Blogheim.at Logo

Mortal Kombat (2021 Film) – Review

Wie das Remake gerade mal über die filmische Mittelmäßigkeit kommt, aber mehr Mortal Kombat ist als je zuvor.

Review von
TADANOBU ASANO as Lord Raiden in New Line Cinema’s Mortal Kombat © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Das Wichtigste in Kürze

  • Für Fans sehenswert
  • Filmisch etwas schwach
  • Das Casting ist nicht immer gelungen

Wenn ich sage, dass der neue Mortal Kombat Film von 2021 besser ist als das Original von 1995, ist das schon mal eine gute Nachricht. Wer das Original kennt, weiß aber dass dies jetzt nicht unbedingt eine große Leistung ist. Das Remake ist vor kurzem gestartet und will das Franchise um Mortal Kombat für die Kinos wiederbeleben. Im selben Zug sollen Videospielverfilmungen wieder belebt werden. Leider schrammt der Film an dieser Aufgabe knapp vorbei.

LUDI LIN as Liu Kang and MAX HUANG as Kung Lao in New Line Cinema’s Mortal Kombat © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

LUDI LIN as Liu Kang and MAX HUANG as Kung Lao in New Line Cinema’s Mortal Kombat © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Mortal Kombat 2021: Story

Die Story von Mortal Kombat 2021 ignoriert als Reboot natürlich vollkommen die Geschichten aller Vorgänger. Das ist nicht nur die vernünftige Entscheidung gewesen, es erleichtert auch den jüngeren Fans den Einstieg. Allerdings macht das Storytelling dieses Films den Einstieg selbst für Veteranen der Mortal Kombat Geschichte nicht leicht. Auch wenn die Story sehr klassisch gehalten ist.

Der Nether-Realm steht kurz davor den letzten Sieg im großen Turnier zu holen und damit die Erde zu beherrschen. Shang Tsung will es nicht darauf ankommen lassen und sendet seine Schergen hinaus um die Champions der Erde umzubringen ehe es überhaupt so weit kommt. Für ihn arbeiten Mileena, Kabal, der berühmte Prinz Goro, ein paar unbedeutende Nebenfiguren und natürlich der einzig wahre Bi Han. Besser bekannt als Sub Zero.

Was den Einstieg erschwert, ist die Hektik in der Erzählstruktur. Während der Vorstellung der Champions der Erde, wird die gesamte Exposition für Mortal Kombat 2021 erzählt. In unzähligen kurzen Nebenkommentaren erfahren wir alles über Cole, das Mal der Champions. Sonya Blade erzählt von den verschiedenen Welten. Liu Kang vom Training und dem Erlangen der eigenen Kräfte. All diese Dinge gehen unglaublich schnell.

MEHCAD BROOKS as Major Jackson “Jax” Briggs and JOE TASLIM as Sub-Zero/Bi-Han in New Line Cinema’s Mortal Kombat © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

MEHCAD BROOKS as Major Jackson “Jax” Briggs and JOE TASLIM as Sub-Zero/Bi-Han in New Line Cinema’s Mortal Kombat © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Mortal Kombat 2021: Niemand besiegt Sub Zero

Die Geschichte der Lin Kuei und Shirai Ryu ist der Hintergrund von zwei der ikonischsten Charaktere der Mortal Kombat Spiele. Hi Han und Hanzo Hasashi, oder auch Sub Zero und Scorpion. Eine Fehde die bereits Generationen andauert und selbst über den Tod hinaus weiter geführt wird. Zwei verfeindete Klans die versuchen die Blutlinien der jeweils anderen Anhänger gänzlich auszuradieren.

Wenn man das weiß, überrascht es nicht dass in Mortal Kombat 2021 Sub Zero das absolut böse ist. Nicht nur weil er ein wirklich übermächtiger Krieger ist. Seinen Fähigkeiten ist fast niemand gewachsen. Sondern weil er sich mit dieser Macht und seiner Gnadenlosigkeit auch noch Shang Tsung angeschlossen hat. Er ist nicht nur ein großartiger Antagonist für diesen Film, sondern von Joe Taslim genial dargestellt.

