Blogheim.at Logo

Dailygame.at

Mortal Kombat 11: Reichlich Neuigkeiten zum Spiel!

Artikel von

Seit den Game Awards wird Mortal Kombat 11 von Fans heiß erwartet. Nun gibt es eine Reihe an neuen Infos.

Mortal Kombat 11 wurde zu den Game Awards 2018 vorgestellt. Entwickler Netherrealm Studios bezeichnet es stolz als den bisher brutalsten und blutigsten Eintrag der Serie. Selbstverständlich wird es aber auch mehr als nur seine rohe Gewalt zu bieten haben. Eine Reihe neuer Features, darunter der Towers of Time Modus werden das Spiel bereichern.

Allen voran stellt sich natürlich die Frage, wann wir Mortal Kombat 11 in Händen halten dürfen. Und das wird am 23. April 2019 soweit sein. Das Spiel wird für PCs, Xbox One, PS4 und etwas überraschend auch auf der Nintendo Switch erscheinen. Weiterhin wird es am 28. März eine Beta geben. Diese steht Vorbestellern zur Verfügung. Die PC Version ist bisherigen Angaben nach aber von der Beta ausgenommen.

Die neuen Features

Der Towers of Time Modus wird ein Herausforderungsmodus, bei dem ihr über zusätzliche Challenges weitere Belohnungen freischalten könnt

Weiterhin wird das Spiel nun ein Dual Meter System besitzen. Bisher wurden alle Supers, EX Moves und Defense Moves alle von einem Wert getriggert. Das Problem damit war, dass Spieler weitgehend auf EX Moves gespart und somit die anderen Moves ignoriert haben. Mit der neuen Variante gibt es einen Meter für offensive und einen für defensive Moves. Beide können jeweils zwei Ladungen halten. EX Moves werden dabei durch sogenannte Enhanced Moves ersetzt, die quasi äquivalent zu den Vorgängern sind. Außerdem kommt ein Fatal Blow dazu, der bei sehr niedriger HP-Leiste als eine Art Rache getriggert werden kann.

Das Roster

Bisher sind Scorpion, Baraka, Sonya Blade, Skarlet, Geras, Dark Raiden, Sub-Zero, Kano, und der Vorbestellerbonus Shao Kahn bekannt. In einem Livestream im Januar waren RainKung Lao, Liu Kang, Cassie Cage und Shinook zu sehen. Sie sind aber bisher noch nicht als spielbar bestätigt. Kronika war unterdessen im Prolog-Trailer zu sehen, ist aber ebenfalls nicht bestätigt. Die Charakterauswahl, die man in bisherigen Videos sehen konnte, zeigt 25 Charakterslots. Weiterhin werden Skins, Ausrüstung, Spezialfähigkeiten, Intros und Siegesszenen und natürlich die Brutalities freischaltbar sein. Allesamt sollen erspielbar sein und müssen nicht gekauft werden.

Die Editionen

Bisher kann man Mortal Kombat 11 zwar über die offizielle deutsche Website aufrufen, vorbestellen kann man es da aber noch nicht. Wenig verwunderlich wird das Spiel wohl mal wieder mit dem Index zu kämpfen haben. Bisher ist jedenfalls nicht bekannt, ob es eine Freigabe erhalten hat. Der Entwickler plant jedenfalls mit einem deutschen Release, aber schon beim Vorgänger kam die Freigabe erst verspätet. Wir dürfen also gespannt sein.

Was man der Website aber entnehmen kann, ist, dass drei Editionen existieren. Die Standard Edition, Die Premium Edition und die Kollector’s Edition. Wie genau die Editionen in Deutschland ausfallen werden, muss sich ebenso zeigen, wie die Frage um die Freigabe.

via vg247

 

Kommentare