an einem Online-Shooter der nächsten Generation, der noch namenlos ist.

Wer steckt hinter TTK Games?

Das sind die vier Gründungsmitglieder:

  • Lars Gustavsson, CEO und Kreativdirektor von TTK Games, prägte 22 Jahre lang das Battlefield-Franchise und war bei DICE als “Mr. Battlefield” bekannt. Sein Beitrag und seine Expertise waren von Anfang an wegweisend. Im vergangenen Jahr verließ er das Studio im Zuge einer großen Umstrukturierung, um nun bei TTK Games eine neue Ära einzuleiten.
  • Daniel Berlin, Senior Design Director bei TTK, kann ebenfalls auf eine beeindruckende Karriere zurückblicken. Nach seiner Arbeit als Spieledesigner bei Ubisoft an Far Cry 3 verbrachte er fast ein Jahrzehnt bei DICE, wo er als Lead World Designer und Design Director an verschiedenen Battlefield-Titeln mitwirkte.
  • Der Chief Technology Officer und technische Direktor des Studios, Vidar Nygren, war ebenfalls 25 Jahre lang bei DICE tätig. Dort leitete er die Entwicklung der bahnbrechenden Frostbite-Game-Engine und fungierte zuletzt als Technologieleiter.
  • Mit Peter Hoyles konnte TTK Games einen erfahrenen Art Director gewinnen, der 12 Jahre lang bei DICE tätig war. Er trug maßgeblich zur Gestaltung mehrerer Battlefield-Spiele bei und agierte sogar als Studio Art Director für DICE LA.

Große Worte

“Der Satz ‘Time to Kill’ definiert für Spieler, wie sich ein Shooter anfühlt und wie schnell das Gameplay ist”, erklärt Lars Gustavsson (via VGC.com). “Wir haben ihn nicht nur zu unserem Studionamen gemacht, sondern auch zu einem Teil unserer Unternehmenskultur. Bei ‘TTK’ geht es für uns nicht nur darum, die perfekte Geschwindigkeit und Unmittelbarkeit eines Spiels zu erreichen, sondern auch darum, wie Menschen seit Tausenden von Jahren spielerisch ihre Zeit vertreiben.”

Derzeit ist man bei TTK Games auf der Suche nach vielen neuen Mitarbeitern, darunter auch nach vielen Führungskräften. Ob man weitere Mitarbeiter von DICE abwerben kann? Die Zeit wird es zeigen. Auch in welche Richtung dieser neue Online-Shooter der Battlefield-Veteranen sich entwickeln wird.

Werbung

Mehr zum Thema