Connect with us

Games

Spieletest – The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Geschrieben

am

In allerhand Meldungen hört man von dem guten Start den die Nintendo Switch und auch „The Legend of Zelda – Breath of the Wild“ hingelegt hat. Auch die Fachpresse liebt den neuen Titel heiß, so hab ich bis dato kein einziges schlechtes Review gelesen. Ich betrachte das Spiel aber einfach mal ein bisschen ehrlicher.

Bevor ich aber beginne müsst ihr wissen, dass ich ein Zelda Fanatiker bin. Ich hab Zelda Gewand, Häferl, Bücher, Kugelschreiber und und und. Jeder einzige Teil ist in meiner Sammlung, und ich hab jeden genossen. Manche mehr, manche weniger, aber jeder Teil war immer grandios! Etwas schlechtes über Zelda zu schreiben, widerstrebt mir. Dieses Review schreibe ich jetzt zum vierten Mal von Grund auf neu, weil es so schwer ist. Zelda ist so etwas wie der Heilige Kral der Videospiele für mich. Aber beginnen wir:

Endlich. Das erste richtige Zelda nach Skyward Sword (Die ganzen Remakes zählen da nicht). Ich war ja am Anfang trotzdem eher skeptisch eingestellt, auch bei der Nintendo Switch. Die Neuerungen und der Trailer konnten mich nicht wirklich von den Socken hauen. Als ich es dann am Releasetag in meinen Händen halten konnte, hab ich mich trotzdem gefreut wie ein Kleinkind. Die ersten Momente mit der Switch und Zelda konnte ich dann kaum glauben. Die Grafik: wunderschön! Die Welt: riesig! Die Switch so handlich, leise, so schön verarbeitet! Es schien perfekt zu sein, ein grandioses Zelda auf einer überraschend grandiosen Konsole.


Die schönste Grafik in einem Zelda Teil bis jetzt!

Spiel könnte Abwechslungsreicher sein

Bis zum ersten Dungeon. Irgendwie hatte ich dann schon das Gefühl alles erkundet zu haben. Die Rätsel, die Items, die Gegner, alles schien sich zu wiederholen. Am schlimmsten hat sich das bei der Musik angefühlt. Die ist zwar grundsätzlich nicht schlecht, zwar auch nicht überragend, aber sie wiederholt sich so oft. Das ist zwar natürlich auch in anderen Zelda Teilen so, keine Frage, aber „Breath of the Wild“ ist so riesig, ein bisschen mehr Abwechslung hätte da schon sein können. Aber vielleicht bin ich da auch ein bisschen zu kritisch. Und mal ehrlich: Koji Kondo kann halt einfach keiner ersetzen.

Jedenfalls fällt beim genaueren hinschauen auf, wie wenig verschiedene Gegner es eigentlich in der Welt gibt. Das bedeutet es gibt Skelette, Echsalfose, Oktoroks, Moblins, verschiedene Arten Flederbeißer, die Wächter zu Lande und in der Luft und Schleime die sich an die Umgebung anpassen. Jetzt gibt es in der Welt noch größere Gegner wie zB die Hinoux, und vielleicht noch 2-3 Gegner die mir gerade nicht in den Sinn kommen aber im Großen und Ganzen war es das schon. Eigentlich ein Witz wenn man an die Größe der Welt denkt. Selbst „Minish Cap“ hatte mehr Arten von Gegnern.


Selbst Link erschreckt sich darüber wie wenige Gegner in „Breath of the Wild“ zu finden sind!

