• Games

    Die Hoffnung lebt: Wiederbelebung von Prince of Persia und der Splinter Cell-Serie in Aussicht?

    20/06/2017 @ 20:55Bigspotlight

    Nach der E3 ist vor der E3 und die Publisher müssen sich weiterhin die Fragen der Journalisten stellen. So geschehen bei IGN, welche einen Ubisoft Montréal’s CEO Yannis Mallat im Gespräch hatten.

    Nachdem Far Cry 5, Assassin’s Creed Origins, The Crew 2 und sogar Beyond Good and Evil 2 – alles erfolgreiche Spieleserien des französischen Publishers – angekündigt wurden gibt es noch einige Marken, welche wir uns in der Games-Landschaft zurückwünschen würden.

    „Wenn einige der Kreativen zu uns kommen und sagen ‚Hey, übrigens, ich habe diese verrückte Idee‘ für eine Marke, mit der wir viele Jahre lang nichts gemacht haben, werden wir zuhören.“

    Das betrifft vor allem die Marken wie Splinter Cell oder Prince of Persia, welche auf Eis gelegt sind. Derzeit sei aber nichts in der Planung – schade! Derzeit liegt laut dem Entwickler vieles am Schreibtisch. Viel anderes.

    Das letzte Abenteuer mit dem Prinzen von Persien „Die vergessene Zeit“ erschien 2010. Splinter Cell: Blacklist, der letzte Titel der Schleich-Game-Serie mit Sam Fisher, erschien 2013.

    NEWSLETTER

    ÜBER "Markus"

    Markus spielt eigentlich schon immer Videogames und hat sich für Webdesign interessiert als es noch gar kein Internet gab. Außerdem ist er ein leidenschaftlicher Heimwerker und Fan von Game of Thrones.
Kommentare (0)
Anzeige
Blogheim.at Logo
Die Hoffnung lebt: Wiederbelebung von Prince of Persia und der Splinter Cell-Serie in Aussicht? - DailyGame