Blogheim.at Logo

Dailygame.at

Jurassic World 3-Regisseur zeigt neues Set-Foto der Öffentlichkeit

Ein neues Set-Foto für Jurassic World: Dominion, veröffentlicht von Regisseur Colin Trevorrow, neckt eine Verbindung zu The Lost World und Jurassic Park 3.

Artikel von
(c) 2020 Universal Pictures. All Rights Reserved.

Das Wichtigste in Kürze

  • Jurassic World 3: Dominion verbindet die alte und die neue Trilogie
  • Der Film muss sich mit Problemen aus den ersten beiden Filmen herumschlagen
  • Colin Trevorrow enthüllt immer wieder Neuigkeiten aus dem Film mit Chris Pratt

Ein neues Set-Foto von Jurassic World: Dominion neckt eine Verbindung zu The Lost World: Jurassic Park und Jurassic Park 3. Nachdem seit dem Ende von Steven Speilbergs ursprünglicher Trilogie mehr als ein Jahrzehnt vergangen war, startete Universal 2015 das Jurassic-Franchise neu. Die neue Trilogie brachte Chris Pratt und Bryce Dallas Howard in die Hauptrollen und zeigte die Eröffnung von Jurassic World. Die Fortsetzung der Trilogie hat weiterhin Ideen aufgebaut, mit denen sich die ursprünglichen Jurassic Park-Filme befasst haben, und Jurassic World 3 wird nun als ein Höhepunkt gipfeln.

Der dritte Film in der Fortsetzungstrilogie wird erneut von Colin Trevorrow inszeniert, der Jurassic World inszenierte, aber die Fortsetzung beiseite trat. Eines der größten Verkaufsargumente für Jurassic World: Dominion ist die Rückkehr der ursprünglichen Trilogie-Darsteller. Sam Neill, Laura Dern und Jeff Goldblum kehren alle für wichtige Rollen in dem neuen Film zurück. Einige andere Verbindungen zu den vorherigen Filmen wurden bereits aufgepeppt, und jetzt wurde eine weitere enthüllt.

Jurassic World 3: Dominion verbindet die alte und die neue Trilogie

Colin Trevorrow hat ein Set-Foto von Jurassic World: Dominion exklusiv mit Jurassic Outpost geteilt und enthält einen Verweis auf einen vertrauten Ort. Das Bild zeigt einen Kühlcontainer in einem Labor und auf dem Container ist „Site B Isla Sorna“ beschriftet. Isla Sorna wurde zuerst in The Lost World gesehen und später im Jurassic Park 3 erneut besucht.

Isla Sorna ist InGens zweiter und geheimer Ort, an dem sie die Dinosaurier ursprünglich geklont haben, bevor sie nach Isla Nublar transportiert wurden. Ian Malcolm wurde ursprünglich dorthin geschickt, um das Leben der Dinosaurier auf der Insel zu dokumentieren, damit Isla Sorna ein Naturschutzgebiet für die verbleibenden Dinosaurier werden konnte. Es gab jedoch einen separaten Plan, sie an einen neuen Ort in San Diego zu transportieren (was nicht gut lief). Alan Grant (Sam Neill) hatte ebenfalls seinen Auftritt auf Isla Nublar, um ein Kind zu retten, und stellte fest, dass das Klonen auf der Insel im Geheimen fortgesetzt wurde. Diese Praktiken führten schließlich zur Eröffnung von Jurassic World, aber Isla Sorna wurde dann aufgegeben und wurde in den letzten beiden Filmen nicht erwähnt.

Das Erscheinen dieser Kiste garantiert nicht, dass Jurassic World: Dominion Isla Sorna erneut erkunden wird, aber es ist möglich. Stattdessen ist es wahrscheinlicher, dass sich die zum Klonen verwendeten InGen-Embryonen in diesem Container befinden. Während InGen diesen Container noch in seinem Besitz haben könnte, wurde auch bekannt gegeben, dass Biosyn über Lewis Dodgson (Cameron Thor) zurückkehren wird. Die Jurassic World-Filme haben bisher eine Geschichte erzählt, die sich um mehrere Experimente mit Dinosauriern dreht, sodass Jurassic World 3 diesen Trend mit allem, was sich in diesem Container befindet, fortsetzen kann.

Mehr zu Jurassic World: Dominion

Colin Trevorrow gibt gerne in Happen preis, was uns im nächsten Dino-Film von ihm erwartet. Ende 2019 zeigte er uns einen Dinosaurier-Roboter mit sich bewegenden Augen und Zunge. Im April 2020 haben wir über ein Videospiel zum Film berichtet, dass angeblich Jurassic World Aftermath heißen wird. Das letzte Spiel aus dem Franchise, Jurassic World Evolution war ein kommerzieller Erfolg und erzielte als Strategiespiel und Parkbuilding-Spiel, ähnlich wie bei den Zoo Tycoon-Spielen, relativ solide Bewertungen.

Egal wann der Film erscheint – nach der Covid-19-Pandemie traut man sich dazu keine Prognose abgeben, muss der dritte Teil der Jurassic World-Trilogie die Probleme der ersten beiden Filme beheben.