Eine neue Podcast-Folge ist da!

Episode 24: Das Leben eines Redakteurs
Auch für PS5 bzw. PS6?

The Elder Scrolls 6: Exklusivpläne müssen am Tisch gelegt werden!

Erscheint The Elder Scrolls 6 nur für Xbox oder auch für PlayStation? Eine Frage des Vertrauens an Microsoft, seitens der US-amerikanischen FTC.

The Elder Scrolls 6 - (C) Bethesda

Wird The Elder Scrolls 6 auch für die PlayStation 5 (PS5) bzw. PlayStation 6 (PS6) erscheinen? Es sieht so aus, als müssten Xbox und Bethesda bald mehr Licht auf ihre Exklusivitätspläne für das Rollenspiel werfen. Vor 2 Jahren wurde Bethesda von Microsoft übernommen und Fans fragen sich, ob das nächste The Elder Scrolls nur noch für Xbox und PC erscheinen wird.

Starfield ist ein neues Franchise, dass „Neueste“ von Bethesda seit 25 Jahren. Trotzdem ist Sony sauer auf Microsoft, weil es nicht für die PlayStation-Konsolen erscheint. Ein Hauptgrund für das Misstrauen, dass herrscht, wenn es um Call of Duty und andere Activision-Franchises geht. The Elder Scrolls ist nicht neu und die Frage ob der nächste Eintrag (TES6) auch für PS5/PS6 erscheint durchaus berechtigt.

The Elder Scrolls 6: FTC fordert Microsoft auf Exklusivpläne zu teilen

Vor mehr als einem Jahr gab Microsoft bekannt, dass sie Activision-Blizzard für fast 70 Milliarden US-Dollar kaufen möchten. Nun hat die FTC (Federal Trade Commission) aus den USA durchaus berechtige Fragen zu den Exklusivitätsplänen von Microsoft, auch zu ZeniMax, der Muttergesellschaft von Bethesda. Die FTC stellt diese Anfrage im Rahmen der laufenden Ermittlungen gegen Microsoft und seinen laufenden Versuch, Activision Blizzard zu kaufen, wie Axios-Reporters Stephen Totilo entdeckt hat (via Comicbook.com).

Was passiert mit The Elder Scrolls 6? Neben Starfield handelt es sich dabei um die wohl größte Aktie, die sich Microsoft mit dem Bethesda-Deal sichern konnte. Wie Microsoft mit TES6 umgeht wird sich zeigen und darauf wird die FTC wohl auch bald eine Entscheidung für den Call of Duty-Publisher Activision-Blizzard treffen.

„Die Anwälte der FTC sind unzufrieden mit den Dokumenten, die Microsoft im Vorfeld ihres Prozesses über den Activision-Deal offengelegt/nicht offengelegt hat – Sie wollen mehr über Microsofts Exklusivitätspläne für ZeniMax – Mehr über Microsofts „Gaming-Ökosystem der nächsten Generation.“

TES6: Dank Activision-Blizzard-Deal auch für PlayStation?

An dieser Stelle kann man nur mehr mutmaßen, wie sich Microsoft entscheiden wird und ob man die Karten auf den Tisch legt. The Elder Scrolls 6 ist ein Titel mit großer Bedeutung und könnte eine ganze Konsolen-Generation ins Schwanken bringen. Vor allem PlayStation hätte dabei mehr zum Verlieren, als Xbox. Das Spiel ist jedoch noch sehr weit entfernt. Derzeit bastelt Bethesda noch an Starfield, damit es im Herbst 2023 endlich veröffentlicht wird. Vielleicht hätte Xbox geplant gehabt, dass Spiel „nur“ noch Konsolen-Exklusiv für Xbox zu bringen. Wenn man den Call of Duty-Publisher aber wirklich haben möchte, wird man Zugeständnisse machen müssen. Und die Blumen, die Microsoft an Sony überreicht, könnten die Form von The Elder Scrolls 6 haben.

The Elder Scrolls V: Skyrim - Bildquelle: Bethesda

The Elder Scrolls V: Skyrim erschien 2011. Einen Nachfolger wird es wohl bis 2027 nicht geben. – Bildquelle: Bethesda

Allerdings wird noch viel Wasser die Donau hinablaufen. Erst 2024 wird sich Bethesda voll und ganz auf die Entwicklung von TES6 konzentrieren können, denn das Spiel befindet sich erst in der Vorproduktion. Bis dahin liegt Starfield im Fokus der Entwickler. Mit einem Release auf der aktuellen Konsolen-Generation braucht man also (fast) nicht mehr rechnen. Auch wenn die Entwicklung „schneller“ geht, weil die selbe Engine wie für Starfield verwendet wird, sind Rollenspiele von Bethesda groß und dafür werden sie wohl 3-6 Jahre benötigen. Und bis dahin dürften die PlayStation 6 und die nächste Xbox schon da sein, die sich bereits beide ebenfalls in Entwicklung befinden.

The Elder Scrolls 6 befindet sich bei Bethesda in Entwicklung.

Mehr zum Thema