Blogheim.at Logo

Avatar 2: Aufbruch zu den Sequels

Gerüchte, Bilder vom Set und bestätigte Verspätungen. Was wissen wir über die Fortsetzungen?

Artikel von
Kinosaal

Das Wichtigste in Kürze

  • Gibt es infos zu dem Plot?
  • Wissen wir einen voraussichtlichen Erscheinungstermin?
  • Was führt James Cameron im Schilde?

James Cameron gehört zu den visionären unter den Regisseuren unserer Zeit. Betrachtet man sein Schaffenswerk, so brachte er uns neben Filmen die Kino Geschichte geschrieben haben, fast ausschließliche Kassen-Knaller.  Sein bisher finanziell erfolgreichster Film; Avatar – Aufbruch nach Pandora. Mit unglaublichen 1,85 Mrd Dollar, holte er sich damit den Weltrekord des höchsten Einspielergebnisses und stürzte Titanic vom Thron. Ebenfalls ein Film von Cameron. (Später abgelöst durch Avengers – Endgame)

Was macht Cameron so außergewöhnlich erfolgreich?

Seit Filme von James Cameron über die Kinoleinwand flimmern setzt dieser Mann neue Maßstäbe für jedes Genre dass er anpackt. Er schuf mit Terminator nicht nur den ersten SciFy Horrorfilm sondern drehte diesen unter teilweise schwierigsten Bedingungen und ohne Drehgenehmigungen. Nachts setzte er sich alleine mit einer Kamera bewaffnet zusammen mit Arnold Schwarzenegger oder Linda Hamilton in ein Auto und drehte Szenen die noch fehlten. Mit Terminator 2 : Judgement Day gelang ihm ein bisher unerreichtes Meisterwerk des Actionfilms und etwas dass wir neuerdings auch vermissen; nämlich ein qualitativ gutes Sequel.

Advertisment

T800 Mortal Kombat 11 (c) Netherrealm Studios

Beispielbild Terminator T800 aus dem Videospiel Mortal Kombat 11 (c) Netherrealm Studios

Cameron revolutionierte mit den CGI Effekten in T2 das Kinoerlebnis. Aber das war ihm nicht genug. Bei Titanic ließ er das kolossale Heck des Schiffs nachbauen und versenkte es tatsächlich in einem gigantischen Wassertank. Die Idee für Avatar – Aufbruch nach Pandora hatte er bereits 1996. Das sind 13 Jahre bevor der Film in die Kinos kommen sollte. Aber er konnte damals noch nicht beginnen. Da er eine Vision von einem noch nie dagewesenen 3D Erlebnis hatte und hierfür existierte noch kein Kamera-System, dass dies umsetzen konnte. Also investierte er die nächsten Jahre in die Entwicklung neuer Kameras um seinen Film wahr werden zu lassen. Und das Ergebnis, konnte sich wirklich sehen lassen.

Was erwartet uns in den Sequels?

Solltet ihr den ersten Teil von Avatar – Aufbruch nach Pandora noch nicht gesehen haben, SPOILER WARNUNG! Von der Storyline selbst ist bislang nur wenig bekannt. Anhand der Cast lässt sich sagen dass wir definitiv Jake Sully und Neytiri wiedersehen werden, aber auch erstaunlicher Weise die verstorbene Dr. Grace Augustine (gespielt von Sigourney Weaver). Hier bleiben wir gespannt wie sich dies erklären wird. Allerdings wird die Geschichte sich wohl nicht um unsere Bekannten Na’vi drehen, sondern um deren Kinder und die Erforschung neuer Orte auf Pandora. So wurden bereits Bilder vom Set gezeigt bei denen die Schauspieler in einem riesigen Wassertank auf mechanischen Tieren reiten. Es wird also nass.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Welche technischen Neuerungen sind für Avatar 2 geplant?

Neben den realen Unterwasser-Aufnahmen die in dem angefertigten Becken gefilmt werden. Plant James Cameron die Kino und Kamera Technologie wieder ein Mal auf den Kopf zu stellen. Laut einem Interview hat er nicht nur vor die Framerate deutlich zu erhöhen, sondern hält fest an dem Konzept des 3D Films. Ihm selbst aber ist das Betrachten eines 3D Films, mit einer dafür vorgesehenen Brille, zu umständlich. Plant er etwa 3D ohne Brille umzusetzen? Wenn dieser Kerl sich etwas in den Kopf setzt, weiß man nie was dabei raus kommt.

Wann wird Avatar 2 voraussichtlich in den Kinos erscheinen?

Die Dreharbeiten zu Avatar 2 sind zugleich die Dreharbeiten zu den weiteren Sequels. Cameron glaubt damit einen viel flüssigeren Story verlauf zu erreichen, wie einst Robert Zemeckis mit der Zurück in die Zukunft Trilogie. Somit handelt es sich nicht nur um einen einzigen Blockbuster der hier gedreht wird, sondern gleich mehrere am Stück. Die derzeitige Ausnahmesituation mit der weltweiten Pandemie hat die Dreharbeiten zu einem sehr abrupten Stop gebracht. Wenngleich die digitale Nachbearbeitung derzeit weiter geführt werden kann, so ist die Fertigstellung und somit auch der Kinostart verschoben bis voraussichtlich Dezember 2022. Der Regisseur äußerte sich dazu ebenfalls kürzlich über Twitter.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

Geduld ist eine Tugend

Es heißt für uns Alle also abwarten und die News verfolgen. Was auch immer er derzeit austüftelt. Es wird uns bestimmt jede Menge Gesprächsstoff liefern und so wie man James Cameron kennt, wird er manche Münder offen stehen lassen.

Freut ihr euch auf die Sequels? Lasst es uns wissen und schreibt uns einen Kommentar.

AktuelleGames News