Einer der einfachsten Zelda Teile überhaupt

Dann sind da noch die Items. Wo sind sie hin? Wieso hat man gleich alles am Anfang? Wieso hat man echt nur 4 Items zur Auswahl? Wie kann man ein Spiel mit so einer großen Spielwelt kreieren, und dabei sind nur 4 Items zur Auswahl? Was soll das? Das ist für mich ein wirklich großer Kritikpunkt. Ein fixer Bestandteil von Zelda waren immer die Items. Man sammelt sie, man kommt weiter, man benutzt sie kreativ, man löst Rätsel mit ihnen. Jetzt hat man nur mehr 4 Items (Ok, + Bogen, Waffe, Schild und Gleiter) und mit denen löst man die Rätsel. Und dementsprechend einfach sind dann auch die Rätsel bzw die Dungeons oder Schreine. Und die sind wirklich unglaublich einfach zu lösen. Viel zu einfach wenn es nach mir geht. Und viel zu klein. Die Items haben doch geholfen die Welt so witzig und spannend zu machen, warum reduziert man ausgerechnet die so drastisch? Je mehr ich darüber nachdenke, desto weniger verstehe ich es. Generell hat man die Welt so unglaublich riesig gemacht, aber es fühlt sich so an, als hätte sie teilweise keinen Inhalt. Ich meine, 4 Dungeons + Schloss Hyrule, ist das wirklich alles? Und die Dungeons sind dann so unfassbar leicht, dass es jetzt schon Speedruns gibt die gerade einmal 1 ½ Stunden dauern. Zum Vergleich: Twilight Princess: 3 Stunden, Skyward Sword: 5 Std. Ja es gibt dann 900 Krogs die man suchen kann, aber mal ehrlich: so spaßig ist das nicht! Die Idee mit den vielen Schreinen, welche das Herzteilsammeln ersetzen ist hingegen ausgesprochen gut.


Statt Herzteilen Schreine – super Idee!

Das die Charaktere sprechen ist nicht immer gut

Dann ist da die Neuerung, dass Charaktere neuerdings sprechen. Hm naja. An sich keine so schlechte Idee! Klar, ein Stilbruch, aber warum nicht was Neues einführen? Aber wie sie sprechen geht mir manchmal ein bisschen auf die Nerven. In meinen Augen war Link immer ein Kind, dass allen Mut aufnimmt um Prinzessin Zelda zu retten. Deswegen besitzt er doch auch das Triforce des Mutes oder? In diesem Teil wirken die Szenen mit dem Gesprochenen eher kindlich. Quasi genau das Gegenteil. Link ist erwachsen, aber irgendwie wird er wie ein Kind behandelt. Natürlich ist das nur ein vollkommen subjektiver Eindruck und es mag nicht jedem so ergehen, aber ich finde, dass die Zwischensequenzen echt besser gemacht hätten werden können.

Games

Nintendo verzögert Auslieferungen von Games an kleinere Händler

Geschrieben

am

von

Wie Nintendo nun gegenüber GamesIndustry bestätigt hat, wird man in Europa Games in Europa in Zukunft etwas später ausliefern. Der Grund sind zu früh verkaufte Games, also noch vor dem Releasetag!

Mit dem Schritt möchte Nintendo ein klares Zeichen setzen, damit Releasetage auch eingehalten werden und nicht schon Tage zuvor Bilder der Nintendo Switch-Games in sozialen Medien auftauchen. Vieler dieser Kunden bekamen ihre Games früher von Online-Händlern ausgeliefert, damit diese auch am Releasetag das Game in Händen halten können.

Die Änderung dieser „Auslieferungs-Politik“ trifft vor allem kleinere und unabhängige (Online-)Händler. Damit kleine Händler die Releasetage einhalten können wird wahrscheinlich auf teurere Versand-Möglichkeiten (zum Beispiel „Overnight“) zurückgegriffen werden.

Nintendo Switch Konsole Neon-Rot/Neon-Blau bei Amazon.de für EUR 313,00 bestellen

Quelle: GamesIndustry.biz

Weiterlesen

Games

Kunst-Beitrag: 6.223 Haftnotizen zeigen allererstes Super Mario-Level

Geschrieben

am

von

Jeder von uns hat sicherlich schon mal mit Post-It’s herumgespielt. Aber Kunst damit machen? Auch das ist möglich!

