• Filme&Serien

    Comic Special: Gefangen im Lizenzen-Netz

    17/07/2017 @ 10:08Bigspotlight

    Holt mich hier raus ich bin ein Superheld!

    Die Lizenz-Streitigkeiten um Superhelden kann schon verwirrend sein. Um ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen hier mein Beitrag zum Thema: „Gefangen im Lizenzen-Netz“


    Was lange währt … 

    Warum dauerte es über 15 Jahre bis Spiderman gemeinsam mit den Avengers auf der Leinwand kämpfen „durfte”!?

    Manch einer mag sich noch dunkel daran erinnern, dass es eine Zeit gab in der MARVEL nicht einen Blockbuster nach dem anderen produzierte und die Hoffnung auf einen AVENGERS Kinofilm nicht mehr war als Wunschdenken.

    Ende der 90iger Jahre stand MARVEL kurz vor dem Bankrott und um ihr Überleben zu sichern verkauften sie die Lizenzrechte vieler guter Spieler an Hollywoods Filmstudios.

    • Columbia/Sony – Spider-Man, Ghostrider, Thor
    • Fox – X-Men, Fantastic Four, Deadpool, Daredevil
    • Lionsgate: Punisher
    • New Line Cinema: Blade, Iron Man und Black Widow
    • Universal – Hulk

     Vorsicht, das  Kleingedruckte…

    Marvel selbst blieben weiterhin die Rechte an den übrigen Avengers und natürlich gab es für jeden getätigten Verkauf wieder eigene Klauseln die Marvel das Recht einräumt seine Helden zurück zu holen. Sollten die Helden über einen bestimmten Zeitraum nicht in Filmen genutzt worden sein heißt, dass die Heimkehr zu Marvel.

    So ist es auch möglich, dass DareDevil, Elektra und der Punisher seit geraumer Zeit große Erfolge bei Netflix verbuchen und durch Marvel präsentiert werden.

    Gleicher Held, neue Story

    Aber es wäre nicht Hollywood, wenn es so „einfach bleiben“ würde und mit Quicksilver habe ich ein gutes Beispiel dafür wie ausgefeilt besagte Klauseln sein können.

    Es handelt sich in beiden Stories um denselben Helden. Jedoch die Tatsache, dass er Sohn von Magneto ist, gehört Story mäßig ins X-Men – Universum – allerdings besitzt Fox sämtliche Rechte an den X-Men. Marvel darf ihn also mit den Avengers gegen Ultron antreten lassen doch nur mit neuer Hintergrundgeschichte und keinerlei Verbindung zu seinem alten Herrn.

    Meins, meins, meins …

     Für Spiderman:Homecoming gingen Marvel und Sony Pictures, die seit Ende der 90iger Jahre die rechte für den Wandkrabbler besitzen, einen neuartigen Deal ein. Die beiden Konzerne gingen eine Partnership ein die beide Seiten die freundliche Spinne aus der Nachbarschaft in ihren Filmen „umherschwingen“ lassen dürfen, jedoch ohne dass die jeweils andere Seite an den Box Office-Umsätzen profitiert.


    Wir Comic Fans können nur hoffen dass dies der erste Schritt in eine bessere Crossover-Welt ist und erfreuen uns erstmal am richtig gelungen Spiderman: Homecoming.

    Die passende Review zum Film findet ihr auch auf unserer Seite.

    NEWSLETTER

    ÜBER "Michael"

    Beschreibung in 3 Worten: "Nerd by Nature" Als ihm die Titel "Filmfan", "Serienjunkie" und "Star Wars Geek" nicht mehr ausreichten beschloss er spontan in der Sonne liegend, den "Consolero" nach zu holen und ab nun seinen Senf auch öffentlich zu machen!
Kommentare (0)
Anzeige
Comic Special: Gefangen im Lizenzen-Netz - DailyGame
Blogheim.at Logo