Blogheim.at Logo

Marvel’s Avengers (PS5) – Review

Kann Square Enix mit dem PS5-Upgrade die Probleme der PS4-Version beheben? Lest mehr im Test!

Review von
Marvels Avengers - (C) Square Enix

Das Wichtigste in Kürze

  • Spiele deinen Lieblingshelden! Wie gut sind sie?
  • Avengers Day - Schafft es Square Enix, den MCU-Hype auf die Konsolen zu bringen?
  • PS5 Upgrade: Was hat sich verbessert?

Über ein Jahrzehnt hinweg hat Marvel die Kinoleinwände mit der Infinity Saga erobert. Anfang 2021 hat dann der Marsch auf Disney Plus mit den Serienformaten von Wanda Vision und Falcon and the Winter Soldier erfolgreich begonnen. Somit blieb nur noch die Konsolenwelt übrig. Diese Verantwortung wurde Square Enix mit Marvel´s Avengers gegeben. Leider scheint es bei der Spiel-Entwicklung keinen Kevin Feige gegeben zu haben, der ein Auge auf den Qualitätsmaßstab der Produktion hatte.

Avengers Day – Eine Feier für die Fans

Das Marvel´s Avengers ist ein Open World Spiel, in Anlehnung an Spiele wie Destiny. Es gibt eine Grundstory, welche sich um die Origin-Story von Kamala Khan aka Ms. Marvel und ihren Eintritt in die Avengers dreht. Die Idee von Square Enix ist es, dann mit der Zeit immer weiter neue Helden und weitere Episoden einzuführen. So sind bereits Erweiterungen mit Hawkeye und seiner Tochter Kate Bishop verfügbar. Als große Story-Expansion für dieses Jahr ist die Einführung von Wakanda und Black Panther geplant. der erste Trailer wurde bereits veröffentlicht.

Kurz zur Story. Das Spiel beginnt mit dem Avengers Day. Es ist eine Zelebration der Avengers, ein Fest für ihre Fans. Die Avengers präsentieren hier eine neue Energiequelle mit den Terrigen Kristallen und wollen eine Energie-Revolution einführen. Entwickelt wurde das System von Bruce Banner, Tony Stark und George Tarleton. Während dieser Sequenz steuert ihr Kamala Khan, welche an einem Fan-Fiction Wettbewerb teilgenommen hat. Sie kommt gemeinsam mit ihrem Vater zum Avengers Day. Hierbei kommt es zu einem unerwarteten Angriff auf die Feierlichkeiten. Ab diesem Moment bekommt ihr erstmals die Möglichkeit, die verschiedenen Avengers von Iron Man, Hulk, Black Widow, Captain America und Thor zu steuern. Doch die Avengers werden überrumpelt und in einem Versuch, die Welt zu retten, kommt Captain America um´s Leben.

Der Tag geht dann als “A-Day” in die Geschichte ein, der Tag an dem die Avengers aufgelöst wurden und die “Inhumans” geboren wurden. Die Terrigen-Kristalle erweckten Superkräfte in den verschiedensten Menschen. Eine dieser Personen ist Kamala Khan. Sie macht es sich zur Aufgabe, das Mysterium rund um A-Day und den Avengers aufzuklären.

Marvel's Avengers-Group-PS5

Marvel’s Avengers – (C) Square Enix

Marvel’s Avengers – Wenn zu viel nicht genug ist

Klingt eigentlich nicht schlecht, oder? Marvel selbst hat die Story für das Spiel geliefert. Als ich den ersten Trailer sah, wusste ich “das wird mein Spiel!”. Leider lobte ich den Tag bevor dem Abend.

Marvel’s Avengers ist wie gesagt ein Open-World Rollenspiel. Das heißt, ihr könnt selbst entscheiden, welche Missionen ihr angeht und wie ihr euch in den Arealen bewegt. Auch müsst ihr eure Charaktere auch weiterentwickeln. Der erste Teil des Spiels ist aber relativ geradlinig. Ihr gewöhnt euch da einmal an die Steuerung und die verschiedenen Elemente. Dann kommt der Moment, wo ihr die anderen Helden trefft und entscheiden könnt, wie ihr weitermacht.

