Blogheim.at Logo

Halo Infinite Kampagne wird größer als Halo 4 und 5 zusammen

Mit Informationen über Halo Infinite, die noch Tage nach dem Xbox Games Showcase rein kommen, scheint der nächste Halo-Teil der bisher größte zu sein.

Artikel von
Halo Infinite: Die bisher größte Ankündigung für die Xbox Series X.

Es ist ein paar Tage her, seit Microsofts großem Xbox Games Showcase und der Gameplay-Vorstellung von Halo Infinite. Immer noch rollen haufenweise neue Details zum Spiel ein und dieses mal geht es darum wie umfangreich es sein wird.

Im Gespräch mit IGN lieferten die 343 Industries-Entwickler Chris Lee und Paul Crocker neue Informationen für Halos Einstieg in die neunte Konsolengeneration. Eine der auffälligsten Anerkennungen ist die Größe von Halo Infinite. Während sie sich auf die Demo und ihren Platz in der Geschichte beziehen, erwähnen sie kurz, dass Halo Infinite eine riesige Kampagne haben wird.

Laut Lee wird Halo Infinite „um ein Vielfaches größer“ sein als Halo 4 und Halo 5 zusammen. Während das definitiv beeindruckend ist, wird es aber auch die Frage im Bezug auf den Kontext „größer“ auf.  Diese Referenz im Umfang könnte entweder die tatsächliche Landmasse der Welt von Halo Infinite oder möglicherweise sogar die tatsächliche Länge des Spiels bedeuten. Die Wahrscheinlichkeit, dass beides zutrifft ist hoch. Eine größere Map bedeutet mehr Orte zum erkunden und natürlich damit auch eine längere Spielzeit. Auch die Tatsache das ein Greifhaken neu in die Serie eingeführt wird deutet daraufhin, dass er bei der Erkundung einer großen Map helfen soll.

Halo Infinite sollte ursprünglich mit der Xbox Series X zur Weihnachtszeit 2020 starten. Am 11. August 2020 wurde bekanntgegeben, dass der Open-World-Shooter auf 2021 verschoben wurde. Die Release-Verschiebung hat allerdings nichts mit den nächsten Xbox Series-Konsolen gemeinsam.

Mehr zu Halo Infinite

Um den Release von Halo Infinite ranken sich die Gerüchte. Fast jede Woche gibt es für 343 Industries in der PR-Abteilung einiges zu tun, seitdem der Titel verschoben wurde. Das Gerücht, dass der Ego-Shooter mit RPG-Elementen wegen der geplanten TV-Serie verschoben wurde, konnte man „verneinen“. Allerdings steht schon die nächste Spekulation ins Haus: Der Master Chief wird es nicht mehr auf die Xbox One schaffen. Die Standard-Version und das Modell „S“ seien einfach zu schwach für die neue Engine und die Größe des Spiels.

Im November 2020 spricht Phil Spencer, Xbox-Chef, abermals über die Release-Verschiebung des First Person-Shooters.

AktuelleGames News