Beim Büromittel-Ausstatter Viking vertritt man den Standpunkt, dass farbenfreudige, lebendige Wände nicht nur die Produktivität steigern, sondern auch die Arbeitsmoral und das Wohlbefinden der Kollegenschaft. Deshalb ermöglichte man den Mitarbeitern sich in ihrer Freizeit austoben zu können.

Nicht das erste Werk

Als Inspiration haben in der Vergangenheit beliebte Fernsehserien oder Kinofilme hergehalten. Vor nicht allzu langer Zeit z. B. schmückten die Wappen der Familien aus Game of Thrones eine ganze Fensterreihe, die Wappen wurden aus farbiger Folie gebastelt. Davor hatten mehrere Filmfans Wandbilder von ihren Lieblings-Star-Wars-Figuren (u.a. Darth Vader und R2DS) aus Haftnotizen gemacht. Das Ganze wurde in einem tollen Zeitraffervideo festgehalten.

Nintendo Switch - Nintendo Tasche und Display-Schutz (Super Mario Odyssey) bei Amazon.de für EUR 22,00 bestellen

Hommage an Super Mario Odyssey

An den Haftnotizblättchen hat man Gefallen gefunden und nun, zum Erscheinungstermin zu Super Mario Odyssey, sich an die Arbeit gemacht das erste Level (1-1) von Super Mario abzubilden.


Quelle: blog.vikingdirekt.at

Weiterlesen

Games

Final Fantasy XIV Update 4.15 kommt

Geschrieben

am

von

Final Fantasy XIV Online bietet mit einem neuen, intensiven Spieler-gegen-Spieler-Gefecht eine anspruchsvolle Herausforderung.

Der neue Modus „Stahlschwingen“, veröffentlicht als Teil des heute erschienenen Update 4.15, stellt zwei Teams von je 24 Spielern gegeneinander, die sich einen erbitterten Kampf um die Vorherrschaft über eine von Goblins erbaute Arena liefern.

Um den Sieg zu erlangen, müssen die Teams zunächst die Türme ihrer Widersacher zerstören, unterstützt von Marionetten, die in regelmäßigen Abständen von den Goblins in die Schlacht geschickt werden. Sobald dies vollbracht ist, wird das Kraftfeld um den gegnerischen Kern deaktiviert, der so Angriffen nun schutzlos ausgeliefert ist! Im Laufe des Gefechts bestehen immer wieder Möglichkeiten, kostbaren Erdseim zu sammeln – in größeren Mengen können Spieler ihn benutzen, um kolossale Kriegsmaschinen zu betreiben, die auf dem Schlachtfeld liegend nur darauf warten, dass jemand ihr Steuer übernimmt.

Für bedächtigere Gemüter, die einem erbitterten Kampf nichts abgewinnen können, bietet Update 4.15 mit dem neuen Barden-Kommando „Kompositionen“ aber auch eine ruhigere Note. Barden können mit ihrer Harfe in der Hand durch ganz Hydaelyn ziehen und mit lieblichen Klängen die Ohren ihrer Mitspieler erfreuen.

FINAL FANTASY XIV: Online bei Amazon.de für EUR 27,73 bestellen

Weitere, spannende PvP-Kämpfe warten bei „The Feast“. Die 5. Saison ist zwar gerade erst vorüber, aber das heutige Erscheinen von Update 4.15 läutet auch schon die 6. Saison ein, die bis zur Veröffentlichung von Update 4.2 andauern wird. Abenteurer werden dazu eingeladen, den Ring zu betreten und die Ränge aufzusteigen, um sich gewaltige neue Ausrüstungen und Waffen zu verdienen.

Weiterlesen

Games

Monster of the Deep: Final Fantasy XV jetzt im PlayStation Store

Geschrieben

am

von

Square Enix gibt bekannt, dass das VR-Spiel Monster of the Deep: Final Fantasy XV ab heute verfügbar ist.