Bis zu diesem Moment dachte ich, dass ich die Steuerung schon verstanden habe und das Grundgerüst verstehe. Doch dann geht ihr ins Menü und findet ein Untermenü mit noch weiteren Untermenüs. Zu diesem Zeitpunkt war ich schon knapp 10 Stunden im Spiel und ich hatte noch immer keine nähere Erklärung zu dem Menü erhalten.

Zuerst wird euch das Level-System vorgestellt. Ihr sammelt Erfahrung und diese ermöglicht es euch, neue Fähigkeiten für eure Attacken und Defensive freizuschalten. Dies ist relativ simpel und einleuchtend und natürlich auch bekannt aus Open-World Spielen. Es geht aber noch weiter.

Das Sammeln ist des Sammlers Lust

Man sammelt dann verschiedene Objekte, welche eure Kräfte verstärken. Es ist in gewisser Weise eine unsichtbare “Rüstung”. Auch Rüstungen sind aus Open World Spielen bekannt. Doch ist diese nicht einfach eine neue “Hose” oder ein “Hemd” oder sonst etwas. Von Kopf bis Fuß gibt es unterschiedliche Elemente und von jedem Element hat es nochmals mehrere Kategorien mit unterschiedlichen Fähigkeiten, die ihr auch nochmals leveln könnt! Ihr habt diesen Satz nicht verstanden, weil er super kompliziert klingt? Es ist noch um ein vielfaches komplizierter!

So gibt es Rüstungselemente die von Stark Industries sind, welche von Pym Tech und noch viele mehr. Jedes Element hat dann noch zusätzliche “Perks”, wie z.B. einen Power-Boost mit einer bestimmten Wahrscheinlichkeit, dass dieser ausgelöst wird. Um diese zu leveln müsst ihr dann verschiedene Power-Ups sammeln. Dann gibt es auch noch verschiedene Power-Stones, welche nochmals zusätzliche Kräfte geben. All das wird euch noch viel später im Spiel erklärt. Wenn ihr dachtet, dies wäre schon alles, habt ihr euch zu früh gefreut!

Marvel's Avengers-Group-2-PS5

Marvel’s Avengers – (C) Square Enix

Dann folgt das dritte Untermenü, in dem ihr noch eure vorhandenen Power-Ups upgraden könnt. Mir ist nach wie vor nicht klar, wie ich für diese die notwendigen Punkte sammle. Im Spiel selbst sammelt ihr dann Power-Ups in unterschiedlichen Farben, die ich bis heute nicht zuordnen kann.

So, dies klingt schon nach recht viel zusätzlichen Weiterentwicklungsmöglichkeiten und bietet immer noch genügend Motivation, um eure Avengers zu leveln. Doch das war noch immer nicht alles!! Gerade als ihr dachtet, ihr habt jetzt alles verstanden, wird euch auch noch ein Fraktionssystem vorgestellt! Für S.H.I.E.L.D. könnt ihr verschiedene Nebenmissionen durchführen um Fraktionspunkte zu sammeln. Auch hier gibt es mehrere verschiedene Fraktionen! Mit diesen Punkten könnt ihr dann die Rüstungsgegnestände in einem Shop kaufen und weiter upgraden. Spätestens jetzt sollte euch schwindelig sein.

Ein orientierungsloses Gefangen

Wenn ihr es also doch noch irgendwie geschafft haben solltet, eine Übersicht über das Entwicklungssystem des Spiels zu bekommen, spätestens beim Spiel selbst werdet ihr diese verlieren.

Wie gesagt beginnt das Spiel recht geradlinig und verständlich. Es ist klar, wo ihr hingehen müsst, denn es gibt nur einen Weg. Es führt euch nach dem Schlauchprinzip zum ersten großen Treffen mit einem der Avengers. Habt ihr dies geschafft, dann beginnt der Open-World “Spaß”.

So stürzt ihr euch in eure erste Mission, wo ihr eine AIM-Anlage finden müsst. Doch wo soll´s nun hingehen? Wie groß ist eigentlich das Areal? Wie in jedem Open World Spiel sucht ihr also auf eurem Bildschirm nach einem Radar oder einer Karte. Es gibt weder as eine noch das andere! Ihr seid völlig orientierungslos auf euch selbst gestellt und begebt euch auf gut Glück in eine Richtung. Mit Pfeilen wird euch noch in gewisser Entfernung ein Ziel angezeigt, doch habt ihr einfach keine Ahnung, wie weitläufig die Karte ist und wo ihr euch genau befindet oder was euch wo erwartet.

