Blogheim.at Logo

Advertisment

Halloween Kills – Filmkritik

Es ist die eine Nacht welche die kleine Stadt Haddonfield niemals vergessen kann. Und er ist wieder nach Hause gekommen.

Review von
Michael Myers (aka The Shape) in Halloween Kills, directed by David Gordon Green © 2021 UNIVERSAL STUDIOS. All Rights Reserved.

Das Wichtigste in Kürze

  • Michael ist nach Hause gekommen
  • Für Fans der Klassiker und Neueinsteiger
  • Mehr Slasher als Stalker Horror

Bevor ich mit diesem Review beginne, muss ich gestehen dass ich ein absoluter Fan der Halloween Filme bin. John Carpenter hat damit aus meiner Sicht ein wahres Horrorfilm Meisterwerk geschaffen. Ignoriert man die beiden kläglichen Versuche der Neuverfilmung die da H20 und Halloween Resurrection sind, hat man hier absolutes Horrorfilm Gold. Die Rob Zombie Filme sind allerdings auch ein eigenes Thema für sich. Wie reiht sich jedoch Halloween Kills hier mit ein?

Als 2018 ein weiterer Teil der Horror Saga in die Kinos kommen sollte mit John Carpenter in der Regie, war ich absolut begeistert von der bloßen Idee. Und man spürte auch in dem Film, dass der Meister wieder selbst am Werk war. Stalker Horror mit musikalischer Untermalung wie es nur er kann. Im neuen Teil war Carpenter nur Produzent. Das hat dem Film zwar nicht das Genick gebrochen, aber auch nicht gut getan. Ja das ist ein Alt-Männer “früher war alles besser” Satz.

Advertisment

(from left) Marion (Nancy Stephens) and Michael Myers (aka The Shape) in Halloween Kills, directed by David Gordon Green. © 2021 UNIVERSAL STUDIOS. All Rights Reserved.

Das letzte Mal dass sich diese Beiden Begegneten, war ebenfalls auf dem Auto Dach. Bei Michaels erstem Ausbruch. © 2021 UNIVERSAL STUDIOS. All Rights Reserved.

Halloween Kills: Die Story

Halloween Kills knüpft genau da an, wo der 2018er Film geendet hat. Das Haus von Laurie Strode ist in Flammen, wie von ihr präpariert und Michael Myers im Keller gefangen und dort soll er auch verbrennen und verrotten wenn es nach ihr geht. Allerdings wie das Ende des Films und auch der Trailer zum neuen Film verraten, ist die Feuerwehr unterwegs zu diesem großen Brand um zu helfen.

Durch ein Loch im Boden und einen gestürzten Feuerwehrmann gelingt Michael die Flucht aus dem Flammeninferno. Nachdem er die gesamte Feuerwehr Brigade erledigt hat, zieht Michael eine Spur des Todes mit sich nach Haddonfield. Eine Leiche nach der Anderen ziert den Weg von Michael Myers zurück nach Hause. Aber die Bürger von Haddonfield haben genug und begeben sich auf die Suche nach dem puren Bösen, dass da ist Michael Myers.

Flammeninferno Michael Myers (aka The Shape) in Halloween Kills, directed by David Gordon Green © 2021 UNIVERSAL STUDIOS. All Rights Reserved.

Flammeninferno Michael Myers (aka The Shape) in Halloween Kills, directed by David Gordon Green © 2021 UNIVERSAL STUDIOS. All Rights Reserved.

Halloween Kills: Casting und bekannte Namen

Schauspielerisch kann man an Halloween Kills nicht wirklich etwas kritisieren. Jamie Lee Curtis spielt ihre Rolle nicht zum ersten Mal und wie immer ist sie darin eine absolute Granate. Die Frau hat Laurie Strode und ins Besondere Rache-Laurie wirklich verinnerlicht und das kauft man ihr auch ab. Der Schauspieler der in der Maske von Michael steckt, bewegt sich gut, wenn auch manchmal etwas zu schwungvoll für den sonst eher steifen Michael Myers.

Es werden auch jede Menge Namen aus den ersten Halloween Filmen genannt im Laufe dieser Fortsetzung. Neben Officer Hawkins fallen aus den ersten Teilen auch die Namen Lonnie, Tommy und Lindsey. Die nun erwachsenen waren damals noch Kinder als Michael das erste Mal die Stadt verwüstete. Aber als Fan der ersten Filme treffen diese Namen natürlich sofort einen Nerv der Nostalgie bei mir.

Jamie Lee Curtis in Halloween Kills, directed by David Gordon Green © 2021 UNIVERSAL STUDIOS. All Rights Reserved.

Jamie Lee Curtis in Halloween Kills, directed by David Gordon Green © 2021 UNIVERSAL STUDIOS. All Rights Reserved.

John Carpenter hat einen einmaligen Stil

Man merkt leider an diesem Film ganz klar dass John Carpenter nicht im Regie Stuhl gesessen ist. Sein Stil einen Horrorfilm zu komponieren ist einfach einmalig. Und ich benutze hier bewusst das Wort komponieren, da Carpenter den Einsatz von Geräuschen und Musik nahezu perfektioniert hat. Der Stalker Horror den er damals Schuf, bei dem Michaels Anwesenheit nur mittels Schatten im Hintergrund und Tönen für Gänsehaut sorgte, ist einfach grandios.

Hier bewegt sich Michael viel offensiver, viel aggressiver und auch direkter in Szenen. Es wird weniger auf seine Präsenz gesetzt als auf sein pures Erscheinen und das daraus resultierende Gemetzel. Für Fans des Slasher Horrors ein schön gemachter Film mit guten Szenen. Allerdings (ja früher war alles besser) ist das nicht wie man die Halloween Filme lieben gelernt hat. Der größte Fauxpas von Halloween Kills ist allerdings dass man die Musik verändert hat.

Michael Myers hat die wohl in der Horrorfilm Geschichte markanteste und Gänsehaut garantierende Erkennungsmelodie die es je gab. Diese Melodie zu verändern und zu modernisieren ist ein Schlag ins Gesicht eines jeden Fans. Das ging absolut gar nicht!

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit zu Halloween Kills

Ich brauche in einem Halloween Film (und ich beziehe mich hier jetzt auf die Michael Myers Saga Halloween Filme) weder Zeitlupen aufnahmen, noch brauche ich zahlreiche Rückblenden zu Teil 1 und 2 (Filme die ich bis heute liebe) und schon gar nicht neue Szenen. Szenen die Teil 1 und 2 jetzt nach 43 Jahren verändern und ergänzen. Als Fan will man auch nicht hören, dass das Markenzeichen der Filme (die Musik) verändert wurde. Dieser Rant, dieser Früher war alles besser Rant, musste sein. Denn ich finde dass der neue Teil von der Story her und von dem wie er gegliedert ist, ein richtig würdiger Halloween Film ist. Aber war es denn wirklich so viel verlangt in Halloween Kills Michael wieder mehr lauern zu lassen? Den Stalker Horror und die Musik wieder so einzusetzen wie es alle erfolgreichen Teile davor getan haben? Denn genau diese Aspekte fehlen mir hier um aus diesem grundsätzlich sehr guten Horrorfilm einen fantastischen und genialen Horror Film zu machen. Verpasste Chance. Eine sauber verpasste Chance.

ReviewWertung

8SCORE

Auch wenn es ein Stilbruch mit dem Stalker Horror von John Carpenters erstem Halloween ist. So ist Halloween Kills doch ein guter Horrorfilm. Zur Perfektion hätte man sich der Anfänge besinnen müssen.

AktuelleGames News