HIROYUKI SANADA as Scorpion in New Line Cinema’s © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

HIROYUKI SANADA as Scorpion in New Line Cinema’s Mortal Kombat © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

Casting: Goldgriffe und Patzer

Während einige der Figuren wirklich mehr als würdig dargestellt wurden von ihren Schauspielern, sind andere jedoch mehr als Fragwürdig. Als Fan von Kung Lao zum Beispiel, war ich sehr froh ihn so cool in Action zu sehen. Raiden sah zwar seinerzeit als Christopher Lambert schon cool aus, aber jetzt wirkt er viel mehr wie der Donnergott. Der Schauspieler von Kano hat seine Rolle wahrlich gelebt und so weiter. Ich könnte wirklich zu vielen Leistungen hier etwas Gutes anmerken.

Was ich an Mortal Kombat 2021 ankreiden kann sind allerdings ein paar Besetzungen die sich wirklich seltsam anfühlen. Der Schauspieler von Liu Kang spielt seine Szenen so übertrieben „fromm“ dass er schon nervt. Shang Tsung, der Befehlshaber des Bösen wirkt flach und belanglos. Und Sonya Blade ist fast ausschließlich für die Exposition von Story Details da. Diese Figuren und sogar der Hauptdarsteller Cole Young kann mich nicht vom Hocker reißen.

Das wirklich lobenswerteste Casting sind und bleiben aber Scorpion und Sub Zero. Hiroyuki Sanada als Scorpion hat genau die einschüchternde Präsenz die dieser Charakter benötigt. Und Joe Taslim bringt das kühle und erbarmungslose Wesen mit, dass Bi Han so genial wirken lässt. Hier wurde Alles richtig gemacht.

JOSH LAWSON as Kano in New Line Cinema’s Mortal Kombat © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

JOSH LAWSON as Kano in New Line Cinema’s Mortal Kombat © 2021 Warner Bros. Entertainment Inc. All Rights Reserved.

FINISH HIM!

Mortal Kombat 2021 ist Fanservice pur. Sie versprachen den Film so brutal wie möglich zu machen und dieses Versprechen wurde eingehalten. Generell sieht man unglaublich viele Momente die eingebaut wurden, um mehr Mortal Kombat zu liefern. Verschiedenste Fatalities, Spezial-Attacken aus dem Spiel wie Sub Zeros Eis-Klon, Anspielungen auf Charaktere die es nicht in den Film geschafft haben und auch die Musik ist passend gewählt.

Mit diesen ganzen Momenten und Details verpassen sie dem Film das richtige Mortal Kombat Feeling. Damit kann man über gewisse Patzer hinweg sehen. Aber diese Sachen allein tragen keinen ganzen Film. Es scheint fast als wäre man zu beschäftigt gewesen, möglichst viele solcher Augenblicke in den Film zu packen, dass kein Platz mehr für eine ausgedehnte Story blieb.

Fazit zu Mortal Kombat 2021

Zu sagen, Mortal Kombat 2021 würde das Franchise retten, wäre übertrieben. Denn der Film verlässt sich viel zu sehr auf das Fanservice und übersieht dabei, dass ein Film auch eine gute Story erzählen sollte. Die Szenen und Augenblicke die 1 zu 1 aus den Spielen sind, lassen zwar mein Herz als Fan wirklich höher schlagen, jedoch fehlt mir die Substanz. Zu viele Dialoge waren einfach nur wenige Sekunden lang und dienten nur dem erklären des nächsten harten Schnitts. In so einem Film erwartet man jetzt ohnehin keine zu tiefgründige Geschichte, aber das war mir dann trotzdem zu flach. Und wenn in einem Kinofilm mal so viele Charaktere sind, die ich seit Jahrzehnten gern habe. Mich aber Kano (er hat einfach die besten Momente) am meisten begeistert. Stimmt etwas mit den anderen Figuren nicht. Sub Zero und Scorpion mal ausgenommen.

ReviewWertung

6SCORE

Schauspielerisch keine Meisterleistung aber ein cool inszeniertes und Action beladenes Fanservice. Wenn man das Franchise gern hat wird einen der Film gut unterhalten aber nicht umwerfen.

AktuelleGames News