Blogheim.at Logo

Black Ops 4: Blackout sieht auf Xbox One X besser aus, performt aber besser auf PS4 Pro

Artikel von
Call of Duty Black Ops 4 - (C) Activision

Die Call of Duty: Black Ops 4 Blackout-Beta endete letzte Woche und die meisten Fan-Meinungen sind durchwegs positiv! Blackout, der neue Battle Royale-Modus, ersetzt in diesem Jahr den Kampagnenmodus (Einzelspieler).

Ein Vergleich von DigitalFoundry hat den neuen Modus auf PlayStation 4, PlayStation 4 PRO, Xbox One und Xbox One X getestet, um die beste Art und Weise zu finden, das Game zu zocken.

Im Vergleich wurde festgestellt, dass das Spiel in Bezug auf Grafiktreue und Bildqualität auf der Xbox One X am besten aussah. Beim Vergleich der Standard-Konsolen übertraf die PlayStation 4 jedoch die Xbox One. Der Hauptunterschied außer der Auflösung ist die Schattenqualität, mit den leistungsfähigeren Konsolen, die bessere Qualität der Schattenstrukturen liefern. Zeichnungsabstände werden auch auf der X und dem Pro mehr herausgedrückt, besonders bemerkbar in den offenen Bereichen in Blackout.

Die Auflösungen der Konsolen bei Blackout:

Xbox One – 1600 × 900 dynamische Auflösung

  • Geht auf ein Minimum von 1024 × 768 herunter

Xbox One X – 3840 × 2160 dynamische Auflösung

  • Läuft meist bei 2240 × 1800
  • Niedrigste 1792 × 800

PS4 – 1920 × 1080 dynamische Auflösung

  • Geht auf ein Minimum von 960 × 1080 herunter

PS4 Pro – 3840 × 2160 dynamische Auflösung

  • Läuft meist bei 1920 × 1800
  • Niedrigster Punkt 1440 × 1080

Die Frameraten der Konsolen bei Blackout:

In Bezug auf die Frameraten übertraf die PS4 Pro die Xbox One X. Für die Standard-Konsolen übertrifft die PS4 die Xbox One noch einmal.

Unten sind die Bildratenbereiche, in denen die verschiedenen Konsolen ausgeführt werden Blackout bei:

Xbox One – 40-60FPS

Xbox One X – 40-60FPS

PS4 – 45-60FPS

PS4 Pro – 50-60FPS


Call of Duty: Black Ops 4 erscheint am 12. Oktober 2018 für Xbox One, PS4 und PC.

[pro_poll id=“14″]

AktuelleGames News