Blogheim.at Logo

Xbox Series X/S Verfügbarkeit: Microsoft möchte schneller werden

Microsoft arbeitet hart daran, die Produktion der Xbox Series X/S-Konsolen hochzufahren, aber es gibt einige globale Einschränkungen.

Artikel von
Xbox Series X/S und PS5 sind ausverkauft. - (C) Sony, (C) Microsoft; Bildmontage: DailyGame

Das Wichtigste in Kürze

  • Phil Spencer sagt: "Alle Montagelinien sind in Betrieb."
  • Verfügbarkeit der neuen Xbox-Konsole auch 2021 weiterhin angespannt
  • Riesige weltweite Nachfrage nach Videospiel-Konsolen

Redmond, USA – 2020 war sicherlich kein leichtes Jahr um eine neue Videospiele-Konsole auf den Markt zu bringen. Mitten in einer weltweiten Pandemie versuchten Millionen von Menschen eine neue Xbox Series X/S zu kaufen. Vergeblich. Die PS5 hat sich bisher stärker verkauft, wie die ersten globalen Verkaufszahlen zeigen, aber das lag vielleicht auch an der „besseren Verfügbarkeit„. Die Xbox Series X/S ist seit dem Release nämlich ebenfalls ausverkauft.

In Major Nelsons Podcast behauptete Xbox-Chef Phil Spencer, dass das Unternehmen aus Redmond alles getan habe, um die Produktion der Xbox Series X und ihres kleineren Geschwisters, der Series S, hochzufahren. Es scheint jedoch, dass nur so viel getan werden kann, da es immer noch reale Umstände gibt, die dazu führen, dass Produktionspläne Schwierigkeiten haben, mitzuhalten.

Auf die Frage warum Microsoft nicht „mehr Konsolen gebaut“ habe, gab Spencer folgendes Statement:

„Es liegt wirklich nur an der Physik. Wir halten sie nicht zurück, wir bauen sie so schnell wir können. Wir haben alle Montagelinien in Betrieb. Ich habe letzte Woche mit Lisa Su von AMD telefoniert und gefragt: Wie geht es uns? Bekommen wir mehr? – Daran arbeiten wir ständig.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Xbox Series X/S: Verfügbarkeit bleibt 2021 angespannt

Microsoft ist auch offen über die „Regalbestände für 2021“ seiner neuen Konsolen. Xbox-Fans sollten also nicht all zu schnell erwarten, dass sich die Regale der Händler mit Xbox Series X/S-Konsolen füllen. Trotzdem bemüht sich Microsoft, mit der Nachfrage Schritt zu halten, obwohl ein Teil des Problems einfach darin zu liegen scheint, dass das Interesse an Videospielen derzeit groß ist. Spencer fuhr fort, dass das Spielen im Jahr 2020 seine Wirkung entfaltet habe, und führte den Verkauf von Hardware und Spielen als Zeichen dafür an.

Spencer dankte den Fans für ihre Geduld und erwähnte auch die Schwierigkeiten, die andere Hardware-Hersteller haben (Sony, Nvidia), mit ihrer Nachfrage mitzuhalten. Insgesamt hat 2020 die Rekorde der Videospielbranche gebrochen, und mit dem hohen Interesse der Verbraucher an der nächsten Generation von Spielekonsolen scheint die Branche auf ein weiteres Wachstum im Jahr 2021 vorbereitet zu sein.

Xbox Series X: Die neue Konsole erschien am 10. November 2020 weltweit. - ©Microsoft

Xbox Series X: Die neue Konsole erschien am 10. November 2020 weltweit. – ©Microsoft

Natürlich spielten Scalper auch bei der neuesten Xbox mit. Diese schickten Bots auf „Einkaufstour“ bei den Einzelhändlern, um so die Next-Gen-Konsolen „noch teurer“ zu verkaufen, auf Ebay, Amazon und Kleinanzeigenbörsen. Die Situation hat dazu geführt das PS5- und Xbox Series X/S-Konsolen zu absurden Preisen verkauft wurden, aber auch Nvidia 3080-Grafikkarten erreichten astronomische Preise.

Wie kann ich eine Xbox Series X/S vorbestellen? – Derzeit ist das schwierig, weil fast keine Einzelhändler die Verfügbarkeit der Konsole sicherstellen können. Bei Amazon.de kann man sich zumindest per E-Mail informieren lassen.

Für die Verfügbarkeit der neuen Xbox hat sich Phil Spencer bereits mehrmals „entschuldigt“, auch wenn er nicht wirklich etwas dafür kann.

AktuelleGames News