Final Fantasy 7 Remake: Trilogie war keine Absicht von Square Enix

Final Fantasy 7 Remake wird eine Trilogie, aber Square Enix überlegte lange, ob sie sich nicht auf zwei Spiele festlegen sollten.

Artikel von
Final Fantasy 7 Remake Rebirth soll im Winter 2023 für PS5 erscheinen. - (C) Square Enix

Das Wichtigste in Kürze

  • Lange Zeit war man sich bei Square Enix nicht sicher, wie viele Spiele es werden würden
  • Teil 2 von 3 soll im Winter 2023 für die PS5 kommen
  • Die Entwicklungsarbeiten für das Trilogie-Finale wurden bereits aufgenommen

Square Enix bestätigte es bereits: Final Fantasy 7 Remake wird aus drei Spielen bestehen. Das war aber nicht immer so geplant. Der Entwickler überlegte ebenso, die Geschichte in zwei Spielen zu erzählen.

Nach jahrelangen Gerüchten, Spekulationen und der Funken Hoffnung der Fans den es brauchte erschien im Jahr 2020 der erste Teil des Remakes von Final Fantasy 7. Das erste Kapitel erzählte die Eröffnungskapitel des ursprünglichen Final Fantasy 7. Cloud und das Team AVALANCHE, müssen darum kämpfen, die Korruption der “ShinRa Electric Power Company” in der Stadt Midgar aufzudecken.

Dank eines Final Fantasy 7-Livestreams im letzten Monat, in dem Rebirth neben einer Vielzahl von anderen FF7-bezogenen Spielen angekündigt wurde, wissen wir nun: Die Rivalität von Cloud mit Sephiroth wird auch nach Rebirth weitergehen. Das dritte Remake-Spiel der Hauptstory von Final Fantasy 7 befindet sich bereits in Entwicklung. Rebirth soll 2023 auf der PlayStation 5 erscheinen.

Final Fantasy 7 Remake: Entwickler-Team war sich nicht sicher wie viele Spiele es werden

In einem kürzlichen Interview mit Famitsu erklärten der Creative-Director von Final Fantasy 7 Remake Rebirth, Tetsuya Nomura, und der Produzent Yoshinori Kitase, dass das Entwicklungsteam anfangs nicht sicher war, wie viele Spiele erforderlich sein würden, um die vollständige Geschichte des Final Fantasy 7-Remakes zu erzählen. Das ist auch der wahre Grund, warum Square Enix so lange benötigte, um bekannt zu geben, wie viele Teile es haben würde.

Nomura erklärte, dass sein Team eine Zeit lang darüber nachgedacht habe, ob Final Fantasy 7 Remake “eine Trilogie oder eine zweiteilige Serie sein würde”, wobei Kitase zu letzterem tendierte.

Das Entwickler-Team entschied schlussendlich Final Fantasy 7 Remake zu einer Trilogie zu machen, nachdem es herausgefunden hatte, wie viel Arbeit es erfordern würde, und Nomura bleibt sich sicher, dass es nur drei Teile geben wird.

Final Fantasy 7 Remake Rebirth erscheint im Winter 2023 für die PlayStation 5 (PS5). Wie bereits im ersten Spiel wird die Struktur der Handlung und die Reihenfolge, in der ihr die ikonischen Schauplätze des Originals besucht, ein wenig verändert.

Mehr zum Thema

mehrgaming news