Das Virtual-Reality-Erlebnis aus dem Final Fantasy XV-Universum erscheint exklusiv für PlayStation VR und steht als Download im PlayStation Network zur Verfügung. Das Spiel basiert auf den überaus beliebten Angeleinlagen von Final Fantasy XV und lädt Spieler ein, sich mit Kronprinz Noctis und seinen Gefährten auf einen Angelausflug durch wunderschöne Landschaften zu begeben.

Final Fantasy XV - Day One Edition - [PlayStation 4] bei Amazon.de für EUR 22,99 bestellen

Spieler können ihre Angelexpertise im Story-Modus auf die Probe stellen und den aufregenden, actionreichen Showdown mit der titelgebenden Bedrohung aus der Tiefe erleben. Im freien Angelmodus genießen Spieler die Natur von Eos in einer Vielzahl an Herausforderungen. Zur Auswahl stehen 13 Angelruten sowie 61 Köder, und es gibt über 100 verschiedene Fische zu fangen.

Monster of the Deep: Final Fantasy XV kann über den PlayStation Store erworben werden und kostet 29,99€.

Weiterlesen

Games

Mittelerde: Schatten des Krieges neuer DLC und Updates verfügbar

Geschrieben

am

von

Warner Bros veröffentlicht heute die Nemesis-Erweiterung „Stamm der Schlächter“, die den blutrünstigen Stamm der Schlächter nach Mordor bringt.

Der DLC, für 14,99€, der Nemesis-Erweiterung enthalten:

  • Stammes-Auseinandersetzungen – Mit den neuen Missionen können Spieler Hauptmännern des Stammes der Schlächter entgegentreten. Jede Auseinandersetzung verfügt über eigene Herausforderungen zur Vervollständigung.
  • Stammes-Schlachttruppen – Helfen Sie Ihren Verbündeten und besiegen Sie Ihre Nemesis in den neuen „Stammes-Schlachttruppen“-Quests, in denen Hauptmänner aus dem Stamm der Schlächter mit ihren eigenen Truppen in die Schlacht ziehen.
  • Neue Festungsthemen – Festungen können jetzt vom Stamm der Schlächter kontrolliert werden und dessen Charakteristiken verkörpern, einschließlich themenbasierter Denkmäler, Außenposten und dem Oberherr-Thronsaal.
  • Legendäres Ausrüstungsset – Begeben Sie sich auf die Jagd nach legendären Orks des Stammes der Schlächter und holen Sie sich ein neues legendäres Ausrüstungsset mit zusätzlichen Upgrade-Herausforderungen.
  • Blutiger Hinterhalt – Schlagen Sie Hauptmänner vom Stamm der Schlächter zurück, als eine Reihe von Orks in wahrer Schlächter-Manier einen Hinterhalt ausführen.

Mittelerde: Schatten des Krieges -Standard Edition - [PlayStation 4] bei Amazon.de für EUR 36,49 bestellen

Auch ein paar kostenlose Updates sind ab heute verfügbar.

  • Endlose Belagerung – Verteidigen Sie Ihre Festung gegen Saurons Streitkräfte, während der Dunkle Herrscher versucht, Mordor in der Endlosen Belagerung zurückzuerobern.
  • Rebellion – Zerschlagen Sie die Rebellion der Ologs und Uruks unter Ihren Streitkräften, die versucht, den Hellen Herrscher zu untergraben.
  • Verbesserter Fotomodus – Fangen Sie jede Schlacht und jede Belagerung ein und fügen Sie mit dem verbesserten Fotomodus neue Filter, Rahmen und Texturen hinzu.

Neben „Stamm der Wächter“ wird am 12. Dezember die Nemisis-Erweiterung „Stamm der Gesetzlosen“ veröffentlicht werden. Im Februar 2018 folgt dann noch eine Story-Erweiterung „Die Klinge Galadriels“ .

Weiterlesen

Interessant für dich