Zwischendurch schiebt Jarvis noch Meldungen und sagt euch, dass es etwas in der Nähe gibt. Dann poppt ein Pfeil auf, wenn ihr Glück habt und genügend in der Nähe des Ereignisses seid.

Es ist eine enorme Herausforderung sich im Spiel zurecht zu finden und überhaupt einen Sinn darin zu sehen, was ihr genau macht. Denn meistens ist es nur “es gibt eine AIM-Zentrale die zerstört werden muss”.

Marvel's Avengers-IM-GGB-PS5

Marvel’s Avengers – (C) Square Enix

Ein Bug jagt den nächsten

Als wäre das System nicht schon fordernd genug, werdet ihr auch noch von einer Unmenge an technischen Problemen geplagt. Plötzliches steckenbleiben des Spiels, welches euch dazu zwingt, ein ganzes Level von Beginn an zu spielen. Gegner, die einfach steckenbleiben und nicht besiegt werden können, weswegen ihr ebenfalls von Neuem starten müsst. Oder das einfach euer Charakter ausgetauscht wird. So hatte ich auf einmal Tony Stark als spielbaren Charakter mit der Stimme von Kamala Khan, dabei war ich in der Story noch gar nicht soweit fortgeschritten, dass ich Tony im Team hätte. Der Bug hat einfach den Charakter und sein Outfit gespoilert.

Es ist eine absolute Qual und wie sehr ich auch die Comics und die Helden Liebe, ich musste mich hier aufgrund der technischen und mentalen Herausforderungen geschlagen geben. Dieses Spiel hätte kaum schlechter sein können. Man versucht die “eierlegende Wollmilchsau” zu bauen, doch hat am Ende nur einen Jenga-Turm gebaut, wo man nur noch darauf wartet, dass es einstürzt. Meine PS5 hatte bis zum heutigen Tage keine Probleme und seit dem Spiel ist sie mir bereits zwei Mal abgestürzt und einmal hat es die kompletten Speicherstände des Spiels gelöscht. Und da es keine manuelle Speichermöglichkeit gibt, ist einfach alles weg.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit zu Marvel’s Avengers

Es ist schade. Es ist sehr schade. Wenn man den aktuellen Hype, den Marvel mit Disney gemeinsam erschaffen hat wahrnimmt, dann war eine Spielumsetzung nicht nur der logische Schritt, sondern eine Cashcow, mit der Disney und Square Enix die nächsten Jahre einen weiteren Dagobert Duck Geldspeicher füllen hätten können. Hätte man sich bloß ein wenig mehr an Erfolgsgeschichten wie Spider-Man und Spider-Man: Miles Morales angelehnt. Spider-Man: Miles Morales ist kein neues Spiel, es ist eigentlich Spider-Man mit einem anderen Hauptdarsteller, doch technisch so versiert und vor allem so simpel gehalten, dass man sich auf die wesentlichen Punkte des Helden konzentriert hat, dass es wieder Spaß macht. Genau das hätte ich mir bei Marvel’s Avengers gewünscht. Ein Fokus auf das Wesentliche. Die Storyline und die Charaktere in den Vordergrund stellen und die Spieler die Avengers erleben lassen. das ist es, was die Spieler wollen und kein aufgeblasenes Upgrade-System um mögliche Vorlieben jedes erdenklichen Spielerprofiles abzudecken. Wir wollten kein Destiny im Marvel-Stil, wir wollten ein Avengers Abenteuer. Der Wille war mit der Story da, die Umsetzung hatte aber nur Dollarzeichen in den Augen und genau daran sind die Entwickler gescheitert.

Unterstützte uns! Hol Dir diesen Titel, Merchandise oder Zubehör bei Amazon.de!

ReviewWertung

3SCORE

Finger Weg! Wenn ihr eure Comic-Helden liebt, dann bleibt fern von diesem Spiel

Detail-Wertung

Grafik

6

Sound

8

Gameplay

1

Story

8

Motivation

2

Steuerung

1

AktuelleGames News